Ich mag nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von heute09 04.12.09 - 08:42 Uhr

So, jetzt ist es mal wieder so weit, mein LG und ich haben Streit.

Ich war gestern arbeiten, er auch allerdings für nur 2,5 Stunden.

Er hat gestern schön bis 10 Uhr im Bett gelegen und geschlafen, unser Baby ist etwas krank und schläft viel momentan, allerdings war die Nacht ein grauen. Ich habe mich also in der Nacht um den kleinen gekümmert, bin morgens früh aufgestanden und dann arbeiten gegangen.

Er hat seine Mutti angerufen und die kam dann schön und hat sich um den kleinen gekümmert. Im Haushalt passierte mal wieder nichts!

Ich komme gegen 16:30 Uhr von der Arbeit, er fähr direkt los, knapp 3 Stunden später war er wieder da. In der Zeit war ich einkaufen, habe gekocht, den Haushalt gemacht und mich für ihn sogar noch etwas schick gemacht. Er kam, hat sich was von Mc Donalds mitgebracht und gefuttert, sich ein paar min. um den kleinen gekümmert und dann gesagt, dass der kleine ins Bett muss. Ja richtig, es ist seine Zeit gewesen. Er geht Richtung Kinderzimmer und Schlafzimmer, liegen nebeneinander, der kleine krabbelt ihm hinterher. Ich freue mich, Papa bringt den kleinen nach 10 Monaten auch mal ins Bett...jipiieee..

Es dauert keine 2. min und der kleine steht vor, ich warte mal ein wenig ab, denn vielleicht holt er ihn sich ja noch- er kommt, ich freue mich wieder, aber dann schießt er los:

"lege den kleinen hin" - ich habe ihm geantwortet, dass ich es auch toll finden würde, wenn er den kleinen ins Bett bringt und ich gerne einfach mal auf der Couch sitzen bleiben würde.
Daraufhin er: "Nö, bei mir schläft er eh nicht, Du machst das schon"

Natürlich würde er bei ihm einschlafen, er muss es halt mal machen, er hatte keine Lust! und das hat mich so geärgert, kein "könntest Du ihn mal BITTE ins Bett bringen" rein gar nichts.

Ich habe mir kommentarlos den kleinen genommen und mich kuschelnd mit ihm ins Bett gelegt. Bin dann auch nicht mehr ins Wohnzimmer, er hat bis um 3 Uhr TV geschaut, habe nämlich mitbekommen wie er seine Decke dann geholt hat, und dann dort geschlafen. Ich habe heute mal frei, er schläft immer noch!

Ich könnte platzen.

Er nimmt sich jedesmal das Recht raus RUHE zu haben, aber ich darf sowas noch nicht mal denken!

Ich wollte letztens nach langem mal wieder ins Solarium, wollte direkt nach der Arbeit dort hin, einfach mal abschalten. Habe ihm Bescheid gegeben und er sagte ich solle lieber nachhause kommen, der kleine wäre so knatschig, ich Idiot fahre natürlich nachhause, der kleine war gar nicht knatschig.

Toll, am nächsten Tag hatte ich keine Zeit, aber er ging schön ins Solarium...

OH man, ich möchte doch einfach nur respetiert und anerkannt werden, manchmal habe ich das Gefühl hier nur die Putzfrau ohne Rechte zu sein.

Habe ich als Berufstätige Mutter nicht auch mal das Recht auf ein "bitte" ein "danke" oder auf ein Abend in 10 Monaten an dem er den kleinen ins Bett bringt???

Beitrag von petra1982 04.12.09 - 09:03 Uhr

liebst du ihn noch? weil ansonsten was willst du da noch? er kümmert sich weder um dich, den kleinen noch um den rest....tut mir leid das du so ein exemplar daheim hast

Beitrag von Ich" 04.12.09 - 09:08 Uhr

Ich weiss ehrlich gesagt nicht ob ich ihn noch liebe, ich weiss es einfach nicht ;(

Ich glaube jedesmal wenn er sich so benimmt verliere ich ein Stückchen liebe für ihn

Beitrag von petra1982 04.12.09 - 09:10 Uhr

was du machst musst du wissen, ich wäre weg, du hast ein kidn um das du dich kümmern musst, was willst du mit einem weiteren? wieso arbeitet er nicht ? oder sucht danach?

