Ella Endlich - sich an einem KULT bereichern wollen

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von brina1982 03.12.09 - 22:14 Uhr

Hallo zusammen,

ich weiß, es ist Gang und Gebe, aber das ist für mich mal wieder ein typisches "Verhunzen" :-[#schmoll

http://www.youtube.com/watch?v=lPVa6CwInD8&feature=related

Ich LIIIIIIIIIIIIEBE 3 Haselnüsse für Aschenbrödel, wie hier ja so manch einer ;-)

Dieses Video macht mich echt sauer, das werd ich mir auch nicht wieder ansehen - dann lieber traditionell den Film schauen oder nur die Melodie anhören
#verliebt http://www.youtube.com/watch?v=C924eNQwRm4 #verliebt

Was haltet ihr von diesem "Melodieraub"?

Lieben Gruß

Sabrina

Beitrag von karolin19 03.12.09 - 22:32 Uhr

Oh meine Gott! Meine Mutter hatte mir schon davon erzählt, aber ich hatte es noch nicht gehört! Ich finde es schlimm!

Beitrag von brina1982 03.12.09 - 22:36 Uhr

Huhu,

ich war auch total gespannt, weil meine Mama mir davon erzählt hatte #rofl

Hab gedacht, das ist vielleicht was schönes... aber da brauch ich mal den #putz um ne Runde zu würgen #schein

Schönen Abend trotzdem noch ;-)

Beitrag von nyiri 03.12.09 - 22:36 Uhr

Es gibt nur ganz ganz wenige Cover-Versionen, die ich besser als das Original finde, aber das ist eher die Seltenheit. Grundsätzlich bezeichne ich es gerne als "Frechheit" auf Kosten der Kreativität anderer Künstler noch einmal kräftig abzusahnen und sich mit Gewalt die Taschen zu füllen. Schließlich wurden jene Melodien und meist auch die Texte einst von diesen anderen Künstlern geschaffen und "geboren". Es zeugt nicht gerade von künstlerischem Geschick, einem alten Hit durch synthetische Beats und gesangstechnische Eintagsfliegen mal kurz neues Leben einzuhauchen. Man heimst damit Lorbeeren anderer ein.

Beitrag von brina1982 03.12.09 - 22:40 Uhr

Vor allem so - sorry für den Begriff #hicks - abgefuckt ist das denn, das dann genau zur Weihnachtszeit raus zu bringen #augen

Ein extrem gutes Cover, was mir bis jetzt immer wieder sofort einfallen würde ist Ayo Technology von Milow - aber auch nur, weil es nicht zu 100 % übernommen wurde sondern ein gaaaaanz anderer Stil ist als das Original, also als ein komplett neues Lied durchgehen könnte ;-)

Beitrag von nyiri 03.12.09 - 22:45 Uhr

Wo ich kotzen könnte *auch sorry #hicks* ist diese fürchterliche Version von Stefanie Heinzmann "Unforgiven". Eine drittklassige "Sängerin" verhunzt und kopiert äußerst schlecht einen Song von Metallica, der aus einer Zeit stammt, in der sie wahrscheinlich noch bei Papa im Rücken Fahrstuhl gefahren ist.

Ich könnte jetzt unzählige solcher Möchtegern-Sänger/innen aufzählen, die selbst nichts bemerkenswertes zustande gekriegt haben und dann mit einem Coversong dem Erfolg hinterherhetzen wollen.

Schrecklich finde ich das.

Beitrag von cherymuffin80 03.12.09 - 22:58 Uhr

Naja, "absahnen" tun damit auch die Künstler die das Orginal geschaffen haben, denn an jeder Coverversion verdienen die mit! Ich denke es stört die nicht wirklich wenn mit einmal wieder Geld ins Haus kommt!
Es gibt ja das Urheberrecht und wenn der Künstler der eine Sache "erfunden" hat nichts gecovert haben will, muss er sein ok auch nicht geben und lebt dieser nicht mehr gibt es nen anderen Lizensinhaber der zustimmen muss.

Und zu guter letzt sind alle die sich Coversongs reinziehen doch Schuld das es sowas überhaupt gibt, denn ohne Käufer gäbe es den Markt nicht.

Das was mir als schlechte Coverversion noch einfällt sind aktuell Monroes mit Hello, das Orginal war um Längen besser!

