Was kosten Rinderbeinscheiben?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von joann210586 04.12.09 - 09:36 Uhr

Weiß das einer von euch? Also so einen ungefähren kg-Preis.

DAnke

Beitrag von goldtaube 04.12.09 - 09:46 Uhr

Da ich gestern welche gekauft habe bei unserem Metzger: 5,79 Euro das Kilo. Kostet bei unserem Metzger immer zwischen 4,90 und 6 Euro das Kilo.

Beitrag von joann210586 04.12.09 - 09:47 Uhr

Super. DAnke für die schnelle Antwort

Beitrag von dominiksmami 04.12.09 - 10:03 Uhr

Huhu,

irgendwas zwischen 4,50 ( Supermarkt *grusel*) und 11,90 ( bei unserem Biometzger) im Kg

lg

Andrea

Beitrag von glu 04.12.09 - 10:20 Uhr

11,90 #schock

Okay, ich kauf kein Biofleisch aber ja nun auch beim Schlachter, aber den Preis finde ich schon hart, zumal ich das meist nur für Anubis kaufe!

lg glu

Beitrag von dominiksmami 04.12.09 - 10:46 Uhr

Huhu,

ohne Angebot versteht sich, meist zahl ich aber "nur" 9,90, da sie Suppenfleisch und co. doch recht oft im Angebot haben.

Aber...es ists auch auf jeden Fall wert. Wenn ich seh was ich da für eine Brühe draus ziehen kann..da brauch ich von den "Billigdingern" ja mindestens 2.

Hundesachen verkauf er mir extra...Beinscheiben die nicht sooo schön geschlagen sind, oder klein geraten sind, Abschnitte usw. da haben wir einen eigenen Preis zu vereinbart.

lg

Andrea

Beitrag von glu 04.12.09 - 10:54 Uhr

Fleisch für Hunde und Katzen ist hier erst langsam im kommen, dauert wohl noch bis ich nen vernünftigen Preis bekomme #schmoll

lg glu

Beitrag von dominiksmami 04.12.09 - 11:23 Uhr

das ist hier nicht anders, zum Glück habe ich einen sehr guten Lieferanten ganz in der Nähe, allerdings ists dann kein Biofleisch.

Bei meinem Biometzger kaufe ich shcon seit Jahren, deswegen vielleicht die "Sonderkonditionen" für den Hund. Je nachdem wie der drauf ist, schenkt er mir auch schon mal nen Hähnchenschenkel oder so..."damit der hund mal was gutes bekommt" *lach*, er ist halt selber auch Barfer ( hat 3 Rhodesian Ridgebacks.

lg

Andrea

Beitrag von glu 04.12.09 - 11:33 Uhr

Drei solche Kälber? Respekt! Wobei , der RR den ich kenne soll auch zu groß sein, sagte sein Halter, von weitem sieht der aus wie ein Fohlen ;-)

Hier hat ja nur der Pferdeschlachter was für's liebe Vieh und der Schlachter im Aktiv Markt packt auch was für die Vierbeiner ab!
Da kostet das Kilo dann 99 ct, sind aber nur Rinderknochen, also kein pures Fleisch. Für Anubis trotzdem gut, da die Knochen meist sehr groß sind!

Sag mal, ich kann doch auch Putenhälse verfüttern, oder? Irgendwie trau ich mich da nicht ran #kratz

lg glu

Beitrag von dominiksmami 04.12.09 - 11:35 Uhr

Huhu,

klar kannst du die verfüttern, Wolf liebt alle Hälse *g* egal ob Huhn, Pute oder Gans und der ist ja doch ein paar Nummern kleiner als Anubis #rofl

Ja der Pferdemetzger hier packt auch gern mal was für die Hunde ein, letztlich hat meine Mutter Fohlenfleisch geholt ( für Sauerbraten) und hat zwei nette Stücke "Pferdeschwanz" dazu bekommen für unsere Hunde, superfleischig...Wolf hatte nen Gesichtsausdruck *lach*...so richtig feierlich.

lg

Andrea

Beitrag von glu 04.12.09 - 12:17 Uhr

anubis frisst ja leider nur rind #augen aber dafür hauen die katzen ja alles weg!

lg glu