Beitrag von lichtchen67 04.12.09 - 09:15 Uhr

> ich Idiot fahre natürlich nachhause, der kleine war gar nicht knatschig. <

Gibt Dir das nicht genug Antwort? Dein Mann führt ein bequemes Leben, aber Du ermöglichst es ihm doch auch irgendwie #kratz

Natürlich hast Du ein Recht drauf, auch mal Ruhe zu haben und der Vater sollte sich auch mal um sein Kind kümmern, aber das musst Du mit Deinem Mann klären und einfordern....

Solange Mutti rennt, wenn der "kleine" knatschig ist klappts doch. Das Kind ist bei seinem Vater, davon stirbt es nicht, ich wäre weg geblieben. und würde mich abends öfter mal mti ner Freundin oder so verabreden, dann muss er ihn zu Bett bringen.

lichtchen

Beitrag von katarsis 04.12.09 - 09:18 Uhr

hallöchen!

du lässt dir das von ihm auch immer wieder gefallen. hatte damals auch probleme, aber ich habe meinen mann vor die Wahl gestellt. so etwas muss man sich echt nicht gefallen lassen..

Liebst du ihn wirklich noch?
ich wünsche dir du deinem Kleinen alles Liebe und Kraft.

Kathi#liebdrueck

Beitrag von wintersun 04.12.09 - 15:29 Uhr

ich kann mich da nur den anderen anschliessen auch wenn es mir leid tut.
so wie ich das sehe machst du die ganze arbeit und er geniesst sein leben, warum? ihr seit in einer partnerschaft, da heisst es geben und nehmen und nicht einer gibt und einer nimmt.
setzt ihm ein ultimatum und wenn er es nicht einhaelt, sein pech, er wird schon merken was er an dir gehabt hat und du wirst merken das es auch ohne ihn geht, denn du machst im prinzip eh alles schon allein.
warum ihn auch noch in seiner bequemlichkeit unterstuetzen.
nur wenn du ihm ein ultimatum stellst zieh es durch.
es hat bei mir geklappt, muss aber nicht immer, behalte das einfach im hinterkopf.

ich wuensch dir alles gute, egal wie du dich entscheidest.

Beitrag von jerade 04.12.09 - 16:51 Uhr

Lass dir nicht alles gefallen!

Es ist doch auch sein Kind. Ganz ehrlich, er muss auch lernen SEIN EIGENES Kind ins Bett zu bringen. Das musst nicht immer du machen, er ist auch Elternteil.
Und du musst auch nicht immer den Haushalt machen oder Einkaufen, du hast auch Recht auf Freizeit usw.
Aber du lässt das alles mit dir machen. So kannst du kein "bitte" oder "danke" erwarten. Du machst es ja auch ohne.

Sag ihm einfach "Ich möchte morgen ins Solarium gehen, kannst du dann einkaufen/aufräumen/essen machen/Kind ins Bett bringen (was auch immer zu der Zeit gemacht werden muss)?"
Oder: "Ich muss morgen lange arbeiten, wäre schön, wenn du Essen machen könntest, wenn ich komme."
Oder: "Bringst du mal den Kleinen ins Bett? Dann lernt er auch bei dir einzuschlafen."

Wenn er nein sagt, musst du dich durchsetzen. Männer sind oft faul und stur, weil Frauen so einfühlsam und fürsorglich sind. :)

Beitrag von elodia1980 04.12.09 - 19:40 Uhr

hallo,
es gibt immer einen, der scheiße behandelt und einen anderen, der sich scheiße behandeln lässt. du hast deinen anteil daran, indem du dir viel zu viel gefallen lässt. du redest und motzt, ziehst aber keine konsequenzen. setz ihm doch mal die pistole auf die brust!

alles gute, elodia