Babywippe - sinnvolle "hohe" Version?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von hanghuhn79 04.12.09 - 08:36 Uhr

Hallo zusammen,
eine Freundin von mir hat sich eine Babywippe gekauft in der das Kind viel höher liegt als bei den normalen Modellen. Da sind Rollen drunter und sie kann das dann hinstellen wo sie mag. Also nicht auf einen Tisch oder ähnliches.
Was haltet ihr davon?

Dann habe ich diese Baby-Schaukeln gesehen. Ein Gestell in dem das Baby wie in einer Hängematte liegt. Sieht aus wie diese Sitzhängematten für Erwachsene.

Das Problem bei uns ist, das es ein sehr altes Haus ist und der Boden immer recht kalt ist. Bei bestimmten Windrichungen zieht es auch schon mal am Boden lang. Da möchte ich das Kind natürlich im Februar nicht auf den Boden legen.
Safa geht natürlich, aber wenn ich in der Küche rumbutscher fände ich das schön etwas wie so eine hohe Wippe mitnehmen zu können.

Wie macht ihr das?

Beitrag von miau2 04.12.09 - 09:00 Uhr

Hi,
das Baby einer Bekannten war angeschnallt in der Wippe, hat sich rausgewunden, ist auf den Boden geknallt. Das alles ist passiert, während sie nur daneben stand und gekocht hat - zum Glück stand die Wippe auf dem Boden, und das alles blieb folgenlos.

Mein Großer hätte es im ersten Anlauf auch fast geschafft.

Ich halte von Wippen nichts, wenn man in der Zeit mit anderen Dingen beschäftigt ist, die Konzentration verlangen (Kochen), oder wenn man nicht innerhalb einer Sekunde das Kind festhalten kann (Duschen), oder natürlich auch nicht, wenn das Kind darin unbeaufsichtigt ist (sollte ja Selbstverständlichkeit sein).

Und ich halt aus dem Grund auch nichts von Wippen, wo das Kind nicht in Bodennähe liegt (wie hoch jetzt die von dir genannte ist weiß ich natürlich nicht). Es wäre mir einfach zu unsicher.

Ansonsten halte ich von Wippen auch nur was, wenn die Kleinen immer nur kurz drinsitzen (bei uns waren es max. 2x am Tag 30 Minuten - die "normale", wo Max fast rausgeflogen ist gammelt im Keller vor sich hin, wir haben für Sebastian eine von BabyBjörn, die ich - was das Rausfallrisiko angeht - für sicherer halte). Und für so kurze Zeiten halte ich das auch nicht für schädigend für den Rücken oder hemmend in der Entwicklung (mein Kleiner ist trotzdem mit 7 Monaten gekrabbelt...).

Aber für längere Aufenthalte oder um wirklich was schaffen zu können sind Wippen unggeeignet.

Wie wäre es mit einem Laufgitter mit Nestchen drum herum? Da gibt es welche mit verstellbarem Boden, ganz am Anfang (so lange die Kleinen sich höchstens kreiselnd um die eigene Achse bewegen, aber sich noch nicht auf den Bauch rollen oder sogar hochziehen können) kann man den hoch stellen und hätte dann auch einiges an Abstand zum Boden.

Ansonsten - dein Kind wird sich noch ziemlich lange auf dem Boden aufhalten, da würde ich dann irgendwie versuchen, die Ursache zu beseitigen, notfalls mit Hilfmitteln (etwas vor die Ritzen legen, Türen und Fenster mit speziellem Klebeband abdichten...). Auch wenn es vielleicht die ersten paar Monate brav in der Wippe sitzen würde - was kommt dann im nächsten Winter?

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von gussymaus 04.12.09 - 15:19 Uhr

grundsätzlich stimme ich dir zu... aber 2x am tag 30 minuten finde ich nicht kurz... 3masl die 10minuten zum füttern, bei einem 6monate altzen kind ist kurz, für jüngere babys sollte es mMn NOCH weniger sein..

Beitrag von bine3002 04.12.09 - 09:06 Uhr

Ich persönlich würde dir eher dazu raten, Isomatten zuu besorgen und Zuglufttiere vor die Türen zu legen. Dann ist es schön warm am Boden.

Eine Wippe ist nur etwas für ganz kurze Aufenthalte, weil sie die Entwicklung des Kindes sehr behindert (es kann sich nicht drehen, folglich nicht krabbeln usw.).

Beitrag von jolleblom 04.12.09 - 09:47 Uhr

Hallo,


die einzigen die mir einfallen würden, wären diese : http://cgi.ebay.de/I-COO-2010-WIEGE-WIPPE-HOCHSTUHL-GROW-WITH-ME-1-2-3_W0QQitemZ250520805171QQcmdZViewItemQQptZDE_Haus_Garten_Baby_Kind_Kinderm%C3%B6bel_Babywiegen?hash=item3a54341f33

und

http://cgi.ebay.de/Bloom-fresco-classic-Hochstuhl-weiss-orange_W0QQitemZ160369968551QQcmdZViewItemQQptZHochst%C3%BChle?hash=item2556cb85a7


warumfragst du deine freundin eigentlich nicht welchen sie hat?

alles in allem halte ich nichts davon.

