Noch jemand mit momentan schlechem Esser hier?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ela06 03.12.09 - 22:25 Uhr

Hallo zusammen,

meine Tochter 19 Monate ist noch nie ein guter Esser gewesen aber an manchen Tagen hat sie doch schonmal gut gegessen.

Seit knapp 3 Wochen allerdings ist sie noch schlechter.
Heute z.b. hat sie heute morgen eine halbe Banane, zum Mittagessen 2 Löffel Kartoffelbrei ( den liebt sie sonst ganz doll) und dann erst wieder um 17 Uhr eine 3/4 Banane gegessen.
Das wars.

Vor dem Mittagschlaf hat sie noch 200 ml Vollmilch getrunken aber das macht sie immer. Sie schläft dann auch über 2 Stunden und erst dann mache ich essen.

Abends trinkt sie auch nochmal ihre Milch.

Sie hat auch seit 3 Wochen einen extremen Schnupfen und bekommt nur durch den Mund Luft ( keine Angst war beim KiA) kann es daher kommen das sie nix isst?
Sie hat auch einen geröteten Hals der ihr bestimmt leicht schmerzt.

Normalerweise isst sie Nachmittags immer Müsli mit Banane drin aber selbst das wollte sie heute nicht sondern nur die Banane eben.

Ist das noch normal?
Gibt es noch jemanden der einen schlechten Esser zur Zeit daheim hat?

lg Sabrina

Beitrag von 123ninni 03.12.09 - 22:38 Uhr

Hallo Sabrina,

ich habe ne ganz schlechte Esserin zu Hause !
Hannah ist 27 Monate alt und hat heute ca. 100ml Milch und drei Hapse Cornflakes zum Frühstück gehabt (Brot ist ganz doof, wollte sie gar nicht), dann war schluß. Kakao wurde nicht getrunken. Mittags hatte ich Lauch mit Kartoffeln und heller Sauce. Wurde gewünscht, Lauch ist aber ihhh, Kartoffeln fand sie blöd und wollte lieber die Sauce aus dem Topf essen. Da ich das für eine Unsitte halte, aus dem Topf zu essen und es nicht nur Sauce sein sollte, wurde schrecklich geweint, dann etwas Sauce aus deinem Schälchen gegessen und dann durfte ich ihr Kartoffeln mit Sauce füttern (!!!). Sie ißt sonst alleine ...
Nachmittags hatte sie dann echt Hunger, hat Papriksstreifen und ein Stück Apfel gegessen.
Abends den Rest Kartoffeln mit Sauce, sonst nix ... also, waren jeweils nicht viele Kartoffeln.

Ich sehe das mittlerweile gelassen, es kann nicht jeden Tag Kindernudeln geben und Gemüse scheint sie nur roh zu essen, zumindest Paprika und Kohlrabi.
Die KiÄ meint, die Kinder holen sich, was sie brauchen und so profan das klingt, es scheint zu klappen.

Ich denke, es ist normal. Mal essen sie wie kleine Scheunendrescher und dann wieder tageweise nur Minihappen.

LG Nina

Beitrag von tragemama 03.12.09 - 22:50 Uhr

Ich find den Begriff "schlechter Esser" nur gerechtfertigt, wenn ein Kind definiert untergewichtig ist. Ist sie das? Ansonsten: Lass sie, die Kinder wissen ganz gut, wann sie was brauchen.

Kathrin hat häufiger Phasen, in denen sie so gut wie nichts isst. Dann wieder Tage, an denen sie zuschlägt wie ein Erwachsener. Das ist normal.

Andrea

Beitrag von maschm2579 04.12.09 - 10:03 Uhr

Hallo Sabrina,

ich wäre froh wenn Hannah nur die Hälfte von Deiner Tochter essen würde. Sie hat z.B. letzten Sonntag nur 1/8 Toast und einen halben Leberkäse gegessen #schock
Dazu morgens 150 ml Kindermilch und Abends 200 ml 3er Milch vorm schlafen.

Alles in allem ißt sie so gut wie nichts und geht auch liebend gern ohne Abendbrot ins Bett. Sie schafft es tatsächlich tagelang ohne richtiges essen.

NOrmalerweise hat sie vor der Krippe wenigstens ein Knäckebrot gegessen, auch das ist seit ein paar Wochen vorbei.

Nachts bekommt sie keien Milch mehr, auch das stört sie nicht :-(

Ich nehme es einfach so hin und beneide die Eltern deren Kinder da total unkompliziert sind. Wobei die haben dann meist andere Probleme und wer weiß, viell sind wir noch gut dran.

Was wiegt Deine Tochter jetzt?
Meine hat auf ca 82 cm 11,3 kg. Mal 100 Gramm mehr mal weniger. Das Gewicht hält sie super lange schon, und sie wird immer größer aber nimmt nicht zu.

Ist wohl so...

lg Maren

Beitrag von knutschy 04.12.09 - 10:26 Uhr

Hallo,

Fabian ist auch 82cm und wiegt 11 Kilo geht eher immer wieder runter. Er schwankt immer so zwischen 10,5-11Kilo

Und schlecht essent tut er zur Zeit auch.

Früh: 3 Löffel Joghurt wenn überhaupt
Mittags: 5 Löffelchen vom Mittag und das wars.
nachmittags: oft garnix
Abends: meist auch nur 3mal abbeißen von der Wiener, oder halt garnix.

Aber gegen 22/23 will er dann meist 100-200ml 2erMilch
Und gegen 4/5 ab und zu nochmal 100ml

Ich denke aber auch das die klein sich holen was Sie brauchen.

Fabian sieht auch nicht dünn aus oder so. Ich höre eher immer das Gegenteil ;-)

Aber die Kinderärztin findet ihn zu dünn, aber nicht bedenklich.

Liebe Grüße

Beitrag von martsmum 04.12.09 - 23:04 Uhr

Hallo!

Kann mich hier anschliessen, mein Kleiner (30 Monate) isst momentan auch sehr wenig. Oft möchte er den ganzen Vormittag nur trinken, isst auch zu Mittag wie ein Mäuschen. Dann gibts wieder Tage, an denen er normal isst.

Ich biete ihm alles an, das er normalerweise mag, bin zur Zeit auch echt ratlos.

LG Martsmum