im Bett auf das Bild der Ex-geschaut....

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von bin traurig 04.12.09 - 07:16 Uhr

hallo, ich habe noch einen Tread im Forum Beziehung zum Thema .... mein Freund ist Witwer, aber ich muss nochmal hier was fragen......

Am Bett meines Freundes stehen noch Bilder von seiner Frau, sie ist vor vier Jahren gestorben.

Eigentlich von mir akzeptiert, er wohnt ja in seinem eigenen Haus mit seinen Kinder und ich in meinem mit meinen Kindern.

Wir sind jetzt sieben monate zusammen und letzte Woche....

also, es war so, dass wir Sex hatten und in der Stellung, wo ich ihn ansehen konnte, er einen Orgasmus hatte und................ er hat dabei auf das Bild seiner "Frau" geschaut (nun gut, vielleicht war es Zufall, weil es dort in dieser Richtung stand), aber es hat mich schon sehr traurig gemacht................ wie ich damit umgehen soll???

ich weiss es nicht.............

Beitrag von rosaundblau 04.12.09 - 07:57 Uhr

Meine Einschätzung: Du musst es akzeptieren. Vielleicht wird er irgendwann die Bilder wegräumen.

Er wird seine Frau, die Mutter seiner Kinder sicher noch lieben. Heißt aber nicht, daß er Dich nicht auch lieben kann.

Du hast doch eine eigene Wohnung. Könnt Ihr Euch nicht dort treffen, wenn Ihr Sex haben wollt?

Vielleicht kannst Du ihm auch (SEHR VORSICHTIG) zu verstehen geben, daß Du gerne bei Ihm und in seiner Wohnung bist, auch gerne bei Ihm übernachtest, aber Sex lieber in DEINEM Schlafzimmer hättest.

Beitrag von arienne41 04.12.09 - 08:02 Uhr

Hallo

Was meist hilft ist mit ihm zu reden.

Es kann Zufall gewesen sein.

Frag ihn einfach ob er bereit wäre die Bilder woanders im Schlafzimmer hinzustellen weil es dich irritiert.

Es sollte dich nicht traurig machen.

Du solltest aber akzeptieren das er im Herzen immer einen Platz für sie hat.

LG

Beitrag von abns2008 04.12.09 - 09:09 Uhr

Guten Morgen!

Ich glaube, dass es eher Zufall war.

Wenn er in diesem Moment seinen Höhepunkt hatte hat er wohl eh nich mehr so viel gesehen...
So gehts mir wenigstens immer ;-) !

Einen schönen Tag wünscht
Nicole

Beitrag von binnurich 04.12.09 - 10:40 Uhr

sag es ihm

sag ihm, dass du natürlich nichts gegen die Bilder seiner Frau hast aber es dich im Schlafzimmer stört

Beitrag von k_a_t_z_z 04.12.09 - 11:57 Uhr



Ich könnte auch durchaus akzeptieren dass er noch Bilder seiner verstorbenen Frau herumstehen hat - im Schlafzimmer fände ich das jedoch schon fast geschmacklos.
Sogar in 'ihrem' Sinne, wenn Du verstehst was ich meine.

Ich würde ihn darauf ansprechen. Ich würde dort weder schlafen noch andere Sachen machen wollen.

LG, katzz

Beitrag von tahu 06.12.09 - 19:04 Uhr

Hi, versuche es anzusprechen.
Mein Mann mit dem ich nun fast 5 Jahre zusammen bin, hat 2000 seine damalige Freundin (er war damals 18) bei einem Verkehrunfall "verloren".

Es ist nicht einfach gewesen für mich in manchen Dingen. Wir leben SM aus und die beiden taten dies auch. Ich wollte mich immer vergleichen...
... aber es ist blödsinn!
Sicher, dein Freund wird seine Frau niemals vergessen! Wahrscheinlich wären diese heute noch zusammen wenn...
Aber... es ist nun mal passiert. Und wenn er dich nicht lieben würde, wäre er nicht mit dir zusammen. Allerdings finde ich, sollte man sich langsam von dem Menschen trennen können und von den Bildern (zumindest halt nicht grade auf dem Nachttisch), wenn man eine neue Partnerin hat.

Hat er denn überhaupt schon mal über seine damalige Partnerin gesprochen, über den Tod? Wie es passierte usw.?