Beschäftigungsverbot vorübergehend?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 0987654 04.12.09 - 14:01 Uhr

Hallo!

Bei einem Beschäftigungsverbot, das nur für die Dauer von 3 Monaten ist, kann da für diese Zeit der Chef einen Ersatz einstellen und muss die neue Kraft dann wieder gehen, wenn ich wieder komme?

LG

Beitrag von myimmortal1977 04.12.09 - 14:07 Uhr

Dein Chef kann immer ne Ersatzkraft beantragen, wenn die Arbeit nicht zu schaffen ist.

Es wäre ja dann nur klug, wenn Du wiederkommen solltest, die Kraft noch da zu behalten, denn sie könnte dann Deine Arbeit während des MuSchus und ggf. EZ erledigen. Sie ist dann ja schon eingearbeitet.

Du verlierst Deinen Job deswegen nicht, nur weil er eine Ersatzkraft für Dich holt.

LG Janette

Beitrag von schmettermaus 04.12.09 - 14:07 Uhr

Ja richtig genauso is das ;-)

Beitrag von 0987654 04.12.09 - 14:10 Uhr

Ich hab irgendwie trotzdem Angst, dass ich dann nach 3 Monaten nicht mehr erwünscht bin.

Hat ein BV Auswirkungen auf das Elterngeld?

In meinem BV steht nur "aufgrund von Gefahr für Mutter und Kind".
Sonst keine weitere Begründung. Reicht das aus?

Beitrag von schmettermaus 04.12.09 - 14:14 Uhr

Ja das reicht aus ich habe von beginn an ein BV und werde dann nach dem Babyjahr weiter arbeiten und nein es wirkt sich nich aus elterngeld negativ aus da du deinen vollen lohn vom chef bekommst den der sich dann komplett von deiner krankenkasse wiederholen kann.;-) und nach 3 monaten gehste halt ganz normal wieder arbeiten...

Beitrag von 0987654 04.12.09 - 14:20 Uhr

DANKE!

Aber ein mumliges Gefühl hab ich trotzdem, wenn ich nach 3 Monaten wieder aufkreuze in der Arbeit.

Beitrag von schmettermaus 04.12.09 - 14:22 Uhr

das glaub ich dir gern warum isses denn nur für 3 monate?
wie weit bist du jetz? mein BV is von anfang bis ende.....#kratz

Beitrag von 0987654 04.12.09 - 14:24 Uhr

unstillbares Erbrechen

hatte ich in meiner 1. SS auch schon, ging bis zur 20. SSW., ich dachte ich muss sterben

Mir wurde ein BV gegeben, wei ich erzählt habe, dass es meinem AG ziemlich schlecht finanziell geht und ich ihm jetzt nicht 6 Wochen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aufs Auge drücken will
und er dann wegen mir so hohe Kosten hat

Warum hast Du ein BV?

Beitrag von schmettermaus 04.12.09 - 14:26 Uhr

Achso na das ist ja weniger schön....

schau mal in meine VK da steht alles drin es würde zu lange dauern das alles zu schreiben....#liebdrueck