Wieviele Windeln gebt ihr mit? (1,5 Jahre)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von klimperklumperelfe 04.12.09 - 13:41 Uhr

Hallo zusammen,

so ich muss jetzt mal Korinthenkacken:-p also bitte nicht gleich hauen.

Ich habe Henry am 1.11. erstmals 70 Windeln mitgegeben und gestern sagte man mir, dass sie alle sind und ich neue mitgeben soll#schock

Ein paar Sachen sind mir da aber aufgefallen:

1. Henry war nur etwa 20 Tage da, das sind also mehr als drei Windeln am Tag. Ich glaube aber, dass sie nur 2mal täglich wickeln, wenn überhaupt.
2. Henrys Windeln lagen zwischendurch in dem Korb mit den Windeln für alle Kindern
3. Er selbst hatte an 5 Nachmittagen fremde Windeln um

Man kann bei uns entscheiden zwischen Windeln mitgeben oder Windelgeld zahlen. Ich gebe welche mit, da die dort nur 4er Windeln haben und die bei Henry am Po spannen. Windelgeld beträgt 5,50 Euro im Monat. Gebe ich 70 Stück (ne Packung) mit kostet mich das 13 Euro#kratz.

Ich habe die Erzieherinnen angesprochen wegen der Punkte 2 und 3 und sie meinten sie würden aufpassen aber naja....

Ich finde es nicht okay, dass da jeder wahllos irgend ne Windel bekommt. Auch wenns Pfennigbeträge sind.

Wieviele Windeln gebt ihr mit?

Danke und Gruß

Jana

Beitrag von girl08041983 04.12.09 - 13:48 Uhr

Hallo Jana,

also meine Jungs sind als Windelkinder mit 3 in den Kita gekommen. Wir haben 1 Windelpackung mitgegeben, aber wir hatten das auch öfters, dass der Große eine falsche Windel an hatte und bei ihm war das besonders schlimm, weil er einen Ausschlag von den Windeln bekommen hat und das wußten die Erzieher im Kita.

Ich frag mich ehrlich, wieso du noch Windelgeld bezahlst, wenn du eh deine eigenen Windeln mitbringst? Mit welcher Begründung denn?

Lg Lia

Beitrag von klimperklumperelfe 04.12.09 - 13:51 Uhr

Nein, da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt. Ich gebe Windeln mit und zahle kein Windelgeld extra.

Beitrag von girl08041983 04.12.09 - 13:55 Uhr

Ist ja nicht schlimm, mich hätte das auch gewundert, wenn du beides machen sollst.

Was sagen die denn dazu, wenn du sie darauf ansprichst, dass dein Sohn eine andere Sorte trägt?

Lg Lia

P.s. bei uns haben die immer behauptet Erzieherin XY hätte ihn gewindelt und sie wüßte nicht welche seine wären#augen

Beitrag von klimperklumperelfe 04.12.09 - 13:56 Uhr

Bei uns hängt ja direkt am Wickeltisch ein Zettel mit den Namen der Kinder, die Privatwindeln haben. Das kann man gar nicht übersehen. Ich finde es auch nicht gut, dass die die Feuchttücher für alle nehmen. Jeder gibt doch ne andere Sorte mit und nicht alle vertragen alles.

Beitrag von girl08041983 04.12.09 - 14:07 Uhr

Jau, aber die müssen doch irgendwas gesagt haben, wieso er denn andere Windeln hat.

Beitrag von klimperklumperelfe 04.12.09 - 14:12 Uhr

Nö, die waren nur erstaunt, dass seine Windeln nicht in seinem Fach lagen sondern im Korb für alle. Ansonsten nix weiter.

Beitrag von girl08041983 04.12.09 - 14:46 Uhr

Und lass mich raten, keiner weiß wer die da hingetan hat

Beitrag von annek1981 04.12.09 - 14:08 Uhr

Bei den Feuchttüchern ist es bei uns so, dass regelmäßig ein Aushang ist, dass neue benötigt werden und dann sollten alle Eltern ein Pack mitbringen - die sind dann für alle Kinder. Find ich auch okay so.

Beitrag von klimperklumperelfe 04.12.09 - 14:11 Uhr

Naja, ich nicht so, denn das Kind meiner Freundin reagiert beispielsweise immer sofort auf ein anderes Feuchttuch mit schlimmem Ausschlag. Und warum soll man den Namen draufschreiben, wenns sowieso für alle dasselbe gibt?

