Mein Traum wird zum Albtraum

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von blue1979 04.12.09 - 07:06 Uhr

hallo mädels,

am 24.11. hatte ich erfahren, dass ich schwanger bin – ich war die glücklichste frau auf der welt, doch leider zu voreilig mit meiner meldung … denn seit gestern ist alles vorbei – stehe vor einem großen scherbenhaufen und weiss net, wie es weitergehen soll …

mädels,, mir ging es seit letzten do. gar net gut ... da war so ein komisches gefühl - dass einfach etwas nicht in ordnung ist ... ich konnte es nicht beschreiben, aber es war echt heftig ... hatte mir eingeredet, dass es daher kommt, weil ich ja bereits einmal bis zur 8. woche schwanger sein dufte ... und dann - naja, war alles vorbei ...

aber mal von vorn:
musste doch 2 tage nach dem positiv aufgrund der überstimu die punktion machen lassen, wo fast 3 l flüssigkeit punktiert wurde ... bis dahin war die überstimu echt heavy ... konnte net gehen, net laufen, net liegen ... mir wurde gesagt, dass das wasser zurück kehren wird, aber es halt besser ist, wenn wir trotzdem punktieren ... gesagt, getan ... tja, und seither ging´s mir körperlich gut - absolut keine schmerzen, nur noch vergrößerte eierstöcke (ca. 10 cm) ... und ein echt doofes gefühl, das was net stimmt ... hab mich das ganze wo-ende verrückt gemacht und auch meinen mann angesteckt ...

mo war dann us, wo wir ein kleines pünktchen gesehen haben ... ich war beruhigt, das doofe gefühl kam jedoch gleich wieder ...

hab mir dann nach einem anschiss von meinem mann vorgenommen, diese ss zu genießen und bin am dienstag los, um endlich mal ´nen schwangerschaftstest zu kaufen, damit ich och ma ´nen positiv in den händen halte ... wollt ich ja schon die ganze zeit machen - hab in der ganzen kiwu-phase nie einen gemacht … hab mir extra den clearblue digital mit wo-anzeige geholt, damit ich vergleichen konnte ...

tja, mittwoch morgen hab ich den test dann gemacht und das ergebnis war der hammer ... nicht schwanger!!!!!!!!!! ... ich hab geheult ohne ende ... mein mann war glücklicherweise da und so konnten wir um die wette weinen ... ich hab dann in der praxis angerufen und um einen termin gebeten, einfach schmerzen vorgeschoben ...mein doc war im op, musste somit zur vertretung ... und die hat mich rund gemacht wie ein buslenker ... was mir einfällt, ´nen test zu machen, wo doch die schwangerschaft bestätigt wurde und ich dies ja auch im us am mo. gesehen hab ... wieder liefen die tränen, konnte echt keen contra geben ... sie hat dann us gemacht, das pünktchen von mo. noch immer gesehen ... sonst aber keen trost, keine spur, dass sie mich beruhigen wollte - ganz trocken zur blutabnahme geschickt mit den worten "damit sie uns nun vertrauen, hier eine weitere hcg-überprüfung" ... als ob ich sie kontrollieren wollte :-(

das ergebnis kam gestern – 17 uhr … eine minute vorher setzte die blutung ein und mein gefühl wurde bestätigt … fast kein hcg mehr im blut …

ich bin am boden zerstört, weiss echt nicht wie es weiter gehen soll … tausend fragen schwirren im kopf, insgesondere diese: hätte ich lieber die flüssigkeit net punktieren lassen sollen? … solang die freie flüssigkeit im bauchraum war, ging´s mir zwar körperlich schlecht durch die schmerzen, aber ich war sicher, dass der kleine zwerg da war … seit der punktion war dieses gefühl weg, weg, weg …

sorry mädels für´s #bla #bla - ich musste das einfach mal niederschreiben, in der hoffnung, besser damit abschießen zu können …

dicken knuddel,
yvonne

Beitrag von petra1982 04.12.09 - 07:20 Uhr

au mann du arme lass dich mal #liebdrueck

und der arzt ist ein arsch, wie kann der dich so rund machen? tut mir leid für euch.....hoff das es bei euch noch klappt und schnell und alles gut läuft#kerze

Beitrag von schatzibatzi 04.12.09 - 07:32 Uhr

Hey,

zuerst einmal ein dickes #liebdrueck#liebdrueck ich weiß das hilft nícht viel aber vielleicht doch etwas.

Es ist eine Frechheit wie man mit dir umgegangen ist, einfach nur unmöglich :-[

Ganz viel Kraft für die nächsten Tage

einen Lieben Gruß #blume

Beitrag von blue1979 04.12.09 - 07:38 Uhr

huhu,

danke, #liebdrueck hilft immer :-) ... sie hat sich wahrscheinlich auf die füsse getreten gefühlt - dass ich sie kontrolliere ... denn eigentlich schien alles okay - sogar das pünktchen war mi. noch da ...

keene ahnung, ist mir auch wurst ...

lg,
yvonne

Beitrag von mausebacke82 04.12.09 - 07:37 Uhr

Oh man Sch......

