Schließungszeiten Kita

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sign 04.12.09 - 12:46 Uhr

Hallo,

ich hab mal eine Frage zu den Öffnungszeiten bzw. Schließungszeiten eurer Kitas. Mein Sohn soll ab Februar in die Kita gehen. Nun habe ich auf der Internetseite des Kindergartens gesehen, dass sie im Sommer 5 Wochen schließen... ist das normal? Wo soll man denn in der Zeit sein Kind lassen? Also 3 Wochen kann man ja Urlaub machen, aber 5 Wochen am Stück ist dann doch etwas viel finde ich. Mal davon abgesehen, dass ich niemanden hier in der Stadt habe, der auf ihn aufpassen könnte.. aber ist es dann nicht wieder eine totale Umstellung für die Kinder, wenn sie erst nach 5 Wochen wieder in die Kita gehen können?

Wie ist das bei euch so?

LG,
Sign

Beitrag von dominiksmami 04.12.09 - 12:51 Uhr

Huhu,

ja das hab ich schon oft gehört das Kitas so lange zu machen.

Die Kitas für nicht berufstätige bzw. die die damit hinkommen ( Halbtagskitas) haben hier auch 5 Wochen Sommerferien.

Die Kitas für befufstätige haben gar keine Ferien.

Wir wohnen in den Niederlanden.

lg

Andrea

Beitrag von ilka24 04.12.09 - 12:52 Uhr

Hallo,

wir haben uns bewußt für Kindergärten (unsere Kinder gehen in verschiedene) ohne Schließzeiten entschieden aus den von dir benannten Gründen.

Bei uns ist selbst zwischen Weihnachten und Neujahr geöffnet.

LG

I.

Beitrag von annek1981 04.12.09 - 12:58 Uhr

Hallo,

unsere Kita schließt in den Sommerferien für 3 Wochen und zwischen Weihnachten/Neujahr ebenfalls. Im Sommer besteht aber die Möglichkeit - nach Vorlage einer Bestätigung des AG das man in der Schließzeit keinen Urlaub bekommt - die Kinder in den Notgruppen unterzubringen.

LG Anne

Beitrag von steffi-frank 04.12.09 - 14:45 Uhr

Hallo,

ist bei uns völlig identisch. 3 Wochen im Sommer und zwischen Weihnachten und Neujahr ist geschlossen.

Bei uns kann man sonst auch in Notgruppen in einem anderen Kindergarten unterkommen.

Viele Grüße
STeffi mit Hannes 25m

Beitrag von annek1981 04.12.09 - 19:52 Uhr

Bei uns sind die Notgruppen in unserer Kita mit unseren Erzieherinnen. Es ist eh immer die Hälfte der Kinder in der Schließzeit da.

Beitrag von nebelung 04.12.09 - 13:41 Uhr

Hallo,

Bei uns ist auch den ganzen Juli über zu, plus Ostern und Weihnachten und 5 Tage für Kurs/Planung der Angestellten.
Im Juli haben wir die Möglichkeit im Nachbarort die Kinder unterzubringen.
Ich finde es auch doof für die Kinder, aber was will man machen...

LG

Beitrag von sina236 04.12.09 - 14:47 Uhr

bei uns in münchen haben wir hier 4,5 wochen, allein im sommer :-(. aber ehrlich: wir sind froh über diesen platz, denn es herrscht grosse knappheit. ich weiss auch immer nicht, wo ich den ganzen urlaub her nehmen soll.

Beitrag von loonis 04.12.09 - 17:59 Uhr




KiTa hat von 8-17 Uhr normal auf ,bei Bedarf ab 6 -18 Uhr...
Bis auf 3 Studientage im Jahr hat die KiTa das ganze Jahr geöffnet ,auch alle Ferien.

LG Kerstin

Beitrag von hope_elmo 04.12.09 - 18:25 Uhr

Hallo,

bei uns haben alle Kindergärten komplett deckungsgleich mit allen Schulferien geschlossen. Ich wäre also mit nur 5 Wochen in den Sommerferien schon glücklich.

Viele Grüsse,
Sabine

Beitrag von silkes. 04.12.09 - 18:39 Uhr

Hallihallöle...

wir haben 3 Wochen im Sommer zu (davon kann eine Woche vom kath. Kiga abgedeckt werden). Dann nochmal zwischen den Jahren und entweder an Pfingsten oder an Ostern. Kinder brauchen zwar auch mal "Urlaub" aber keine 5 Wochen lang.

Gibt es bei euch keine Notgruppe oder bietet ein anderer Kindergarten Plätze an? Frag mal nach, vielleicht lässt sich sowas organisieren.
Wenn nicht müssten (wenn möglich) sämtliche Omas und Opas einspringen.