nimm ein bettchen mit rollen, eine babywiege oder einfach den sowieso vorhandenen kinderwagen.

am besten wäre der bondolino oder ein tragetuch. dann ist dein baby nah bei dir, über der zugluft und du kanst ohne angst all deine aufgaben erledigen.


lg

Beitrag von gussymaus 04.12.09 - 15:22 Uhr

das i-coo dingens find ich ja mal klasse... vor allem mit dem babybett und dem hochstuhl... die wippe wäre für mich uninteressant... aber die ist ja auch s...... teuer! meine hat 5€ auf dem flohmarkt gekostet, ohne hochbeine, aber für die ersten fütterversuche hat die dicke gereicht!

der andere sieht total eng aus... da kann ich auch gleich den babysafe nehmen ;-)

ich geb dir recht: es gibt zig bessere möglichkeiten!

Beitrag von hanghuhn79 04.12.09 - 10:07 Uhr

Bei ihr muss immer alles teuer sein. Im Grunde so wie die beiden Links zu den 300 Euro Sachen.
Da brauch ich also nicht zu fragen. Mal abgesehen davon bin ich mir eben unsicher ob das sinnvoll ist was sie da hat. Ich in meiner grenzenlosen Ahnungslosigkeit fand das halt praktisch aussehend. Aber das heißt ja nix.
Das mit dem höhenverstellbaren Laufstall klingt gut. Das kann ich dann ja auch viel länger nutzen und das Kind kann sich darin bewegen.
Danke. Werde mich mal nach sowas umschauen!

Beitrag von emeri 04.12.09 - 11:15 Uhr

hey,

wenn du genug platz hast, dann besorge dir wirklich einen laufstall. den kannst du länger nutzen und da drin kann wirklich kaum etwas passieren. dein kind kann sich trotzdem drehen und winden wie es mag und fällt nicht raus.

wir haben so etwas bei meinen eltern stehen. da können die zwerge (meine nichte ist bald 10 monate) auch mal drin schlafen wenn sie müde sind.

wippe hatte ich nie und hat mir auch nie gefehlt.

lg emeri

Beitrag von hanghuhn79 04.12.09 - 10:10 Uhr

sowas finde ich schön:
http://babybutt-de.erwinmueller.com/shop/artikel-DE-de-BB/9000-9004-(9571,15294,5507)/Laufgitter-Ei-inkl.-Erlebnis-Schutzeinlage-und-Spielbogen-5507.htm

wenn auch nicht so sehr vom Preis. Aber vielleicht setze ich das dann auf meine Wunschliste.

Beitrag von gussymaus 04.12.09 - 15:23 Uhr

besser als JEDE wippe! ;-)

Beitrag von sarie. 04.12.09 - 23:40 Uhr

Nur schön solange man das Nestchen drin hat...
Ansonsten doch Zwinger-mäßig...

Beitrag von kate1 04.12.09 - 10:21 Uhr

Hallo!
Schau dir mal die Wippe von Baby Björn 1-2-3 an, die haben wir und wir sind sehr zufrieden damit.
Natürlich ist die Wippe nix für lange Aufenthalte wie der Maxi Cosi auch, aber so für kurz absolut o.k.
LG Kate

Beitrag von gussymaus 04.12.09 - 15:17 Uhr

da man die babys in einer wippe sowieso nicht betten sollte, braucht man eh keine. ich habe ien ganz billige, einzig und allein für die zeit, wenn baby brei essen soll und noch nicht sitzen kann. dann kommt es zum füttern in die wippe- und NUR für DIE zeit - das gesaue auf meinem t-shirt stinkt mir.. wer auf dem schoß füttern mag, braucht also gar keine...

für die paar wochen kann man die wippe auch auf den tisch stellen zum füttern, oder sich auf den boden setzen, oder was immer.. für die paar gelegenheiten würde ich nicht viel geld für die wippe zahlen wollen...

hängematten sind schon ok, aber nach wenigen wochen, wenn die kleinen nicht mehr nur liegen wollen sind die auch wieder doof... ich finde babys liegen besser auf ner ebnen fläche, ist ortopädisch auch besser, und für die entwicklung usw. alles was mehr ein sitz ist als eine liege sollte bis zum selbstständigen aufsetzen nicht benutzt werden.

als daueraufbewahrung ist die wippe also genausowenig was wie ein schaukelsitz. für die erste zeit würde ich dir den korb vom kinderwagen empfehlen. kannste überall hinstellen, ohne dass das kind kalt wird, und geht auch bei wenig platz. sofa geht gar nicht! NUR wenn man daneben sitzt. schon neugeborene können wandern und letztlich runterfallen, auch lange bevor sie sich drehen.

wenn ihr in der küche platz habt kauf dir ein höhenverstellbares laufgitter mit einlage und nest, da wirds dann auch nicht kalt, hat aber genug platz und luft... 100x75cm reicht, das passt dann auch durch die tür... in meinem sitzt jetzt das dritte kind, würde ich nie missen wollen. also muss es mMn sowieso irgendwann her, dann kann man es auch gleich kaufen und braucht den babyrücken nicht mit irgendeiner sitzmaschiene versauen... also ich halte von wippen gar nichts... außer als hochstuhl wenn man nicht so ein multiteil mit liegeposition hat.