An die Mamas

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jannikseinemama 04.12.09 - 08:47 Uhr

Guten morgen ihr lieben,

ich hab mal eine Frage, wie schafft ihr euren Haushalt??

Mein Sohn ist jetzt 2 Jahre, und ich krieg hier nix gebacken.
Wenn ich doch mal was anfange, wird es nie richtig fertig, hoffe ihr versteht was ich meine.

Ich kann ihn auch nicht mithelfen lassen, er ist so ein Wirbelwind, und hat momentan nur Blödsinn im Kopf.

Wenn Jannik Mittagsschlaf macht schaffe ich nur ein bisschen, er schläft ca. 1/12 Std, und in der Zeit muß ich ja auch noch kochen.

Also, bitte sagt mir wie ihr das macht/schafft

Dabnkeschön :-)

LG JanniksMama

Beitrag von maxi4188 04.12.09 - 08:51 Uhr

ich mache das was ich schaffe tagsüber und zuerst was am wichtigsten ist wenn z.b. die küche am schlimmsten ist mache ich die zuerst wenn ich nur die dann schaffe wird was anderes eben einen anderen tag gemacht oder abends wenn der papa da ist das er entweder hilft oder sich um den kleinen kümmert


was nicht gemacht wird ist auch nicht schlimm solange mann nicht im dreck untergeht


lg maxi mit maurice 14M. + 16ssw

Beitrag von wunschmama83 04.12.09 - 08:59 Uhr

Guten morgen!

Also momentan schaffe ich es überraschenderweise echt gut. Louis schläft mittags ca. eineinhalb Stunden. Essen tut er vor dem Mittagsschlaf.

Vormittags mache ich das Bad (ist ja ratzfatz fertig) und die Küche. Mittags wenn er schläft mach ich mir erstmal einen Kaffee, den trinke ich dann gemütlich und guck ein wenig hier bei urbia. Dann wische ich durch. Wenn er wach ist spielen wir, gehen raus oder guckt mir gespannt zu.
Er spielt auch sehr viel alleine - das ist aber noch nicht immer so und bleibt bestimmt auch nicht so.
Wenn unser Papa daheim ist albern die beiden rum und ich mache Dinge wie staubsaugen oder einkaufen gehen, kochen.

Das ist natürlich nicht jeden Tag gleich - außer Sonntag morgens wenn unser Papa noch schläft bügel ich.


lg und alles Gute!

Beitrag von amanno 04.12.09 - 09:00 Uhr

Bestell Dir doch für´s Grobe eine Putzfrau, dann hast Du den Teil schon mal weg.

Ansonsten beschäftige ihn doch mal Tupperdosen etc. während zu kochst. Klappt bei uns immer super. Kannst ja dann während des Mittagsschlafs wieder aufräumen #augen.

LG

Beitrag von sheila-25 04.12.09 - 09:08 Uhr

Guten Morgen,

ich schaff eingentlich meinen Haushalt ganz gut.
Vormittags schläft mein kleiner nochmal, da mach ich dann ein bisschen was, ausser ich hab gesterN abend noch was im Haushhalt gemacht. Dann kann ich vorm PC sitzen :-)

Vormittags schläft mein kleiner 1 bis 1,5 Std und in der Zeit kann ich auch schnell kochen.
Dann macht er Mittagsschlaf und das ist das auch in etwa 1 bis 1,5 Std. und da mach ich dann auch ein bisschen was.

Wenn er wach ist beschäftige ich mich mit ihm, ab und zu kann ich auch nebenbei was im Haushalt machen.
Wenn was liegen bleibt ist es auch nicht so schlimm, entweder ich mach abends in Haushalt weiter oder dann am nächsten Tag.


LG

Beitrag von bine3002 04.12.09 - 09:09 Uhr

Hast Du Großeltern oder eine Freundin, die das Kind einmal in der Woche betüdeln könnte? Das hat mir sehr geholfen: Opa hat Java freitags immer für 2 bis 3 Stunden abgeholt und sie haben was Nettes unternommen. In der Zeit habe ich dann durchgewischt, oben gesaugt, das Bad und die Küche in Schuss gebracht und hatte manchmal noch Zeit für andere Aufgaben, wie z. B. Fenster putzen. Unter der Woche brauchte ich dann täglich nicht mehr als eine halbe Stunde, um die Wohnung in einem annehmbaren Zustand zu halten. Dazu kam dann natürlich noch das Kochen, wo ich Java habe helfen lassen bzw. mit Bastelarbeiten beschäftigt habe.