Ach, und ja. Kinder brauchen auch schon nach 3 Wochen wieder knapp 2 Wochen, bis sie wieder im Kindergartenalltag drin sind.

Grüssle Silke, die auch gerne im Sommer offen hätte und sich so ihren den Urlaub ins Frühjahr legen würde

Beitrag von sign 04.12.09 - 22:46 Uhr

Weder die Familie von meinem Mann noch meine Familie wohnen bei uns in der Nähe.. leider. Freunde und Bekannte müssen selber arbeiten. Ich habe noch nicht gefragt ob es Notgruppen gibt, aber das stelle ich mir grade für unter 3 jährige auch wieder sehr stressig vor.. das würde ja bedeuten sie wieder neu einzugewöhnen.

Beitrag von relda 04.12.09 - 21:45 Uhr



Was machst du dann, wenn dein Kind in der Schule ist?
Da ist die Schule 6 Wochen geschlossen im Sommer, plus Oster-Herbst.Weihnachtsferien.

Beitrag von bamboo 04.12.09 - 22:05 Uhr

hallo,

in den ferien können schulkinder in den hort gehen.

gruß bamboo

Beitrag von relda 04.12.09 - 22:14 Uhr


Wir haben bei uns im Ort 25 Hortplätze,
da bekommt man keinen Platz so ohne weiteres.

Der Hort ist dem Kindergarten angegliedert, der ebenfalls im Sommer geschlossen hat, und da ist er auch für die Hortkinder geschlossen.

Beitrag von bamboo 04.12.09 - 22:31 Uhr

hallo,

wir hätten die ganze zeit die möglichkeit, die kinder in den ferien im hort unterzubringen.

Beitrag von relda 04.12.09 - 22:35 Uhr


Nun,
wir nicht!

Und da gibt es viele Regionen in Deutschland, die wenige oder gar keine Hortplätze haben.

Beitrag von sign 04.12.09 - 22:41 Uhr

Erstens ist das Kind dann schon größer so das man es dann auch anderweitig ohne großes Theater unterbringen könnte und außerdem geht es mir mehr darum, dass so kleine Kinder ja dann völlig aus dem Rhythmus sind und wieder eine ganze Weile brauchen bis sie sich wieder an den Kindergartenaltag gewöhnt haben.

Beitrag von relda 05.12.09 - 20:15 Uhr



Sie sind älter, aber nicht alt genug!
Sie sind gerade 6, oder gar erst 5 nach der neuen Kannkindregelung.

Ich weiß jetzt nicht, was man für ein größeres Theater hat, ob man 3-jährige oder 5-6 jährige anderweitig unterbringt, aber gut.

So lange brauchen Kinder nicht, sich wieder an den Kindergartenalltag zu gewöhnen, es kann in den ersten Tagen sein, dass wieder ein kurzer Trennungsschmerz auftritt, ist aber nicht die Regel, die Kinder sind wieder ganz schnell drin.

Diese Schließtage sind insofern sinnvoll, dass die Kollegen alle zusammen Urlaub haben, und nicht ihren Urlaub unter dem Jahr vertsreut nehmen und dann im normalen Kindergartenbetrieb fehlen.

Beitrag von sign 04.12.09 - 22:51 Uhr

Danke für eure Antworten.

Schon irgendwie doof das. Wenn ich die Auswahl an verschiedenen Kitas hätte, würde auch eine andere wählen, aber leider ist das hier in Berlin nicht so einfach... schon garnicht wenn man nur einen Halbtagsplatz haben möchte. Von daher bin ich ja eigentlich froh, dass wir diesen Platz bekommen haben. Naja, dann müssen wir uns wohl oder übel mit angagieren. Mal schauen wie das alles klappt.

LG,
Sign

Beitrag von emeliza 04.12.09 - 23:26 Uhr

5 Wochen Sommerferien finde ich auch viel. Unsere Kita hat im Sommer 3 Wochen zu und zwischen Weihnachten und Sylvester. Bei uns ist es sogar ziemlich klasse geregelt. Es ist ein kath. Kiga und in unserer Gemeinde sind insgesammt 4 Kitas (wird ja immer mehr zusammengelegt). Nun haben sie es so geregelt, dass je 2 Kitas die ersten drei Wochen der Sommerferien zu machen und die anderen beiden die letzten Wochen. So gibt es auch während der Ferien die Möglichkeit Kinder in einer der anderen Einrichtungen unterzubringen, wenn die Eltern die Betreuung nicht übernehmen können. Ich finde das eine gute Idee.

LG Sandra