au mann...muss mich auch mal ausheulen......

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von petra1982 04.12.09 - 06:37 Uhr

weiss nicht ob ich hier überhaupt richtig bin....

Mein Mann und ich versuchen nun seit meiner letzten fg vor 2 jahren Schwanger zu werden, erst allein, dann mit Kinderwunschklinik wo ich nun die 3. Hormonbehandlung beginne. Und wohl die letzte......Danach meint der arzt müssen wir eine künstliche befruchtung in angriff nehmen. sagt er so leicht......kk übernimmt die hälfte, von 6000 euro :-( habs gestern meinem mann gesagt und wir haben beide geheult.....6000 euro sind viel geld wenn man die hälfte übernehmen soll, und somit der kinderwunsch wohl weg.....mein mann hat schon zwei eigene kinder mit seiner ersten frau, und für mich? bleibt es wohl ein traum einem kind in die augen zu sehen das in mir aufgewachsen ist.....könnt gerade nur heulen....sorry für gejammer

hoffe das unsere beziehung stark genug ist......

Beitrag von Versteh ich richtig? 04.12.09 - 07:18 Uhr

Wenn Dir 6000 € für Deinen Lebenstraum zu viel sind, ist er es wohl nicht.
Du bist 27 Jahre alt, kannst ja noch ein paar Jahre sparen.

Interpretiere ich im übrigen Deinen letzten Satz richtig?
Du zweifelst also an der Beziehung, weil Dich Dein Mann nicht schwängern kann?

Beitrag von petra1982 04.12.09 - 07:22 Uhr

nein um gottes willen zweifel ich auf keinen fall an....hab angst weil ich ihm unseren wunsch nicht erfüllen kann.....ja bin 27 jahre alt ist eben zur zeit ein riesen berg vor mir.,......und doch es ist unser traum, nur haben wir nicht mal lapida soviel geld für eine behandlung und es sollen drei sein....dann kann man sich ausrechnen in welchen höhen wir rechnen müssen...ahc ist grad einfach alles bisle viel, wenn man das so dahingessagt bekommt

Beitrag von shalina2 04.12.09 - 08:32 Uhr

Hallo!

Ich habe auch zweimal ICSI hinter mir. Wir haben immer zw. 3000 und 4000 € bezahlt insgesamt und wir sind Alleinzahler gewesen.
Vielleicht erkundigt ihr euch nochmal woanders nach dem Preis.
Oftmals ist auch Ratenzahlung möglich. Und über die Steuererklärung kriegt ihr einen Teil zurück.
Es geht schon irgendwie, glaub es mir...

Viel Glück wünsche ich euch!! #klee

LG Shalina

Beitrag von petra1982 04.12.09 - 08:57 Uhr

du meinst in einer anderen klinik? ja das ist dann wieder ein lichtblick. weisst es ist schon ein grosser wunsch, der grösste, nur es ist sehr viel geld....würde alles dafür tun um diesen uns zu erfüllen

Beitrag von shalina2 04.12.09 - 09:37 Uhr

Ja, fragt mal in anderen Kliniken nach. Wir waren z.B. an der Uniklinik in Jena.
Das Geld hatten wir so auf einmal auch nicht. Aber die Rechnung kam erst nach nem halben Jahr und wir hätten eben auch Raten bezahlen können. Die Medikamente musst du nur vorher bezahlen.
Die kann man günstiger übers Internet bestellen.

Wie gesagt, alles in allem hat die 1. ICSI ca. 4.000 € gekostet. Wenn bei euch die KK die Hällfte bezahlt wären es dann 2.000 €.
Die Kosten kannst du dann bei der Steuererkl. angeben und so hatte ich dann bei meinen Kosten noch mal ne Steuererstattung von ca. 1.700 €.

