Weihnachtszeit...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von piccoloamore 03.12.09 - 23:55 Uhr

ist das nicht die Zeit, in der die Menschen hoffen???

Eine Zeit, in der Wunder geschehen und Wünsche wahr werden???

Eine Zeit, in der man sich besinnt auf das was war, was ist und was sein wird???

Die Hoffnung hab ich verloren... endgültig. Schon oft wurde sie mir genommen, ich hab sie wieder gefunden. Sie wurde mir kaputtgemacht, aber ich hab sie mir wieder aufgebaut. Aber nun hab ich sie selbst verloren, weiss nicht wann, noch wo. Ob ich sie wieder finden werde??? Ich weiss es nicht.

Ein Wunder, ist etwas worauf man hofft. Aber wie soll man hoffen, wenn die Hoffnung nicht mehr da ist???

Und das Wünsche wahr werden glaub ich auch nicht mehr, denn aus dem Alter bin ich raus, so mit Wunschzettel und Weihnachtsmann und Christkind. Meine Wünsche erfülle ich mir selber und die die ich mir nicht erfüllen kann, sind, wenn sie sich erfüllen, ein kleines Wunder. Und da sind wir wieder bei den Wundern, ohne Hoffnung... Brauchen wir nicht weiterschreiben!

Vor etwa einem Jahr kam ein Wunder zu uns... winzig klein, noch nicht zu sehen und doch wussten wir, es ist da.

Vom ersten Tag an, haben wir gehofft, um ein Wunder gefleht und uns gewünscht dieses kleine Wunder möge bei uns bleiben.

Einen Tag vor heilig Abend wurde unsere Hoffnung zerstört, das Wunder ging von uns und unsere Wünsche wurden nicht wahr.

Wir haben uns unsere Hoffnung wieder aufgebaut, trotz all dem Schmerz den wir durchlitten und all der Trauer und Wut auf alles und jeden. Wir hatten noch ein Fünkchen Hoffnung auf ein Wunder und gaben nicht auf.


Jetzt ist es fast ein Jahr her...
Ein Jahr, in dem unsere Hoffnung, unsere Wünsche auf ein Wunder unerfüllt blieben und nun heisst es Abschied nehmen. Abschied vom Wunsch das sich unsere Hoffnung auf unser Wunder doch noch erfüllt.

Ich habe schon eine Tochter und danke Gott dem Herrn dafür, das ich wenigstens sie habe.

Ich wünsche euch allen, das ihr nie die Hoffnung auf euer kleines Wunder verliert und das sich alle Eure Wünsche erfüllen. Grade jetzt in dieser Zeit. Die ja eigentlich so prädistiniert dafür ist.


glg PiccoloAmore



Beitrag von tarra 04.12.09 - 08:24 Uhr

Liebe PiccoloAmore

Ist es die Zeit die Wunder vollbringt? Ist es die Zeit die Wunden heilt? Nein, sie hilft einem nur unbegreifliches langsam zu verstehen!

Was ist Hoffnung?
"ist eine zuversichtliche innerliche Ausrichtung gepaart mit einer positiven Erwartungshaltung, dass etwas Wünschenswertes in der Zukunft eintritt, ohne dass wirkliche Gewissheit darüber besteht. " gem. Wiki

Doch was nützt es uns an etwas festzuhalten ohne davon Gewissheit zu haben!

Ja wir müssen hoffen! Ja wir müssen dafür durch die Hölle gehen!
Und ja irgendwann kann man nicht mehr!
Dann ist der Zeitpunkt, wo man sich eine Auszeit nehmen soll, sich etwas gönnen soll, sich mit einer besten Freundin/Freund/Ehemann/Partner ein Lichtblick im Leben schaffen soll!

Es kommen wieder andere Zeiten in denen du die Sonne scheinen siehst!

Es ist keine Nacht so lang als dass der Morgen nicht kommen wird.

Ich wünsch dir alles erdenklich Gute für eure Zukunft, egal ob mit oder ohne Hoffnung und eine schöne Weihnachszeit!

Alles Liebe
Tarra