Schleimpfropf ab - wie lang hat's bei euch dann gedauert?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von clover 03.12.09 - 21:56 Uhr

Hi an alle Mamis unter euch...

mich würde mal interessieren wie lange es bei euch noch gedauert hat, bis die Geburt begonnen hat nachdem sich bei euch der Schleimpfropf gelöst hatte?

Ich hab (leider) seit 3 Wochen schon vorzeitige Wehen, bin jetzt 36+4. Für normale Übungs- und Senkwehen sind sie zu stark (sagt der FA), einen echten Wehenhemmer kriege ich aber nicht mehr, dafür ist die Schwangerschaft schon zu weit, außerdem ist mein Kleines schon recht groß und vor allem dick (über 3000 g) :-p

Nun hat sich trotz aller Schonung usw. letzten Samstag der Schleimpfropf gelöst. Heute kann ich kaum laufen, das Kleine drückt derartig ins Becken und in den Rücken...

Mir ist ja jeder Tag recht, den das Kleine noch im Bauch bleibt (da ist es aufgeräumt und jeder Tag länger tut ihm gut) aber mich die Sache mit dem Schleimpfropf beunruhigt mich jetzt doch etwas...

Könnt ihr mir was aus Erfahrung erzählen?

Danke und LG... Clover #hasi

Beitrag von bibuba1977 03.12.09 - 22:06 Uhr

Hi Clover,

dass der SP abgeht, ist noch kein Anzeichen dafuer, dass es losgeht... Soviel vorweg.

Bei mir ist er montags abgegangen und donnerstags kam Emmylou (bei 37+0) zur Welt.

LG und alles Gute!
Barbara

Beitrag von inajk 03.12.09 - 22:49 Uhr

SP sagt gar nichts, es kann danach auch noch 2 Wochen dauern... also mach dir mal keine Sorgen!
LG
Ina

Beitrag von hailie 03.12.09 - 22:54 Uhr

Hi!

Bei mir ging nachts der SP ab und am nächsten Abend war meine Tochter auf der Welt. :-)

ABER der SP hat nicht viel zu bedeuten, es kann auch gut noch 2 Wochen dauern...

LG hailie

Beitrag von hebigabi 04.12.09 - 07:21 Uhr

Ich hatte mal eine, da hat´s dann noch 5 1/2 Wochen gedauert,nachdem der wirklich- sehr blutige- SP abgegangen war.

LG

Gabi

Beitrag von super_mama 04.12.09 - 11:14 Uhr

hallo, ich könnte fast die sein von der hebigabi geschrieben hat. vier wochen vor dem et ging der propf ab und meine hebi hier meinte das es bestimmt bald los ginge ... vonwegen ... madame liess auf sich warten - selbst als ein riss in der fruchtblase war wollte sie nicht - erst nach tagelagem einleiten.
also ganz ruhig - noch muss es nix heißen.

lg

Beitrag von carolinkuhs 04.12.09 - 14:40 Uhr

Bei mir ging Mittwoch morgens der SP ab und am Donnerstag abends um 22:20 war Louis geboren. Die Wehen begannen natürlich schon in der Nacht auf den Donnerstag. Alles Gute für euch 2!

Beitrag von clover 04.12.09 - 18:39 Uhr

Danke für eure Antworten!!

Jetzt weiß ich dass es so und so sein könnte, bin aber insgesamt doch beruhigter :-)

Wenn sich was tut (bzw. getan hat) berichte ich wieder...


Liebe Grüße!!!
Clover #hasi

Beitrag von musikmaus83 05.12.09 - 10:29 Uhr

bei nummer drei ist mir in der 38+4w der schleimprpf abgegangen (abends so um 22uhr und nachst ist dann schon die f-blasegeplatz)
sprich in der 38+5 war der kleine da :-)