wie läuft das denn ab mit dem berufsverbot???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babygirl1987 03.12.09 - 22:51 Uhr

wenn ich nun zum arzt gehe und ihm mein problem schildere und er das befürwortet... wie geht es denn dann weiter... was macht er was muss ich machen ????

Beitrag von babe-nr.one 03.12.09 - 22:52 Uhr

was ist denn dein "problem?

Beitrag von babygirl1987 03.12.09 - 22:54 Uhr

was tut denn das jetzt zur sache ? ich möchte nur wissen wie das abläuft.... also wieso gegenfragen... die helfen mir nicht weiter!!!

Beitrag von babe-nr.one 03.12.09 - 22:57 Uhr

naja, dann könnte man dir vielleicht sagen, ob es wahrscheinlich ist, das du ein bv bekommst;-)
aber ENTSCHULDIGE BITTE; das ich gefragt habe#augen

wenn dein bv "bewilligt" wurde, musst du dies deinem arbeitgeber geben, und eine kopie an deine krankenkasse...
alles weitere ergibt sich dann.

Beitrag von waffelchen 03.12.09 - 22:57 Uhr

In letzter Zeit scheinen es viele Frauen auf ein BV anzulegen und suchen Tipps um eins zu bekommen obwohl alles gut ist, deswegen reagieren einige erstmal empfindlich auf Fragen zum BV

Beitrag von nadja101 03.12.09 - 22:58 Uhr

Les mal weiter unten sie hat n Thread rein gesetzt... finde schon das sie ein BV bekommen sollte. Oder eben ne andre Arbeit.

Beitrag von babe-nr.one 03.12.09 - 23:01 Uhr

das habe ich gerade erst gelesen...
aber ein komplettes arbeitsverbot?!
ich denke mal eher ein eingeschränktes....

Beitrag von marzena1978 03.12.09 - 23:05 Uhr

hm.....was bringt ihr denn ein eingeschränktes? Wenn sie dann trotzdem in dieser Zeit so schwer heben muss?#kratz

Beitrag von babe-nr.one 03.12.09 - 23:08 Uhr

ein eingeschränktes, das sie eben NICHT heben muss...zb, nur waschen, fütter,eben "leichte" arbeiten;-)

Beitrag von marzena1978 03.12.09 - 23:16 Uhr

Eingeschränktes heisst das die nur die Stunden reduziert werden.......hatte ich am Anfang auch und kein Schwein hat sich drum gekümmert was ich darf oder nicht. Ich finde eine Versetzung wäre das Beste oder wirklich ein komplettes Beschäftigungsverbot, aber das soll ihr FA entscheiden.;-)

Beitrag von babe-nr.one 03.12.09 - 23:37 Uhr

ich hatte auch ein eingeschränktes;-)
ich hatte nicht weniger stunden, sondern ich durfte nichts heben, was mehr als 5 kg wog, und man musste mir einen sitzplatz beschaffen....

Beitrag von babygirl1987 03.12.09 - 23:01 Uhr

ja aber ich mache meine job wirklich gerne ;) aber nun ist es so das ich schon zwei sternenkinder habe und angst vor einem 3ten habe-.... ich bin im allg schon risikoschwanger durch meine vogeschichte und altenpflegerin... und heute hab ich mich verhoben konntw ja die bewohnerin nicht fallen lassen.. und nun tut mir der unterleib weh aber ich habe keine blutungen ... uned nun hab ich total angst!!!!

und ich reagiere eben empfindlich wenn man mit sachen anhängt ...deswegen die reaktion .... #schwitz

Beitrag von babe-nr.one 03.12.09 - 23:02 Uhr

also echt, als hätte ich was schlimmes gefragt#zitter
neulich wollte eine ein komplettes bv, weil ihr schon eine woche übel war#schock

Beitrag von nadja101 03.12.09 - 23:04 Uhr

#rofl

Beitrag von babygirl1987 03.12.09 - 23:07 Uhr

ja naja siehst du also hast du mir gernau das selbe zugetraut und das macht mich wütendwenn man alle über einen kamm scheeren will!

Beitrag von babe-nr.one 03.12.09 - 23:10 Uhr

nein nein, das wollte ich nicht...aber d hast dich direkt angegriffen gefühlt#zitter
wenn du risikoschwanger bist, verstehe ich gar nicht, das dein ´fa dir noch keines ausgestellt hat#schock

Beitrag von babygirl1987 03.12.09 - 23:13 Uhr

naja mal schaun ich werd nochmal mit ihm drüber reden und dann werd ich ja sehn wie er reagiert... naja und vieleicht hol ich mir noch eine zweite meinung ein ...
ach alles #contra

Beitrag von babygirl1987 03.12.09 - 23:14 Uhr

und es tut mir leid das ich dich "vollgelappt" hab #hicks
bin sonst wirklich ganz handzahm :-p

Beitrag von babe-nr.one 03.12.09 - 23:38 Uhr

schon ok:-)

Beitrag von agrippinia 03.12.09 - 22:54 Uhr

Huhu

ich bin Prophylaxehelferin und bei mir war es so, das ich meinem Cheff gesagt hab das ich Schwanger bin und er hat mich gedrückt und gratuliert und zugleich gesagt pack Deine Sachen Du musst gehen!!!

Den rest hat er mit der KK gemacht.....

Frag Deinen Arzt er wird es Dir erklären!!

Lg Sonja

Beitrag von nadja101 03.12.09 - 22:54 Uhr

Hi.

Also erst mal heißt es Beschäftigungsverbot. ;-)

Du musst es deinem Arzt schildern... so wie es ist. Ich finde schon das es bei dir Gründe für ein BV gibt!

Dann schreibt er dir ein Schreiben aus das du deinem Chef gibst. Er muss das dann mit deiner Krankenkasse regeln. D.h. du bekommst von deinem Arbeitgeber dein ganz normales Gehalt weiter gezahlt und dein Arbeitgeber kann es sich von deiner Krankenkasse zurück holen.

Habe seit der 6.ssw ein BV und ich bekomme ganz normal mein Gehalt weiter. Mein Chef zahlt es mir und bekommt es von meiner Krankenkasse zurück erstattet.

LG Nadja 23.ssw

Beitrag von moggi2001 04.12.09 - 08:02 Uhr

Hallo,

ich habe auch ein BV und bei mir lief es so das der Arzt einige Dinge ausfüllen musste und das wurde dann an die Krankenkasse und an meinen AG geschickt. Krieg weiterhin meinem Lohn von meinem AG und ich denke der holt sich das bei der Krankenkasse wieder..

ich finde es irgendwie total übertrieben wie sich hier einige aufregen nur weil jemand ein BV will.. habt ihr angst ihr überarbeitet euch?? oder habt ihr angst ihr leistet mehr als andere? ich denke es ist jedem selbst überlassen mit seinem Doc über eine solche Möglichkeit zu sprechen.
Nicht jedem geht es heiter Sonnenschein und ich bin der Meinung quälen braucht man sich in diesem Zustand auch nicht...

Beitrag von babe-nr.one 04.12.09 - 11:29 Uhr

und wer regt sich auf?#gruebel