16°C im KiZi --> zu kalt???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von poison.ivy 04.12.09 - 08:04 Uhr

Hallo!
Ich brauch mal eure Meinung. Kira's Kinderzimmer liegt an Straßen-Seite (was allein ja schon total bescheuert ist...) und hat 2 Aussenseiten. D.h. es sind JETZT schon nur noch 16°C nachts dort. Und manchmal bin ich hin und hergerissen was ich ihr anziehen soll. Sie trägt schon einen Winterschlafsack, einen Langarmbody und ein langärmliges Oberteil drüber. Manchmal zieh ich ihr dann noch eine Schlafanzughose und ganz dünne Socken drüber. Mach ich nach Gefühl. Denn manchmal hat sie morgens warme Beine und Füße und manchmal kühl. Bei gleicher Temp im Zimmer. Was macht ihr? Sind die 16° zu kalt? Soll ich heizen? Möchte ich eigentlich sehr, sehr ungerne. Oh man. Wie wird das dann erst im Winter. Kann dazu nämlich noch nix sagen - wir wohnen hier erst seit Juni.
HILFE!!!
Danke schon mal...

Mel & Kira (19.12.08)

Beitrag von pink1 04.12.09 - 08:21 Uhr

Guten Morgen!

Bei uns liegt das Kinderzimmer auch zur Strassenseite... na ja, ging halt nicht anders.
Wir hatten sogar schon 11°C im Zimmer#schock
Haben dann die Heizung auf 2gestell, bis ca. 16/17 °C erreicht waren.
Ich ziehe ihr immer einen Langarmbody an, Nickischlafanzug, dünne Socken und ab in den Winterschlafsack!

LG
Pink1 mit Fiona 10 Monate

Beitrag von 2009mami 04.12.09 - 08:23 Uhr

Hallo,

bei uns sind es auch ca. 15-16 Grad im Kinderzimmer... Sie hat nen LA Body an, dünnen Schlafanzug, der Innenschlafsack und dann noch der dicke Schlafsack und sie ist morgens immer schön warm! Außer die Hände sind manchmal kühl, aber das ist ja normal und nichts schlimmes!

Beitrag von liesschen_1980 04.12.09 - 09:24 Uhr

Hallo,
wir hatten damals bei unserem Grossen (Zimmer ebenfalls zur Strasse hin und auch eisig kalt) den dicken Winterschlafsack von Tschibo. Der ist/war wirklich toll. Er hat übrigens nicht immer eine Schlafanzughose anbekommen, denn durch die Körperwärme (Haut an Haut, bzw. Bein an Bein) heizt es sich richtig auf im Schlafsack. Ich hatte damals dazu einen Artikel gelesen, find den nun aber leider auch nicht wieder. Er war wirklich nie kalt!
ich denke, Du machst das schon richtig nach gefühl. Mache ich nicht anders.
Und ich habe übrigens an ganz kalten Tagen nachts ie Heizung auch auf 2 stehen, weil wir hier sonst echt frieren #zitter, ich mache das aber auch sehr ungern.
LG Anne

Beitrag von kathrincat 04.12.09 - 10:30 Uhr

bei uns sind 23 c, was unter 21 ist ist für meine zukalt und sie wird immer wach, war aber schon immer so.

Beitrag von cherymuffin80 04.12.09 - 12:27 Uhr

Ich halte die Temperatut immer um die 20 Grad! Alles andere finde ich zu kalt, ich selbst schlaf auch nicht bei so einer Kälte!
Meine KiÄ meint auch das sei ok so. Ich hab nen Frühlingskind was im Sommer teilweise 25 -26 Grad nachts hatte weil es einfach nicht weiter runter zu kühlen ging.

Ich finde es auch nicht toll nen Kind in zig Schichten Sachen zu zwängen.

LG

Beitrag von la1973 04.12.09 - 12:34 Uhr

Also es heisst ja, dass 16°C bis 18°C die ideale Schlaftemperatur für Kinder wären, also ist das doch ok bei Euch.
Wir haben es im Schlafzimmer immer sehr kühl - unter 16°C und unsere Tochter (12 Wochen)schläft da im Beistellbett.
Sie trägt zur Zeit nachts:
Langarmbody
Schlafanzug aus dickerer Baumwolle
Wollschühchen
Schlafsack - Alvi (ohne Innenschlafsack)

Wenn es noch kälter wird - also Minusgrade - dann werde ich ihr evtl. ein dickeres Oberteil zusätzlich anziehen und noch ein Mützchen - sie hat kaum Haare und liegt sehr nah am Fenster.

Erkältet war sie bisher noch nicht.

Beitrag von beerchen8 04.12.09 - 13:24 Uhr

huhu,

unser schlafzimmer hat auch 2 aussenseiten. ich mach 2-3 std bevor ich sie ins bett bring die heizung und wärm das zimmer auf ca 19 grad hoch. dann lüfte ich nochmal 5 min bevor sie ins bett kommt. morgens haben wir dann so um die 15-16 grad u sie eiskalte finger aber nen warmen nacken. ich ziehe ihr nen la-body, innenschlafsack, aussenschlafsach (beides alvi) u deck sie bis zur hüfte mit ner relativ dünnen temperaturregulierenden daunendecke zu.
wenn draussen minusgrade kommen, werd ich wohl die heizung auf 2 lassen..mal sehen, bin selbst immer am frieren u geh wie ein eskimo ins bett...
vlg

Beitrag von amadeus08 04.12.09 - 17:02 Uhr

also erstmal sind 16-18 Grad ja die empfohlene Idealtemperatur und je nach Baby sollte man eben einfach ein bisschen mehr oder weniger anziehen. Ich denke das machst Du schon richtig.
Ich heize eine Stunde vor dem Schlafengehen im Kizi nochmal ein. So startet er die Nacht mit ca 18 Grad. Morgens sinds dann derzeit 15, aber außer den Händchen ist er nicht kalt. Wir haben das Fenster auf Kipp. Letztens haben wir zweimal versucht das Fenster zu schließen mit dem Erfolg, dass er beide Male nicht durchgeschlafen hat. Das Kizi ist übrigens auch zur Hauptstr. raus.
Er hat einen Langarmbody, einen Schlafanzug und einen Schlafsack mit Ärmelchen an