vom Sohn beim Sex erwischt

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von maeve1958 04.12.09 - 13:08 Uhr

Als letzten Samstag usere kinder bei Freunden spielten haben mein Mann und ich spontan Lust aufeinander bekommen. Wir hatten einen wunderschönen Sex in der Badewanne als plötzlich unser 12- jähriger Sohn die Tür aufmachte und vor uns stand. Wir hatten vorher nichts gehört und hatten auch nicht mit seinem frühen Kommen gerechnet. Er hat mich dabei erwischt wie ich mit meinem Mann Oralsex hatte.
Mein Mann und ich waren starr vor Schreck und bevor wir überhaupt etwas sagen konnten, hat sich unser Sohn mit einem "Entschuldigung" wieder verabschiedet.
Obwohl wir einen sehr freien Umgang mit Nacktheit in der Familie haben und unser Sohn aufgeklärt ist , wissen wir nicht , wie er den Vorgang aufgenommen hat.
Nachdem er uns nicht mehr auf den Vorfall angesprochen hat, wissen wir nicht, ob er die Angelegenheit eher locker sieht oder einen kleinen Schock mitbekommen hat, den er jetzt verarbeiten muss.
Wie sollen wir reagieren, nichts sagen oder ihn darauf ansprechen. Aber wie?? Ist Euch auch schon Ähnliches passiert und wie habt Ihr das Problem gelöst.
Vielleicht mache ich mir einfach zuviel Gedanken..

Beitrag von stubi 04.12.09 - 13:18 Uhr

Ich würd ihn nicht darauf ansprechen. Selbst wenn er einen kleinen Schock wegen des Oralsexes hatte, ich gehe davon aus, dass er in diesem Alter anständig aufgeklärt ist.
Mit ihm darüber reden zu wollen ist wahrscheinlich für ihn viel peinlicher und vielleicht hat er die Episode auch schon wieder vergessen.

Beitrag von dominiksmami 04.12.09 - 14:21 Uhr

HUhu,

hmm ich denke in seinem Alter wird er schon recht genau wissen was passiert ist...ein "Schock" ists meist trotzdem, aber den bekommen die meisten Pubertierenden ja schon wenn Eltern sich küssen...bäh aber auch! *g*

Ich würde nichts sagen, es sei denn natürlich er druckst rum oder du merkst das er reden möchte, sonst nicht, wird ihm nur peinlich sein.

Allerdings...solltet ihr demnächst ganz einfach abschliessen.

lg

Andrea

Beitrag von jurbs 04.12.09 - 14:39 Uhr

ich würds auf jedwe fall ansprechen um zu demonsitrieren dass ihr wenn er reden will reden kann

Beitrag von caterina25 04.12.09 - 15:17 Uhr

Im gleichen Alter habe ich damals meine Eltern auch mal "erwischt"...... Man ist als Kind klar überrascht.....aber es macht nichts aus........
Also lass am besten Gras über die Sache wachsen......

Beitrag von famow 04.12.09 - 15:43 Uhr

hi,

hah kann ich nur sagen
aber nimmst nicht so erst

also in erster linie solltest du dich fragen ob du deine eltern beim sex erwischen wolltest und wie du reagiert hättest insbesonders wie deine eltern reagieren sollten

ich weiß dass die folgende aussage komisch klingt

die eigenen eltern haben keinen sex zu haben :-p
ich möchte mir nicht vorstellen wie wo
ich möchte nicht wissen wann

reden würde ich nicht, wenn er möchte wir er es schon ansprechen

und mal ehrlich, ist es wirklich so wild?
denk einfach das nächste mal nach wenn dein großer eine freundin mit nach hause bringt dass du nicht unangeklopft in sein zimmer kommst

VG
FamOw

Beitrag von mannisbutterbrot 04.12.09 - 16:00 Uhr

Ich würde es nicht weiter schlimm finden.Er ist 12 Jahre alt,und wird mehr über das Thema kenn wie ihr denkt.Ich bin mir aber ziehmlich sicher das ihr jetzt Gesprächsthema Nummer 1 in seinem Freundeskreis sein werdet;-)


lg

Beitrag von ug2712 04.12.09 - 17:18 Uhr

Ich denke in dem Alter wird er sicher keinen Schock davon bekommen.
Unangenehm ist es sicher, denn in dem Alter will man nicht wirklich "wissen" dass die Eltern Sex miteinander haben - so meine Erfahrung.
Ansprechen würde ich es auf keinen Fall.
Versetz dich mal in seine Lage. Erst erwischt er euch beim Sex und dann wollt ihr auch noch mit ihm darüber reden #schwitz.
Wäre wohl etwas zuviel.

Beitrag von maike.171 04.12.09 - 22:20 Uhr

mir ist das als jugendliche auch passiert!ich hab einfach schnell wieder die tür geschlossen mit meiner besten freundin drüber gesprochen und die sache abgehagt ....ich fand es nicht schlimm das meine eltern es getan haben sondern eher das ich so doof war und in diesem augenblick ohne zu klopfen in das schlafzimmer gegangen bin...
meine eltern und ich haben nie drüber gesprochen!was will man da auch reden...ich glaube reden machts nur schlimmer!
er wird sich schon selbst ein "bild"von der ganzen sache machen....!!!
und wer weis vll hat er es garnicht sooooo wahrgenommen das da genau das lief...vll war für ihn mehr im vordergrund ihr seit zusammen baden!weis ja nicht wie eindeutig eure stellung war und wie man in die wanne einsehen konnte..!?

Beitrag von conzy 08.12.09 - 10:31 Uhr

Hallo,

ich finde die Haltung "Reden macht alles nur schlimmer" ziemlich blöd. Meiner Ansicht nacht solltest Du Deinem Sohn signalisieren, dass er mit Dir darüber reden kann, wenn er will. Sicherlich wird das kein netter Kaffeeklatsch...#schwitz
Aber wenn es nur totgeschwiegen wird, dann setzt sich vielleicht auch für die Zukunft die Haltung fest "über so was redet man nicht". Reden kann ja nicht nur peinlich und unangenehm sondern auch befreiend sein. Gerade wenn ihr unbefangen mit Körperlichkeit in der Familie umgeht, kann es doch nicht so schwer sein, ihm ein Gesprächsangebot zu machen. Mir wäre es wichtig einen Draht zu meinem Kind zu behalten.
Ob er es dann in Anspruch nimmt ist ja eine andere Sache.

LG