wie wichtig ist ein stubenwagen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von inoola 04.12.09 - 11:23 Uhr

huhu.
also die frage steht schon oben, wir bekommen zwillis. kinderbetten sind klar. aber wie ist das dann mit einem stubenwagen?
das kinderzimmer kommt nach oben. son stubenwagen ist ja echt teuer. und das dann mal 2???
wie macht ihr das denn ohne stubenwagen wenn ihr z.b. in der küche seid und kocht?
kinderwagen rein holen und da rein mit den kids?

lg Inoo

Beitrag von jasminat 04.12.09 - 11:26 Uhr

Hallo, also wir haben ein Kinderbett fürs Kinderzimmer und im Schlafzimmer haben wir uns ein Beistellbett entschieden. Wollte nicht verschiedene Schlafplätze haben...hoffe es wird klappen..;-)
LG Jasmina

Beitrag von gussymaus 04.12.09 - 15:04 Uhr

das war aber keine antwort auf die frage, oder?!

Beitrag von nisivogel2604 04.12.09 - 11:29 Uhr

Ich fand den schon praktisch. Eben weil man das Kind überall mit hinnehmen konnte und es nicht zwnagsweise auf dem Boden liegen muss (haben Hund und schon Kinder).

Ich hab den Stubenwagen gebraucht für 27€ bei Ebay ersteigert. Er ist von Leipold.

LG

Beitrag von kathrincat 04.12.09 - 11:36 Uhr

überhaupt nicht, wir hatten im kinderzimmer ein babybett und fürs wohnzimmer eine dicke decke auf den boden. in der küche hatte ich den chicco polly 2-1 mit liegeposion, daher konnte ich ihn von anfang an nutzen wie ein wippe

Beitrag von gussymaus 04.12.09 - 15:06 Uhr

in eine wippe oder ähnliches sollen kinder aber höchstens zum füttern, ist also sowieso erst dran, wenn der stubenwagen schon fast zu klein wäre...

als "aufbewahrung" ist so ein sitz auch absolut nicht zu empfehlen! genausowenig wie eine wippe!

Beitrag von kathrincat 04.12.09 - 15:34 Uhr

klar, aber ein stubenwagen braucht man nicht und in der zeit wo man in der küche ist kann das kind auch mal in einer wippe oder hochstuhl mit liegeposion.,

Beitrag von gussymaus 06.12.09 - 10:42 Uhr

du stimmst mir zu sagst aber genau das gegenteil?!

wenn man in der küche nur die wippe/hochstuhl hat, kommt das kind da schnell viel zu oft rein... also irgendweine rückengesunde alternative sollte man da denke ich schon finden!

Beitrag von nadine1013 04.12.09 - 11:40 Uhr

Also Helena liegt tagsüber in ihrem Laufstall im Wohnzimmer. Wenn ich mal etwas länger in der Küche bin, nehme ich sie mit und lege sie in ihre Wippe.

Stubenwagen ist überflüssig, da passen sie ja eh nicht lange rein.

Beitrag von inoola 04.12.09 - 11:53 Uhr

was haltet ihr denn davon? fürs wohnzimmer? http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=230378386046&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

wir haben 4 katzen, und ich würde da ein etwas festeres fliegengitter drüber spannen, mit druckknöpfen. damit die katzen sich nicht zu den kleinen legen.

Beitrag von wunschmama83 04.12.09 - 11:52 Uhr

Hallo!

Ich hatte keinen Stubenwagen. Diesmal bekomme ich einen geliehen von einer Freundin.

Louis lag auf mehreren dicken Wolldecken auf dem Boden. Irgendwann hat uns meine Schwiemu dann eine Babywippe geschenkt - die hab ich aber nicht oft benutzt, ich hätte keine gebraucht.

Gerade bei Zwillingen macht ja vielleicht ein Laufstall Sinn ;-)
Normal bin ich da kein Freund von, aber bei zweien #schein

Wenn ihr doch zwei Stubenwagen anschaffen wollt, guckt doch mal bei ebay oder www.quoka.de



lg und viel erfolg!

Beitrag von kleinerhase3004 04.12.09 - 12:01 Uhr

Hallo,

wir bekommen auch Zwillinge und uns wurde empfohlen die beiden erst mal in ein Bett (70x140cm) zu legen, damit sie noch ein wenig die Nähe spüren.
Haben also keine Stubenwagen, sondern zwei Betten bestellt....für den Fall das einer mal krank ist, kann man sie dann immernoch trennen.