Beitrag von nyiri 03.12.09 - 23:05 Uhr

Ich spreche auch nicht von den Tantiemen, die auch dem Urheber der Klassiker zugute kommen. Die haben dieses Geld ja mehr verdient, als der/die künsterlisch minderbemittelten Nobodys, die selbst keinen echten Hit zustande bringen.

Beitrag von brina1982 03.12.09 - 23:06 Uhr

Das waren doch die Queensberrys, und DIE haben doch so gut wie jeden Song gecovert - nur gut vertuscht, weils Songs waren, die hier in Deutschland kaum ein Schwein kannte #gruebel

Beitrag von cherymuffin80 04.12.09 - 10:45 Uhr

Ja die mein ich doch auch #klatsch
Ich komm bei den ganzen Castingbands eh durcheinander, außerdem is das so gar nicht meine Musik ;-)

Beitrag von frauke131 04.12.09 - 08:36 Uhr

Ja, nur das Karel Svoboda, der auch für die Musik von "Nils Holgerson" verantwortlich ist, seit ein paar Jahren tot ist. Er "sahnt" also nicht mehr ab!

Ich finde Coverversionen nur gut, wenn derjenige, der covert, seinen eigenen Stil miteinbringt und dadurch etwas neues entsteht! Ich fand damals gut "Killing me softly" von den Fugees und "I´ll be missing you" von Puff Daddy.

Suer finde ich auch das Duett von Udo Jürgens mit den Sportfreunden Stiller! Aber das ist ja was anderes!

Beitrag von king.with.deckchair 03.12.09 - 23:58 Uhr

Igitt.

Dieses "lalalalalala" und dazu diese überschminkte Frau mit asymetrischer Schmalzlockenfrisur... nee nee nee!

Beitrag von auerhenne 04.12.09 - 08:09 Uhr

grauenhaft!#zitter

Beitrag von tammyli 04.12.09 - 08:48 Uhr

Hallo,

gut Du bist verärgert, aber wenn man sich die Kommentare bei Youtube mal ansieht, scheint es ja doch recht gut anzukommen.

Mir persönlich gefällt die Melodie alleine am allerbesten, aber das ist eben Geschmackssache.

Melodieraub würde ich es nicht nennen. Die Besitzer des Urheberrechts müssen zustimmen. Wenn Ihnen es nicht gefallen würde, gäbe es dies Version doch gar nicht.

Wie viele ach so große Künstler haben noch kein einziges Lied selber geschrieben :-D .

Viele Grüße

Beitrag von ratzemann 04.12.09 - 09:09 Uhr

hallo!

auch ich liebe "3 haselnüsse für aschenbrödel" und die musik dazu.

ich finde dieses lied einfach nur schrecklich.....und die frau, die das singt, ebenfalls....

manche lieder sind einfach nur dann schön, wenn keiner dazu singt. alleine die melodie machts!

genauso würde man diese musik hier verhunzen wenn dazu jemand singen würde.

http://www.youtube.com/watch?v=jVO8keNJ_Q0

das ist einfach nur schön "ohne worte"!

lg

Beitrag von nisivogel2604 04.12.09 - 09:51 Uhr

Ich würd das nicht grad zu meinem Lieblingslied küren, aber so schlimm wie du es darstellst find ichs lange nicht.

ich finde 3 Haselnüsse für Aschenbrödel aber auch nicht kultig, sondern doof.

lg

Beitrag von stefanieg.1977 04.12.09 - 10:21 Uhr

dem ist nichts hinzu zufügen#pro

Beitrag von s.cheri. 04.12.09 - 11:10 Uhr

*würg*
wie kitschig.

wer ist eigentlich diese ella endlich??

achso, ich kenne 3 Haselnüsse für Aschenbrödel nicht. aber das lied ist trotzdem schrecklich.

Beitrag von brina1982 04.12.09 - 11:36 Uhr

Wie, du kennst den nicht??????? #schock#schock#schock ;-)

Da hast du jetzt in den Wochen vor Weihnachten bestimmt 20 mal die Gelegenheit dazu, ihn kennenzulernen :-p

LG

Sabrina

Beitrag von s.cheri. 04.12.09 - 12:35 Uhr

ja, ich weiss. kommt jedes jahr x-mal zu weihnachten...und auch mal zwischendurch. :-)

aber ich bin eben nicht so der grosse märchengucker.

lg
eine andere sabrina