Beitrag von mamaduffy 04.12.09 - 09:22 Uhr

Hallo
Mir gehts ähnlich. Ich schaff auch nicht immer alles. Julian schläft vormittags auch nochmal. Da wird dann das Essen gekocht, und sauber gemacht, was muss #putz Und wenn ich mal was nicht schaffe, reißt mir auch keiner den Kopf ab. Mein Freund hilft mir dann, wenn er Heim kommt. Ich spiel dann lieber mit Julian, anstatt nur zu putzen. Muss ja nicht aussehen, wie im Möbelhaus. Wir wohnen eben hier. ;-)
Und da Julian nicht mehr im Laufstall ist, sondern den ganzen Tag hier rumwuselt, ist es sowieso immer so ne Sache, bei seiner "Arbeit" zu bleiben.

LG Jana

Beitrag von bummel-hummel 04.12.09 - 09:41 Uhr

räume alles in die küche - bis der rest sauber ist und die küche aussieht wie ein schlachtfeld , wenn meine Mittagsschlaf macht mache ich die küche (oft versuche ich vorher noch zu spühlen , klappt aber nicht oft)

Beitrag von miss-lacrima 04.12.09 - 09:47 Uhr

Huhu,
also wenns nicht immer an meiner Motivation hapern würde, würde das wohl ganz gut laufen :P
Allerdings läuft in meinem restlichen Leben eh alles sehr straff organisiert, da ich noch studiere und jeden Tag unterwegs bin, meisten auch bis abends 18 oder 20 Uhr. Mein Freund arbeitet jetzt in 2 Schichten (früh oder spät) und damit ist das Chaos eigentl. perfekt. Ich MUSS dann einfach mal radikal was machen, ob das Sophie jetzt gefällt oder nicht. Meist verwüstet sie den hinteren Teil der Küche mit Tupperware o.ä. während ich den vorderen sauber mache, aber mein Gott, sie macht ja keinen Dreck, nur etwas Durcheinander, das behebt man ja in 5 Minuten wieder.
Du kannst zB versuchen beim kochen Zeit zu sparen, ich mache viele Dinge (auch Fisch und so) im Ofen, der arbeitet dann ja alleine vor sich hin, oder Pfannengerichte, die sind ja auch fix fertig. Mit dem Essen machen bin ich meist deswegen ziemlich schnell fertig.

LG
Jenny

Beitrag von nicole9981 04.12.09 - 10:49 Uhr

Hallo!

Ich schaffe es ganz gut seit Nils in den Kiga geht. Vorher hatte ich einmal die Woche eine Reinigungskraft hier. 135m² putzen sich nicht von selbst.

Kommt halt immer aufs Kind an. Mit Nils kann ich z.Bsp. nicht wischen weil er gerade auch in dem Alter viel Blödsinn im Kopf hat. Ebenso wie Bad putzen. Das mache ich wenn er nicht da ist. Sachen Waschmaschine und Spülmaschine ein- und ausräumen mache ich mit Nils zusammen. Er ist da auch wirklich eine große Hilfe. Staubsaugen tut er gerne, aber eine Hilfe ist das nicht...ist dann von meinen Nerven abhängig ob ich das mit oder ohne ihn mache. Vieles wird leichter und es geht schneller.

Vorher habe ich es abends gemacht wenn der Papa da war. Was ging habe ich mit Nils zusammen gemacht. Und wenn ich mich mal nicht im Parkett spiegele ist das auch nicht soooo schlimm.

LG Nicole

Beitrag von jannikseinemama 04.12.09 - 17:57 Uhr

Hallo,

hab jetzt erst wieder Zeit.

Ich danke euch für eure Antworten. Werde mir den einen oder anderen Tipp von euch zu Herzen nehmen, und ab und zu auch mal fünfe gerade sein lassen #cool

LG Tatjana