Beitrag von annek1981 04.12.09 - 13:52 Uhr

Bei uns hat jedes Kind seine eigene Windelpackung mit Namen drauf, da gibts keine Verwechselung. Meine Tochter braucht nur noch welche zum Mittagsschlaf, daher halten die dann ne Weile :-D

Beitrag von klimperklumperelfe 04.12.09 - 13:53 Uhr

Ich habe den Namen auch gaaaaaaaaaanz fett drauf geschrieben. Naja, vielleicht können die nicht lesen;-)

Beitrag von annek1981 04.12.09 - 14:06 Uhr

Bei uns ist es dann noch so, dass ja auf der Packung fett der Name steht und dann gibt es ein Regal, wo jeder Name steht und da werden die Windeln dann von den Erzieherinnen einsortiert. Also das klappt super. Ich hab das zweite Kind dort und wie gesagt nie Probleme.

Beitrag von klimperklumperelfe 04.12.09 - 14:09 Uhr

Unsere Packung ist auch riesig beschriftet aber in seinem Fach liegen kaum Windeln. Eigentlich gehts bei mir ja noch, da wir "nur" Aldiwindeln haben und die ja preiswert sind. Wenn ich sehen würde, dass Henry teure Pampers für alle genutzt würden, wäre es wahrscheinlich schlimmer.

Beitrag von girl08041983 04.12.09 - 13:53 Uhr

Bei uns waren auch Namen drauf, aber das hat die im alten Kita nicht gekratzt, die haben die genommen, die sie als erstes erwischt haben.

Im neuen Kita ist das kein einziges Mal passiert (ok der Große braucht keine mehr und der Kleine nur, wenn sie länger weg sind)


Lg Lia

Beitrag von rmwib 04.12.09 - 14:00 Uhr

HUHU

ich hab ehrlich keine Ahnung wie oft ich Windeln mitgebe, immer wenn er einen Zettel im Rucksack hat dass er Windeln braucht. Er hat auch immer nur seine um #schein in der Wickelkommode hat jedes Kind sein eigenes Schubfach mit Namen wo die Windeln jeweils drin sind.

Beitrag von fraukef 04.12.09 - 14:10 Uhr

so ist es bei uns auch.

In dem Schubfach hat dann jedes Kind auch sein eigenes Handtuch auf dem gewickelt wird - und die meisten Kinder haben noch Wechselsachen da drin.

Bei uns gabs da auch noch nie Probleme - allerdings zähl ich auch nicht die Windeln... Judith ist seit Mitte August im KiGa - und ich hab jetzt die 3. Packung Windeln mitgegeben - passt schon... Wenn ich wissen will, wie oft Judith gewickelt wurde, kann ich aufs Wickelprotokoll schauen - da stehts drauf...



Beitrag von amaramay 04.12.09 - 14:21 Uhr

Hallo, ich stelle mir gerade vor, wie die das lagern. Zig Windelpackungen und dann noch Feuchttücher. Die brauchen ja ein extra Windellager.
Ich gebe meinem Sohn pro Tag einen kleine Waschtasche mit. Darin sind 2 Windeln und ein kleines Paket Feuchttücher. So machen das bei uns alle. Die Tasche ist in der Tasche mit den Ersatzsachen. So gibt es keine Verwechslungen und die Kita/der Kiga hat nicht riesige Pampersberge.

LG D.

Beitrag von nila76 04.12.09 - 14:22 Uhr

Hallo,
also bei uns haben alle Krippenkinder ein eigenes Fach, wo Windeln, Freuchttücher, Creme und Wechselwäsche deponiert wird. Und es wird auch darauf geachtet, das jedes Kind mit seinen Sachen "gepflegt" wird. Theresia ist seit Mitte Oktober in der Krippe und die Windelpackung die ich mitgegeben hatte, die ist noch immer nicht aufgebraucht, auch die Feuchttücher reichen noch etwas. Ich kontroliere immer Freitags, ob von allem noch genügend da ist. Andere Windeln hatte sie auch noch nicht an.

Bei den Windel-Kiga-Kindern liegen die mit Namen beschrifteten Packungen unter dem Wickeltisch, da gibt es eine Freuchttücher Box für alle (warum auch immer). Auch da wird gut darauf geachtet, dass jedes Kind "seine" Windeln umbekommt und es wird immer rechtzeitig bescheid gegeben, wenn die Windeln ausgehen!

Bei Euch scheinen sie die Windeln wahllos anzuziehen und zu verteilen, das finde ich nicht korrekt. Geld kosten sie ja schließlich auch. Und für einen Monat 70 Windeln im KiGa zu verbraten finde ich echt heftig.

Das würde ich klären.
LG Nicole

Beitrag von nebelung 04.12.09 - 14:34 Uhr

Hallo,

Ich finde auch, dass 70 Windeln an 20 Tagen eine ganze Menge sind.

Ich gebe eine Packung mit (weiss nichtmal, wieviele das sind, ein halber Jumbokarton eben) und da steht der Name drauf. Wir bekommen auch einen Zettel wenn die Windeln zur Neige gehen.

Wenn dein Sohn eh die 4er Windeln anhat, obwohl du 5er mitgibst, würde ich direkt Windelgeld zahlen, das kommt günstiger für dich.

