Beschäftigungsverbot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kathrinr 04.12.09 - 10:16 Uhr

Hallo

Hab da ma ne Frage:
Ich bin der 12.Woche schwanger und mache eine ausbildung zur Krankenschwester und habe irre Angst vor Infektionen (va SG und Hepatitis usw) und ich muss viel laufen und stehen...
Außerdem habe ich angst vor einer Fg, weil ich schon wegen einer drohenden Fg im Krankenhaus lag. Weiß auch nicht ob ich dem Stress auf Station gewachsen bin, bin sehr sensibel geworden in der ss.

Kann mir mein Hausarzt/Frauenarzt deswegen ein Beschäftigungsverbot ausstellen???#kratz

Danke schon mal für eure Meinungen:-)

LG Kathrin

Beitrag von dragonmam 04.12.09 - 10:19 Uhr

ja kann er!

ich denke nämlich nicht das es in einen krankenhaus schohnarbeitsplätze gibt!

spreche deinen fa darauf an und sage welche arbeiten du verrichten musst und das du angst vor eine fg hast!

gruss maja und babyboa 28 ssw

Beitrag von jennynrw27 04.12.09 - 10:29 Uhr

Hallo Kathrin!!
Also, ich bin auch Krankenschwester und ich hab bei meiner ersten SS auch ein BV bekommen, allerdings gab es auch einen " echten" Grund! Muttermund baute sich nicht auf, ständig Kontraktionen der Gebärmutter und ständige Ohnmachtsanfälle. Selbst dabei hat es 6!!! Wochen gedauert, bis ich ein BV bekommen habe, vorher wurde ich immer wieder krank geschrieben. Die Ärzte tuen sich schwer damit, ein BV auszustellen und ich kann dir versichern, dein AG wird NICHT begeistert sein! Du fällst komplett aus, er muss aber dein volles Gehalt weiterzahlen.
Und ob dein Arzt bei "Ängsten" eins ausstellt, musst du ausprobieren...
Allerdings brauchst du doch gar nicht so viel Angst haben, du wirst doch von infektiösen Pat. ferngehalten und in der Regel nehmen Kollegen auch Rücksicht auf Schwangere!
Ich kann dir nur sagen, ich fand das BV schrecklich, die Zeit geht nicht rum und 40 Wochen erscheinen dir wie Jahre..
Ich drück dir trotzdem die Daumen, dass es so ausgeht wie du es dir wünscht! Aber mach dich nicht verrückt!!
Lg

Beitrag von inoola 04.12.09 - 10:42 Uhr

hi,
also stress sollst du schonmal nicht haben, gerade wenn du da anfällig geworden bist.
schon das war fpr meinen FA grund mich 4 wochen krank zu schreiben, für das risiko von infektionen und das alles, sollte die berufsaufsicht meinen platz bzw mein tätigkeitsfeld prüfen.
dein AG wird mit dem BV nicht lange probleme haben, weil er dein gehalt, was er dir weiter zahlt, von der kk zu 100% wieder bekommt, ud somit kann er sich dann jetzt schon einen ersatz für dich einstellen.
es gibt chefs, die stellen lieber ein BV aus, als das sie die ganze ss das risiko haben das die schwangere immer mal ne woche ausfällt wegen ss beschwerden.

wenn du ein FG risiko hast, und du schon deshalb im kh warst, wegen stress, wäre das alleine aber auch schon ein grund für ein BV.
die zeit wird zwar langweilig, aber wenigstens sind du und dein kleines sicher. dann musste eben häkeln lernen oderso.

lg Inoo ich drück die daumen.