Wie an Thema "Kur" rangehen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sternchen7778 03.12.09 - 23:06 Uhr

Hallo,

meine Jungs haben ständig Brochienprobleme. Jeder liegt mir in den Ohren, ich solle mit ihnen zur Mutter-Kind-Kur an die Nordsee. Ich bin aus verschiedenen Gründen davon noch nicht so ganz begeistert. Vielleicht wäre es für mich aber auch das beste, um meine Akkus mal wieder aufzuladen.

Mein Mann muss dringend abnehmen. Ein Facharzt hat ihm nun klipp und klar eine Kur empfohlen. Sein Hausarzt zieht da aber bisher nicht mit, hat ihn immer mit "Sport treiben" und "Friss die Hälfte" vertröstet.

Wie läuft das alles denn ab? Müssen wir von uns aus die Kuren bei unserer KK beantragen? Können wir dabei den Hausarzt "übergehen"? Oder muss (bei meinem Mann) erst die Empfehlung von dem anderen Arzt vorliegen? Brauche ich für eine Mu-Ki-Kur einen Nachweis vom Kinderarzt, dass es wirklich notwendig ist? Könnte die KK rumzicken, weil mein Mann erst seit kurzer Zeit dort versichert ist? (Ich bin schon über 10 Jahre dort.)

Jede KK hat doch aber auch ihre eigenen Kurkliniken, oder? Besteht vielleicht sogar die Chance, dass wir alle zusammen gehen könnten? Oder ist es eher unwahrscheinlich, dass es eine Abnehm-Klinik an der Nordsee gibt? Sind ja doch zwei völlig unterschiedliche Gesundheitsthemen...

Och mensch, Fragen über Fragen.

Wäre super, wenn Ihr mir wenigstens durch den ersten Dschungel helfen könntet.

#danke für jede Info!!!

Gruß, Sandra.

Beitrag von sister36 04.12.09 - 10:13 Uhr

also ich bin durch diesen dschungel schon 3 x durch..und ich fahre mit meiner tochter zur kur (ostsee)
und ich kann dir das wirklich empfehlen, für deine kinder und du als begleitperson.

du beantragst die unterlagen bei deiner krankenkasse, für deine kinder.
da sind auch unterlagen für den kinderarzt dabei, der diese dann ausgefüllt an die kk zurückschickt. du füllst deinen teil aus und auch zurück. wenn du hast noch jegliche krankenhausaufenthalte und befunde in kopie mitschicken.
dann warten auf den bescheid, was allerdings etwas dauern kann.
wenn eine ablehnung kommen solle, und damit mußt du rechnen, auf jeden fall widerspruch einlegen.
wenn die kur bewilligt wurde mußt du die kur innerhalb eines halben jahres angetreten haben.

du kannst dich vorher im internet über kliniken informieren, und wenn du eine gefunden hast die dir gefällt, mit im antrag erwähnen. aber die kk muß dies nicht berücksichtigen.
Ich weiß das Kühlungsborn auch eine erwachsenenkurklinik nebenan hat. aber ob es zeitlich mit der bearbeitung von 2 verschiedenen anträgen hinhaut wird sich zeigen.

viel glück...und wenn du noch fragen hast schreib mich einfach über meine vk an!

hoffe ich konnte helfen.

lg manuela