Ach Süße lass dich drücken!!!

Warum ist das eigentlich immer so ungerecht?

Ich weiß, dass ich dir mit nichts Geschriebenem helfen kann und Kopf hoch ist bei der Anzahl von Versuchen wohl auch überflüssig.

Ich bin auf jeden Fall in Gedanken bei dir!!!

LG
Madlen

Beitrag von blue1979 04.12.09 - 07:41 Uhr

hallo madlen,

ich frag mich auch, warum die welt so ungerecht ist ... man zahlt jeden versuch selbst, ich musste bei jeder icsi mit ´ner übertstimu kämpfen und bekomm och diesmal wieder nur ´nen arschtritt ... sorry für den "harten ton", aber dies entspricht meinem derzeitigen befinden :-( ...

lg,
yvonne

Beitrag von mausebacke82 04.12.09 - 07:50 Uhr

Ne ist nicht zu hart...spätestens nach dem 3. Negativ ging es mir auch so.

Auch wenn der Arzt immer gesagt hat...Sie sind aber stark...haha was so in einem vorgeht kann sich keiner vorstellen.

Beitrag von milie 04.12.09 - 07:48 Uhr

Oh Blue,
das tut mir soooo leid für Euch. Mir fehlen echt die Worte... :-(
Dass Du alles niederschreibst ist ein guter Anfang - beim Schreiben verarbeitet man finde ich ganz gut und die zahllosen, oft verdrehten Gedanken werden sortiert.
Dennoch: dieser Arzt, war doch echt der Hammer??? Den kann man doch nicht auf Frauen mit Kinderwunsch loslassen!!!! :-[

Ich wünsch Dir ganz viel Kraft für die bevorstehende Zeit!
lg milie

Beitrag von totoloto 04.12.09 - 07:59 Uhr

oh waja#liebdrueck. Das tut mir ausgesprochen leid!!

Beitrag von hasi59 04.12.09 - 08:19 Uhr

Ich weiß nicht was ich sagen soll. Bin total geschockt! Finde einfach keine tröstenden Worte!

Versucht einfach durchzuhalten und stark zu bleiben! #liebdrueck


LG
dein Hasi

Beitrag von blue1979 04.12.09 - 08:24 Uhr

hallo hasi,

stark bleiben?!? ich glaub, ich schaff das net ... weisst du, ein negativ nach einem versuch ist hart, aber diese tortur - unbeschreiblich ...

ich drück dich,
yvonne

Beitrag von hasi59 04.12.09 - 08:27 Uhr

Oh man, ich weiß doch! #heul Wenn ich dir irgendwie helfen kann, sag Bescheid!

Beitrag von blue1979 04.12.09 - 08:36 Uhr

verkünde nä. freitag ein positiv - das hilft ... und dann werd ich patentante :-) ...

Beitrag von girl08041983 04.12.09 - 08:29 Uhr

Hallo Yvonne,

das tut mir sehr leid für euch, ich kenn das ich hatte bei meinen Beiden auch ein ungutes Gefühl und keiner wollte mir glauben und jetzt sind beide weg.

Lass dich mal drücken#liebdrueck

Lg Lia

Beitrag von blue1979 04.12.09 - 08:35 Uhr

hallo lia,

tut mir leid, dass du deine krümelchen auch in den sternenhimmel ziehen lassen musstest ... das ist einfach so ungerecht und ich will einfach net verstehen, warum man sowas durchmachen muss ...

#liebdrueck und grüße,
yvonne

Beitrag von girl08041983 04.12.09 - 09:56 Uhr

Huhu und danke Yvonne,

ja leider kann es uns keiner sagen, wir haben auch keine Möglichkeit rauszufinden was bei uns das Problem war, weil ich nämlich ganz stark im Gefühl habe, dass das zweite nur ging, weil das KH das Utrogestan abgesetzt hat (als ich es wieder genommen hab, stieg der HCG nämlich besser an).

Lg Lia

Beitrag von cizetamoroder 04.12.09 - 08:35 Uhr

Hallo Yvonne,


das, was dir passiert ist, hört sich an wie ein ganz schrecklicher Alptraum!!

Ich dachte schon, dass ich mit meinen 4 ICSIs viel erlebt hätte, aber meine Geschichte ist im Vergleich zu deiner ein echter Klacks.

Bitte lass dich nicht unterkriegen #klee

Du hast gesehen, dass du schwanger werden kannst. Gib nicht auf! Vielleicht wartet ihr noch ein bißchen bis dein Mann 25J ist, dann bekommt ihr immerhin die Hälfte der Kosten erstattet.

Fühl dich ganz herzlich gedrückt#liebdrueck


Viele liebe Grüße
cizetamoroder

Beitrag von linchen672 04.12.09 - 09:35 Uhr

Hallo Yvonne,

das tut mir sehr leid, keine Frau sollte das erleben müssen.
Ich fühle mit Dir und kann Dir nur raten das zu verarbeiten und nicht nur ab zu schließen. Tränen und Trauer sind berechtigt und helfen die FG zu verarbeiten.

