Ich will mal das Komplettpaket! *Sifrupo* (Simples Frustposting)

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ;;; 03.12.09 - 23:24 Uhr

Guten Abend...

... ich will alles. Jawohl. So langsam aber sicher.

Ich habe eine fünfjährige Beziehung hinter mir, die GRUNDSÄTZLICH super war - die gleiche Art zu Leben, gleiche Erwartungen an die Zukunft, Harmonie pur in allen Lebenslagen. Ganz viel Kuscheln. Nur eines fehlte nach ca. einem Jahr - Sex.

Dank einer psychischen Störung seinerseits (die schon vor mir existent war, von der ich aber nur ansatzweise informiert war) hatten wir in den letzten vier Jahren vielleicht 12x Sex.

Warum ich das mitgemacht habe?!

Liebe. Ich habe ihn geliebt und er mich.

Ja, wir haben darüber geredet und er wollte etwas tun. Ich war sehr geduldig.
Wir haben uns sogar im vierten Jahr noch verlobt und ich war sicher - spätestens jetzt macht er eine Therapie.

Nix.

Ich habe es dann beendet, die Hochzeit abgesagt und eine Wohnung gesucht. Nun begann er eine Therapie, brach sie aber nach vier Wochen ab. Zu viel Angst.

Ich zog also aus, lernte nach drei Monaten einen anderen Mann kennen und - der Sex ist unfassbar wunderbar. Trotz einiger Erfahrung habe ich nie zuvor so etwas erlebt. Wir kennen uns nun vier Monate.

Aaaaber - er ist zwar lieb, zuvorkommend und wir verstehen uns ganz gut, dennoch fehlt mir die Tiefe, die Gespräche und die Wärme die ich in der vorherigen Beziehung erlebt habe.

Ich trauere meinem Ex nur wenig nach auch wenn unser Leben sehr schön war weil ich ein Mensch mit großer Libido bin und ohne Sex nicht leben will.

Aber eine Lebenszukunft mit dem "Neuen"?! Auch schwer vorstellbar.

Aber bitte, ich bin jetzt 34 Jahre alt, so allmählich hätte ich gern beides... in einer Beziehung!


LG, ;;;


Beitrag von Love should be a crime 04.12.09 - 00:32 Uhr

Man kann nicht alles im Leben haben.

Beitrag von seelenspiegel 04.12.09 - 09:17 Uhr

Warum nicht? Wer legt es fest dass das nicht sein kann, ausser man selbst, indem man es hinnimmt und es resigniert als gegeben akzeptiert ohne was daran zu ändern?

Beitrag von ;;; 04.12.09 - 11:38 Uhr

So sehe ich das auch... allerdings dauert es vielleicht eine Weile... ein bischen Zeit habe ich ja noch...

Beitrag von sabbelbusch 04.12.09 - 04:30 Uhr

Ich denke, diverse Kompromisse muss ein jeder von uns eingehen, wenn man eine Beziehung führen will.

Das entscheidende ist, worauf kommt es dir eher an.... das kannst nur du für dich alleine herausfinden.

Manche Sachen mögen sich auch mit der Zeit entwickeln, die euch beide interessieren.... weil der eine sich anfangs auch nicht vorstellen konnte, dass der andere an einer Sache doch Spass haben kann.

Beziehungen sind eine schönes Sache an sich... es gibt in einer Beziehung (wenn man dazu auch steht) immer wieder etwas neues zu entdecken, manch positive, manch auch negative Sachen... aber das macht doch gerade eine Beziehung aus, auch unschöne Sachen zu durchleben... das scheißt einfach zusammen, oder sollte es zumindest.

Du musst einfach für dich herausfinden, was du unbedingt haben möchtest und wo du Kompromissbereit bist. :-)

... dann klappt es auch mit dem Nachbarn. *gg*

Also: Kopf hoch, es wird schon werden. #liebdrueck

Gruß
Volker

Beitrag von hihihihi 04.12.09 - 11:14 Uhr

"das scheißt einfach zusammen, oder sollte es zumindest."

da hast du wohl ein w vergessen #rofl#rofl#rofl

Ansonsten hast du natürlich Recht.


Beitrag von sabbelbusch 04.12.09 - 11:21 Uhr

jaja, kann auch mal passieren... aber dupp mich ruhig noch ins fettnäpfchen...


#rofl#rofl#rofl

Beitrag von tippsy11 04.12.09 - 11:21 Uhr

>[... das scheißt einfach zusammen, oder sollte es zumindest. [...] <

Du meintest sicher: das schWeißt zusammen, oder? ;-) :-p #cool

#rofl #rofl #rofl #rofl #rofl

Sorry, ich reite sonst nicht auf Tippfehlern rum, #hicks aber ich lag grad am Boden vor Lachen... #rofl

Nix für ungut! :-)

LG, Tippsy #sonne



Beitrag von phoenix05 04.12.09 - 09:58 Uhr

Amen...!