Bei uns sind die Windeln in einem Plastekorb mit dem Namen des Kindes über dem Wickeltisch.

Die in euerm KiGa sollten sich das was einfallen lassen, wenn es die Option gibt, dass man eigene Windeln mitgibt oder Windeln in Gr. 5 ranschaffen.

LG

Beitrag von wemauchimmer 04.12.09 - 14:40 Uhr

Hi Jana,
bei uns hat jedes Windelkind ein Fach oder Schublade, wo seine Windeln drin sind. Trotzdem kommt es vor, daß unsere mit einer "Fremdwindel" heimkommt. Zum Beispiel bei Ausflügen werden nun nicht alle Windelsorten mitgeschleppt. Oder wenn die eigenen Windeln mal ausgehen. Umgekehrt geh ich davon aus, daß auch die anderen Kinder ab und zu Windeln von unserer Kleinen anbekommen. Ich glaube aber es gleicht sich aus, habe nicht den Eindruck, daß unwahrscheinlich viel verbraucht wird und würde auch nicht nachkontrollieren, denn gerade in den obengenannten Situationen würde ich den Erzieherinnen das Leben ja noch schwerer machen...
LG

Beitrag von knutschka 04.12.09 - 14:51 Uhr

Hallo,

bei uns in der Krippe haben die Wickelkinder ein Namensschild am Wickelregal und dort werden dann die jeweiligen Windeln gelagert. Als Heli noch Windeln hatte, mussten wir etwa alle zwei Monate neue Windeln mitbringen, manchmal auch öfter.

Trotz dessen, dass sie ihre Ablageplätze für Windeln hatten, hatte Heli auch hin und wieder eine andere Windel um - warum? Keine Ahnung...

Eigentlich sollten wir jedes Mal, wenn wir neue Windeln mitgebracht haben auch neue Feuchttücher mitbringen. Aber als ich mal gesehen habe, dass die sich da türmen, habe ich das auch nur noch hin und wieder gemacht... Zuhause verbrauche ich schließlich auch kein ganzes Paket Feuchttücher für ein Paket Windeln.

Ich glaube aber auch, dass sie manchmal die Windeln vertauscht haben. Gerade zum Schluss, als Heli eigentlich kaum noch Windeln brauchte (eigentlich nur noch zum Schlafen), meinten sie nach einem Monat, dass ihre Windeln alle wäre. Ich habe neue mitgebracht, aber darauf hingewiesen, dass sie aufpassen mögen, dass sie auch nur für sie verwendet werden. Danach brauchten wir keine neuen Windeln mehr.

Was hast du eigentlich für Windeln, in denen 70 Stück in einer Packung sind?

LG Berna

Beitrag von klimperklumperelfe 04.12.09 - 19:24 Uhr

Ich kaufe die Windeln bei Aldi. Da gibts Pakete mit 70 Stück.

Beitrag von loonis 04.12.09 - 17:56 Uhr




Unser Krippenkind ist inzwischen sauber ...aber soooo
viele Windeln wurden hier nicht verbraucht.
Hier konnte man keine ganzen Packungen mitgeben ,da
der Platz nicht ausreichend ist.
Jedes Kind hat ein Körbchen im Bad mit Namen ...daneben ist Platz für ca. 10-12 Windeln.
Ich habe meist montags immer 10 Windeln mitgegeben ,diese reichten meist bis freitags ...
Windeln sind auch mit Namen beschriftet.

Also 70 Windeln in knapp 3 Wo ist schon extrem viel....

LG Kerstin

Beitrag von schildi77 04.12.09 - 19:30 Uhr

Hallo Jana,

also erstmal war dein Henry mehr wie 20 Tage im KiGa...heut is ja schon der 5.12. ;-)
Also macht das 3 Windeln pro Tag. Ich weiß jetzt nicht, wie lange er im KiGa ist, aber wenn er bis nachmittag wäre, dann finde ich die Stückzahl nicht zu hoch....also 3 pro Tag.

Louis hatte damals auch phasenweise immer ne andre Windel am PoPo. Ich habe es dann mal angesprochen und dann ging es wieder. Meist ist es aber , wenn eine neue Praktikantin da ist...

Und ja , alle Packungen sind beschriftet und alle haben ihr eigenes Fach. Aber ich sage mal bei 15 Krippenkinder kann es mal passieren...Fand das jetzt nicht so tragisch.

Louis war mit 2 trocken und jetzt ist er 2,5 und er wird grade beim Mittagsschlaf auch trocken #freu

Ich würde es persönlich ansprechen und gut ist. Ich habe übrigens auch immer nen ganzen Paket mitgegeben. Feuchttücher/Taschentücher oder jetzt Vogelfutter bringt jeder mal mit.

VG, Sandra

  • 1
  • 2