Alles Gute und viel Kraft

LG

Beitrag von nadine1976 04.12.09 - 10:17 Uhr

Hallo Yvonne,

das tut mir unendlich leid was da passiert ist und diese Ärztin kann ich ja absolut nicht verstehen. Blöde Pute!!!!

Lass dich #liebdrueck!!!

Aber weißt du, es war, also das ist jetzt meine Meinung, schon richtig die Flüssigkeit punktieren zu lassen, denn Wasser im Körper ist nicht gut und es ist ja auch ordentlich etwas raus gekommen.
Vielleicht, so denke ich, war schon vorher die SS nicht mehr richtig intakt und du hast das durch das Wasser gar nicht gemerkt, da es überall gezwickt, gezwackt und Schmerzen verursacht hat.

Man kann jetzt viel spekulieren und kommt auf keinen grünen Zweig, leider. Man wird nie erfahren woran es lag.
Wie bei meiner FG, da wurde auch viel gerätselt und bis heute weiß man nicht wieso und warum.

Ich weiß, Worte helfen da jetzt nicht, darum, wein ruhig!!!

LG Nadine#klee

Beitrag von boerby 04.12.09 - 10:37 Uhr

Oh Mann Süsse! #schmoll#schmoll#schmoll
Hab deinen Beitrag eben mit Entsetzen gelesen und mir fehlen ehrlich gesagt die Worte! Lass dich ganz doll#liebdrueck#liebdrueck
Jedes Wort mit geb nicht auf, sei stark nützt dir im Moment gar nix das weiss ich aus Erfahrung in den letzten Tagen...
Oh Mann ich hatte mich sooooo für euch gefreut #schmoll

Aber versuch nicht soviel drüber nachzudenken ob es richtig war punktieren zu lassen! Das bringt dich nicht wirklich weiter!

*dickerknuddler*
#herzlich Birte

Beitrag von blue1979 04.12.09 - 11:28 Uhr

hallo lindchen, nadine und birte,

danke für eure lieben worte ... ich bin echt froh, hier trost zu finden ... das macht´s zwar net leichter, aber etwas erträglicher ...

an meiner letzten fg hab ich monatelang geknabbert und ich denke, dass es auch diesmal net leichter wird ... so ein verlust tut immer weh - egal, wie oft man diesen mitmacht ...

brauche nun zeit und hoffe, dass ich irgendwann weiterkämpfen kann ...

alles liebe für euch und danke - mädels, ihr seid alle spitze!!!

lg,
yvonne

Beitrag von nadine1976 04.12.09 - 11:51 Uhr

Ich knabber noch heute an meiner FG und die ist im Februar 5 Jahre her. Aber seitdem war ich nie mehr schwanger und das steckt man somit nicht einfach so weg. Man denkt immer warum nicht mehr und warum diesen Weg und diesen.

Die Zeit sei Dir genehmigt und du wirst weiter kämpfen, da bin ich mir sicher. Ich kenne es von mir, ich kämpfe nun seit 6 Jahren!!!

LG Nadine

Beitrag von valetta73 04.12.09 - 13:19 Uhr

Hi Yvonne,

das tut mir unendlich leid. Ich weiss gar nicht was ich sagen soll.

Denn davor hab ich immernoch angst.

Es kann jeden zu jederzeit und ganz unvorbereitet treffen.

Ich hoffe, Du kannst bald wieder nach vorn kucken. Ich kann mir gut vorstellen, dass man sich erstmal leer fühlt.

Lass Dich #liebdrueck, auch wenns den Schmerz nicht lindert.

Alles Gute!

Viele Grüsse
Valetta

Beitrag von bo05 04.12.09 - 21:07 Uhr

hallo yvonne,
durch zufall habe ich dein posting gefunden und es hat auch mich beim lesen so merkwürdig durchzuckt. wir kennen uns ja schon eine weile und ich weiß, dass du eine starke frau bist.
ich bin leider nicht der typ für schöne tröstende worte...
also, lass dich nicht unterkriegen!

bo

Beitrag von akak 05.12.09 - 11:27 Uhr

Hallo Yvonne,
sei ganz lieb #liebdrueck

Leider habe ich das in der Kinderwunschklinik auch gespürt, dass die dort vor allem Werten und nicht dem Bauchgefühl der Frau vertrauen. Klar kann man sich viel einbilden. Aber bei solch geschundenen Seelen wie bei Dir, was den langen Kinderwunsch betrifft, dürfte es doch einfach mal in Ordnung sein, wenn der Arzt einmal mehr den Ultraschallstab in die Hand nimmt.

Bei wem warst Du eigentlich bei dieser Untersuchung, als Du rund gemacht wurdest. Ich bin ja auch mal außer der Reihe hin und das war nicht so freundlich. Aber sie hat nachgeschaut, wenn auch mit klaren worten.

Ja Yvonne, heule Dich jetzt erst mal richtig aus und erhole Dich körperlich sehr schnell. Und dann schaust Du weiter. Immerhin hat die erste Behandlung in der neuen Kinderwunschklinik direkt zum Erfolg geführt. Man kann also nicht sagen, dass die einen schlechten Job machen.

Liebe Grüße, Anke