Wenn bei deinem Mann alles i.O. ist, glaube ich aber nicht, dass ihr unbedingt ne ICSI braucht. Dann reicht vielleicht auch IUI, was viel günstiger ist. Ich kenne mehrere Frauen, bei denen es an ihr lag und nicht am Mann und die sind alle am Ende doch schwanger geworden, auch wenn es gedauert hat.
Nur wenn es am Mann liegt, so wie bei uns damals, finde ich es schwierig...

LG

Beitrag von petra1982 04.12.09 - 09:54 Uhr

bei meinemn mann ist alles ok, es liegt an mir, mein arzt meinte aber er will eine ivf gleich machen und keine iui :-(

Beitrag von shalina2 04.12.09 - 10:03 Uhr

Ja, warum wohl...? Weil es mehr Geld bringt...
IVF wäre in Jena nochmal ca. 1000,- € billiger gewesen, also dann nur noch ca. 3.000,- €. War aber bei uns leider nicht möglich.
Holt euch mind. noch mal eine weitere Meinung ein, am besten in nem Krankenhaus (Uniklinik) und nicht in nem privaten Kiwu-Zentrum. Die sind nämlich immer teurer.

Was ist denn bei dir das Problem?

Beitrag von petra1982 04.12.09 - 10:08 Uhr

ein eierstock ist wohl nicht ganz offen und lässt kein ei durch, ja bin ja auch davon ausgegangen das wir erst iui machen, bin aus allen wolken gefallen gestern.....

Beitrag von shalina2 04.12.09 - 10:14 Uhr

Aber du hast doch noch nen 2. Eierstock oder #gruebel

Wurde bei dir schon mal so ne Durchspülung gemacht?
Bei mir wurde immer erstmal ne Bauchspiegelung gemacht, um Verwachsungen zu lösen und die Eileiter durchzuspülen.
Da es aber nicht an mir lag, hat es natürlich nix gebracht, aber meine Freundin ist im 1. ÜZ nach der Spülung schwanger geworden.

Ich glaube, die sind bei dir ganz schön aufs Geld aus...

Beitrag von petra1982 04.12.09 - 10:16 Uhr

nein er meinte wir fangen gleich mit der hormonbehandlung an :-( ja glaubs langsam auch

Beitrag von shalina2 04.12.09 - 10:20 Uhr

Geh unbedingt noch mal zu nem anderen Arzt. Diese Spülung (geht auch ohne OP) ist nämlich Standard. Blauspülung nennt sich das. Wurde ja sogar bei mir gemacht obwohl alles i.O. war und sie kostet natürlich nix.
Stell dir mal vor, das Problem wäre einfach nur damit behoben...

Beitrag von petra1982 04.12.09 - 10:18 Uhr

kann man die ausspülung auch in einer uniklinik vornehmen?

Beitrag von shalina2 04.12.09 - 10:22 Uhr

Ja natürlich, bei mir wurde das am normalen Heliosklinikum mit der BS zusammen gemacht. Z.T machen das auch die FÄ selbst.
Ich wünsche dir ganz viel Glück!!

Beitrag von meinliebes 04.12.09 - 13:40 Uhr

Hallo Petra
erst einmal Kopf hoch... man muss nie nur die eine Möglichkeit in Erwägung ziehen.
Eine Hormonbehandlung könnte auch erst einmal Dein FA machen,mit normalen Clomifen Tabletten.
Das darf man 6 mal im Leben machen.
Wenn es wirkliche Gründe dafür gibt,dass nix aus einer Isci in frage kommt,z.B. wenn die Eileiter beide nicht freizumachen sind,dann gibt es im Ausland günstigere Möglichkeiten(KIWU-Kliniken),das muss nur von der KK genehmigt werden.
Die Medikamente für die Hormonbehandlung kannst Du auch viel günstiger im Ausland bestellen,per Telefon,eine Adresse kann ich Dir da geben,wenn Du magst.
Vielleicht wärst Du gut im Fortgeschrittenen Kinderwunschforum aufgehoben,da dort auch alle in ärtzlicher Behandlung sind,kann Dir dort immer weitergeholfen werden.
Liebe Grüsse und alles Gute für Euch
LG Kati