Meine Affäre

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von JundC 04.12.09 - 13:15 Uhr

Meine Affäre beginnt langsam, keine Affäre mehr zu sein.
Sondern viel mehr.
Wir sind jetzt beim: "Ich liebe Dich" angekommen.
Es ist zu spät, es abzuwenden, obwohl ich wirklich versucht habe, Gefühle rauszuhalten, es sollte eine entspannte Affäre bleiben.... Aber die Liebe lässt sich nicht planen.

Nun wirds kompliziert!!!!
Ich weiss nicht, was ich tun soll, wohin mein Weg mich führt, ich weiss nur: Ich will diesen Mann. Genauso wie er mich will.

Doch ich bin noch nicht bereit, meine Koffer zu packen und meinen Mann zu verlassen. Ich wüsste auch gar nicht, wie ich es ihm sagen soll.
Er weiss, das unsere Ehe schon seit langem nicht mehr gut läuft, doch alle Versuche, was zu ändern, scheiterten.
Versucht habe ich es, mehrmals.

Hab ich versagt? Hätte ich es weiter versuchen sollen statt mich in die Arme dieses Mannes zu flüchten?
Ich weiss es nicht.....

Beitrag von stubi 04.12.09 - 13:20 Uhr

Wenn du deine Affaire liebst und diesen Mann willst, dann würdest du deinen Mann verlassen.
Frag dich, was dich bei deinem Mann noch hält.

Entweder ich liebe, dann mit allen Konsequenzen oder es ist nur eine Verliebtheit.

Beitrag von pupsismum 04.12.09 - 13:22 Uhr

Ist es nicht müßig, darüber nachzudenken, was du hättest tun können oder sollen, wenn du dich ohnehin schon für den Anderen innerlich entschieden hast?

Jetzt gilt es nur noch Rückgrat zu beweisen und dieser inneren Entscheidung logische Konsequenzen folgen zu lassen.

Dein bisheriges Scheitern ist einfach in deiner Feigheit begründet. Steh zu dir selbst und deinen Entscheidungen.

Gruß
p

Beitrag von kenne das 04.12.09 - 13:28 Uhr

Hallo...


Ich kenn diese Situation nur zu gut. Ich hab auch eine Affäre gehabt. Anfangs nur Sex und daraus wurde dann Liebe...

Egal wie oft wir versucht hatten miteinander Schluß zu machen, es hielt nicht lange.
Die Ehe mit meinem Mann war schon lange zerrüttet und ja ich hatte auch nicht genug Arsch in der Hose zu gehen. Zumal auch ein Kind im Spiel ist.
Dennoch rate ich dir, wenn du dir sicher bist den andren Mann zu lieben, zögere nichts unnötig heraus.

Das man ständig denkt, ach hätte ich nur oder wenn ... hatte ich auch, nur helfen tut es leider nicht. Von dem Momentan an, wo man sich dazu "entscheidet" eine Affäre zu beginnen, ist die Ehe eigentlich schon vorbei. Denn es stimmt dann definitiv irgendwas nicht. Egal wessen "Schuld" es dann ist. Bei mir war es nicht anders. Ich bin vorher schon 2 mal gegangen und wieder zurück weil ich dachte es ändert sich doch noch was... Fehlanzeige. Selbst wenn du lange einiges ändern wolltest, es scheitert meist daran das einer sich nicht ändern WILL....
Es ist hart, absolut nicht einfach und kostet mich selbst nach 8 Monaten immer noch Nerven. Aber bitte zieh nichts unnötig heraus.

Ich wünsche dir viel Kraft und ich kann dich wirklich gut verstehen

Grüße Jenny #liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von binnurich 04.12.09 - 13:35 Uhr

wenn du so klar weißt, das die Affäre mehr für dich ich, solltest du klar Schiff machen

da fängt für mich der Betrug an: mit einem anderen zusammensein zu wollen und nur aus nebulösen Gründen beim alten bleiben

jetzt einen Schlußstrich zu ziehen wäre in meinen Augen noch ehrlich. Und dabei kommt es nicht auf die Gefühle des neuen an.

Beitrag von merkgewürzig 04.12.09 - 14:14 Uhr

du hast die gleiche schreibweise wie der- diejenig ein paar beiträge weiter unten. kommen deine beiträge jetzt im 45 minutentakt?

Beitrag von caterina25 04.12.09 - 15:27 Uhr

Nun heisst es, Mutig zu sein!
Steh zu Deinen Gefühlen! Es ist nicht fair Deinem Mann gegenüber, wenn Du nicht zur Wahrheit stehen kann. Du musst Dich da nur in ihn versetzen. Stell Dir vor, wie Du Dich in der gleichen Situation fühlen würdest, wenn Dein Mann eine neue Partnerin hätte........
Die Wahrheit ist in Liebesdingen nie schön! Sie ist hart auszusprechen und tut weh. Aber Heimlichkeiten und Lügen machen die Situation auch nicht besser.

Daher kann ich Dir zu empfehlen, Dich zu trennen. Das ist die einzigste Möglichkeit.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Beitrag von schnuffeline-09 04.12.09 - 16:15 Uhr

Wer mit dem Feuer spielt muss mit Konsequenzen auf dauer rechnen;-). Wenn du oder besser ihr allesdeiner Meinung nach Prob. habt um eure Beziehung zu retten, dann schau was deine Affäre in Zukunft will und ob sie es genauso sieht wie du und dann trennst dich eben. Zusammenbleiben und unglücklich sein bringt ja auch nichts:-). LG

Beitrag von SEI EHRLICH 04.12.09 - 20:04 Uhr

<Doch ich bin noch nicht bereit, meine Koffer zu packen und meinen Mann zu verlassen. <

Wenn Du Deinen Mann jemals geliebt hast, solltest Du so ihm so viel Respekt zollen und ihm die Wahrheit sagen. Ich finde es ausgeprochen unfair, wenn der Partner, der fremdgeht, sich lange Zeit lässt, um auszutesten, was denn nun am Besten für ihn ist, während der betrogene Partner irgendwann - evtl. ahnungslos - wie vom Blitz getroffen wird, wenn die Wahrheit rauskommt oder die Trennung ansteht.

Das zeugt von keinem guten Charakter!