Ich find das Klasse, dass Du das mal so direkt aussprichst! Ich finde es gut, dass Du keine faulen Kompromisse eingehst. Ich glaube, das was Du suchst gibt es. Und ich wünsch Dir, dass Du es bald findest.

Alles Liebe
phoenix05

Beitrag von tippsy11 04.12.09 - 11:12 Uhr

Hallo Du,

Wahnsinn, ich dachte ich lese grad nicht richtig: Dein Beitrag könnte von mir sein...!!! #schock Ich hab fast ganz genau das gleiche erlebt (mein Ex war Alkoholiker), wir hatten auch fast 4 Jahre lang keinen Sex... #heul Ich hab mich getrennt (allerdings ohne die vorherige Verlobung), weil ich's auch nicht mehr ausgehalten habe und sich trotz endloser Gespräche und Therapie nichts geändert hat... #heul #schmoll Bei uns kam erschwerend noch ein Kind hinzu, so daß ich jetzt mit meiner 5jährigen Tochter alleinerziehend bin. Aber weißt Du was - ich bereue es keine Sekunde, diesen Schritt getan zu haben. Ich war kurz davor an dieser 'Beziehung' zugrunde zu gehen... :-(

Mittlerweile leben wir seit 3 Monaten getrennt, verstehen uns inzwischen auch wieder ganz gut und versuchen, sowas wie eine Freundschaft aufrechtzuerhalten, alleine schon unserer Tochter wegen. Ich hab auch wieder jemanden kennengelernt, und genau wie Du es beschreibst - der Sex mit ihm ist sensationell #pro, und ich weiß endlich was ich all die Jahre vermisst habe und kann nicht genug davon kriegen... #hicks Aber - auch hier die Parallele - ich weiß inzwischen, daß es wohl nur körperliche Anziehung ist, daß ich ihn nicht liebe, daß es für eine gemeinsame Zukunft einfach 'nicht reicht...' Ich denke Du weißt was ich meine...
Momentan schwanken meine Gefühle zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, ich habe manchmal das Gefühl, meine (und seine) Zeit zu verschwenden, aber wenn ich mit ihm zusammen bin ist es wieder gut, dann genieße ich die gemeinsame Zeit, wir verstehen uns auch gut, aber eben: irgendwas fehlt... :-( Ich denke, ich bin wohl doch noch nicht frei für eine neue Beziehung... :-( Ich warte auch, genau wie Du, daß der Blitz einschlägt #verliebt und ich weiß: das ist der Mann mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen will... Ich hab auch schon viele Enttäuschungen in Liebesdingen hinter mir, bin jetzt fast 31, und denke auch, so langsam könnte die große Liebe sich mal blicken lassen... ;-) (Wenn es die überhaupt gibt... #gruebel)

Wenn ich mich so umschaue, sind nahezu alle meiner früheren Freundinnen inzwischen verheiratet, die meisten mit ihrer Jugendliebe, und haben Kinder, ein Haus und ein geregeltes Leben. Nur ich krieg's mal wieder nicht auf die Reihe... :-( #schmoll Ich kenne das Gefühl von: ich will alles. Ich denke, wir haben's verdient. :-) Ich will keine faulen Kompromisse mehr eingehen, damit wird man nicht glücklich, wenn ich eins gelernt habe aus den ganzen Enttäuschungen, dann das...
Ich wünsche Dir, daß Dir bald ein toller Mann begegnet, der Dich so liebt, wie Du bist, und Du endlich glücklich wirst... #liebdrueck

PS: Kannst mich gern über VK anschreiben wenn Du magst...

LG, Carina

Beitrag von asimbonanga 04.12.09 - 14:45 Uhr

Hallo,
dir wünsche ich das auch----------irgendwo läuft er rum:-)

Man muss schon ein paar Frösche küssen------


das Komplettpaket gibt es - es kann nur etwas dauern bis es auftaucht-------


bis dahin----- genießt das Leben.

L.G.

Beitrag von ;;; 04.12.09 - 15:38 Uhr

Öhm - ich habe schon eine Menge Frösche geküsst... ich muss wohl an chronischem Froschmagnetismus leiden... ;o)

Das mit dem geniessen tue ich ja - ist aber auch ein bischen unfair dem momentanen Herrn gegenüber - ich denke er hält das für etwas dauerhaftes.

Tja, such is' life...

Beitrag von missswiss 04.12.09 - 22:29 Uhr

In der zeit, wo man auf den Richtigen wartet, kann man viel Spass mit dem falschen haben:-p


Alles Gute