LG

kleiner #hasi mit #ei#ei

Beitrag von blockhusebaby09 04.12.09 - 12:23 Uhr

Hallo

Wir wohnen in einen EFH und das Schlafzimmer und die Kinderzimmer sind oben und Wohnzimmer und Küche unten.
Daher brauch ich auf jeden Fall einen Stubenwagen.
Spöter stellen wir dann noch einen Laufstall auf.
Mein Neugeborenes Kind auf den Füßboden zu betten ist für mich undenkbar.
Und es gibt soo schöne Stubenwagen.
Wir haben uns für einen Bollerwagen mit großer Liegefläche
entschieden da Dieser auch größere Räder hat .

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von gussymaus 04.12.09 - 15:08 Uhr

neugeborenes auf dem fußboden finde ich auch komisch... ich hätte angst drauf zu treten oder so... außerdem kann amn die kleinen oben im laufstall so schön beschmusen zwischendurch #verliebt

Beitrag von tama92 04.12.09 - 12:31 Uhr

Hallo,

ich hatte bei meiner letzten auch keinen Stubenwagen aufgebaut sonden ein Laufstall der war schön groß und da hab ich den Boden ziemlich weit nach oben gestellt und da schlief Sophie tagsüber immer drinnen bis sie so ca. 7 Monate war.

Beitrag von gartenrose 04.12.09 - 12:37 Uhr

Hallo,

wir werden auch keinen Stubenwagen kaufen. Ich hätte zwar gerne einen, aber wir wissen einfach nicht wohin mit den ganzen Sachen wenn unser kleiner da nicht mehr drin schläft....

Wir haben einen schönen Laufstallgekauft, der auch eine schöne Einlage hat (6-eckig). Da würden auch von der Größe her zwei reinpassen und man kann ihn wesentlich länger nutzen....alles was mir an Stubenwagen gefällt ist auch sehr teuer, deshalb verzichte ich lieber ganz drauf.

Beitrag von qrupa 04.12.09 - 13:53 Uhr

hallo

meien Maus hat einfach immer auf eienr sicken decke gelegen. Die hab ich überall da mit hingenommen wo ich auch war.

LG
qrupa

Beitrag von gussymaus 04.12.09 - 15:04 Uhr

ich habe keinen, hat mir nie gefehlt. kauf dir lieber ein höhenverstellbares laufgitter für die wohnung, da hast du mehr von... später wirst du das ja eh brauchen...

ganz zu anfang, wenn das laufgitter mir doch zu groß war, also so die ersten 3 wochen #hicks habe ich den KiWa da gehabt, aber nach den ersten spaziergängen haben wir den dann im flur gelassen ;-) im oktober ist ja immer schon schmuddelwetter hier... und dann kam zwergnase inds laufgitter, ggf mit der babywanne vom kinderwagen... aber bal sind die kleinen froh wenn sie was sehen können und dann haben wir auch das nestchen an einer seite runtergeklappt und so konnten mich die zwerge immer beobachten ohne mich zu stören oder sich zu verletzten. meine kinder sind alle lange im laufgitter gewesen. später zwar nur noch 20minuten weise, aber in diesen 20 minuten war das auch eine große erleichterung... beim duschen, müll wegbringen, bodenwischen... sonst kann man ja bald nicht mehr den hintern drehen ohne das was passiert... bei zwillis wirst du ja drauf angewiesen sein, mindestens einene immer mal aus den augen lassen zu müssen... also würde ich die kleinen auf jeden fall ans laufgitter gewöhnen... ab dem zweiten kind war das guitter bei uns auch schutz vor allzu neugierigen geschwisterfingern ;-)

Beitrag von holidaylover 04.12.09 - 17:20 Uhr

bei uns sind schlafzimmer (mit beistellbett) und ki.zimmer oben.
unten reicht doch ein laufstall im wohnzimmer, da passen ja beide rein und können sich so wenigstens sehen und "begrabbeln". ;-)
in der küche hatte ich einen wipper mit richtiger liegeposition und eine dicke krabbeldecke.
stubenwagen war die überflüssigste investition überhaupt, da meine kids das total doof fanden, daß man nichts darin sieht.
lg
claudia mit 3 kids

Beitrag von qayw 06.12.09 - 19:22 Uhr

Hallo,

Merle war früher entweder in ihrem Bettchen oder im Laufstall oder auf einer Decke auf dem Boden oder in der Wippe (Küche und Bad) oder auf der Terrasse im Kinderwagen.
Ich wüßte nicht, wozu ich einen Stubenwagen bräuchte.

LG
Heike