bin grade stinksauer- silopo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tschanna01 04.12.09 - 11:00 Uhr

Hi,


meine Hebamme hat mir nicht nach der Drehscheibe(standartzykluslänge) den ET ausgerechnet,sondern nach dem Eisprung, den ich genau weiss durch Clearblue Fertilitätsmonitor. Hat sie auch im MuPa abgeändert.
Fa ET 31.01/ Hebamme 22.01. heisst lt Hebamme bin ich heute 33+0 = 34.SSW. So habe ich dies auch beim AG gemeldet und so beginnt am 11.12. mein Muschu.
Jetzt habe ich bei meiner FÄ angerufen um den Schriebs für die KK zur Beantragung für das Mutterschaftsgeld anzufordern,die Arzthelferin weigert sich, das zu tun,weil des der Computer nicht annehmen will?!?!?
Kann mir das auch die Hebamme ausfüllen? Wie heisst das Formular? Ev. Bescheinigung über Et /darf nicht früher als 7 Wochen vor ET ausgefüllt werden??

Wer kann mir helfen,bin grad auf 180...

Jana

Beitrag von diepinky 04.12.09 - 11:03 Uhr

also wenns im mutterpass geändert ist dann gilt das! da gibts doch gar keine frage... mit dem schriebs kenne ich mich nicht aus aber son zeug von wegen da macht der computer nicht mit... das ist humbuk!

frag einfach nochmal deine hebi. ich denk die kann das auch machen. oder?

Beitrag von cooky1984 04.12.09 - 11:13 Uhr

schau mal ob dir das weiterhilft?!

http://www.familien-wegweiser-regional.de/Mutterschaftsgeld.60.0.html

Beitrag von giftiii85 04.12.09 - 11:13 Uhr

Halli Hallo!!

ich kann mir das durchaus vorstellen das der PC da nicht mitmacht, weil es definitiv nicht früher als 7 Wochen vor ET ausgestellt wird/werden darf. Und wenn du in deren PC mit nem anderen ET stehst dann haben die wohl keine Möglichkeit das vorher zu machen.

ich glaube nicht das die Hebamme das austellen kann, der Zettel sieht aus wie eine Krankmeldung wo du zusätzlich noch etwas eintragen musst auf der Rückseite.

Ich würde mit dem geänderten MuPa zum FA gehen und ihm das schildern!!

LG Giftiii + #babyBOY (ET-3)

Beitrag von tschanna01 04.12.09 - 11:16 Uhr

Hi,

den ET hat sie ja eben am PC abgeändert,aber es würde trotzdem nicht gehen?!?!

Beitrag von giftiii85 04.12.09 - 11:22 Uhr

Dann würde ich da mal hin fahren und mit dem FA persönlich sprechen....

Ich habe mir den Zettel erst 4 Wochen vor ET geholt weil mein FA Urlaub hatte zwischendurch etc. Hat nichtmal ne WOche gedauert da hatte ich das Geld von der KK schon auffm Konto. Mach dich also net verrückt!

Beitrag von cooky1984 04.12.09 - 11:23 Uhr

kann deine FÄ nicht einfach den ET in ihrem programm ändern?? frag doch mal...
finde es dann ein wenig dumm von der hebi dass sie es einfach abändert. sie muss doch wissen dass du dann das formular nicht bekommst...

Beitrag von nisivogel2604 04.12.09 - 11:26 Uhr

Ja, das kann auch die Hebi ausstellen. Meine hat mir das schreiben mitgebracht, ich hab nämlich gar keinen Arzt.

lg

Beitrag von annika70 04.12.09 - 11:27 Uhr

Hi,
bei mir war es ähnlich. Hab die Bescheinigung aber ohne Probleme von meiner Hebamme bekommen. Schon am Anfang der Schwangerschaft und auch jetzt für die Krankenkasse. Eine Hebamme ist ja berechtigt die komplette Vorsorge durchzuführen (was sie bei mir auch macht, ausser US) und deshalb muss sie ja auch das Recht haben solche Bescheinigungen auszufüllen...
Frag sie doch einfach mal. Wie gesagt, bei mir war das gar kein Problem.
LG annika