HIIILLLLFFFFFEEEEEEEEE seit Tagen nur noch müde und ausgelaugt

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kessi27 04.12.09 - 14:24 Uhr

Hallo,

hoffe es kann mir wer helfen...

Seit über ner Woche bin ich nur noch müde..
Selbst wenn ich abends um neun schon schlafe, komme ich morgens um 6-7 Uhr nicht aus dem Bett, es ist schon so schlimm, das ich einmal sogar wieder in einen solchen Tiefschlaf gefallen bin, das mein Sohn zu spät zur Schule kam. Wenn ich dann aufstehe, krieg ich diese Müdigkeit einfach nicht weg... egal ob Kaffee, bewegung, selbst Coffeintabletten hab ich schon probiert, sobald ich nur sitze fallen mir die Augen zu.
Das alles ist gepaart mit einem allgemeinen unwohlsein, schwindel bzw dusel irgendwie, schwer zu erklären, hab das Gefühl nicht ganz da zu sein.. :-(
Manchmal wache ich früh morgens auf so gegen 4 Uhr und hab regelrechten Heisshunger, so das ich teilweise ne halbe Tafel Schokolade verschlinge und dann wieder in Tiefschlaf falle..

Das ganze nervt tierisch, muß ja fit sein tagsüber für Kids und arbeit..
Vor ein paar Wochen hatte ich das schonmal, aber ein großes Blutbild hat keine auffälligkeiten ergeben und mein Doc mußte nur schmunzeln wegen der Heißhunger attacken.. (damals hat mich eine im Laden ereilt, wo ich mich wirklich zurück halten mußte nicht schon im Laden die Packung Kinderschokolade aufzureissen und zu verschlingen) Ja ich weiß, hört sich lustig an, über für mich ist das langsam nicht mehr lustig...

Was kann das sein? Hab ich irgend nen Vitamin-mangel oder sowas? Hat jemand Tips was ich dagegen tun kann?
Mein Doc weiß jedenfalls nichts weiter dazu..

Kennt das jemand? und wie seit ihr damit umgegangen?

Beitrag von myimmortal1977 04.12.09 - 14:27 Uhr

Lass mal Deine Blutwerte checken. Der morgentliche Heißhunger auf was Süßes klingt nicht so normal.

Bei meiner Tante wurde gerade ein akuter Eisenmangel fest gestellt. Die war auch chronisch müde und ausgelaugt.

Aber Aufschluss über Mangelscheinungen kann nur ein Blutbild in erster Instanz geben. Ich würde auch ohne Blutbild nicht selbst versuchen zu therapieren.

Dir alles Gute!

Janette

Beitrag von kessi27 04.12.09 - 14:29 Uhr

Hallo Janette,

ein großes Blutbild wurde vor ein paar Wochen gemacht, da wurde nichts festgestellt..
auch Zuckerwerte wurden geprüft, alles ok

Beitrag von myimmortal1977 04.12.09 - 14:35 Uhr

#liebdrueck O.K. Dann wird da sicherlich auch nichts sein. War nur eine Idee, aber ich will Dich jetzt auch nicht in Angst und Schrecken versetzen :-D

Es gibt so viele Möglichkeiten... Bei Müdigkeit fällt mir da in erster Linie der Eisenwert ein. Aber das sollte man auf dem Blutbild gesehen haben.

Hast Du viel Stress in letzter Zeit? Sorgen, Probleme, Belastung auf der Arbeit und/oder im privaten Bereich?

Hormonelle Geschichten können den Körper auch mal etwas durcheinander wirbeln. Vllt. war es der Zyklus? Who knows... Ist schwierig.

Beobachte es einfach weiter. Wenn es nicht weg gehen sollte, würde ich nochmal einen Arzt aufsuchen. Vor allem, wenn es Dich richig belastet.

Viel schlafen... Manchmal braucht der Körper diesen Ausgleich.

Beitrag von kessi27 04.12.09 - 14:40 Uhr

Soweit ich weiß, soll ja Rote Beete viel Eisen enthalten.
Werd mir nachher gleich mal nen Glas besorgen und schauen wie das wirkt... ;-)

Schaden kanns ja nicht..

Beitrag von myimmortal1977 04.12.09 - 14:45 Uhr

Man muss mit Eisen auf jeden Fall aufpassen, wenn man sich fleischarm ernährt. Dann kann es tatsächlich Mangelware werden :-)

Beitrag von kessi27 04.12.09 - 14:28 Uhr

Ps: bin NICHT schwanger... ;-)

Im Gegenteil die Regel ist grad abgeklungen.
Wobei mir auffällt, das es damals zeitlich auch zu der Regel war. Kann das zusammen hängen?
Aber das hatte ich ja sonst nie so....

Beitrag von myimmortal1977 04.12.09 - 14:29 Uhr

Ich bin kein Arzt....

Der stoßweise ungewöhnliche Hunger auf Süßigkeiten kann auch ein Hinweis auf Zucker sein.

Deshalb, schleich Dich mal zum Hausarzt! Besser ist :-)

#liebdrueck

Beitrag von jove 04.12.09 - 14:56 Uhr

hallo,

wurde auch deine schilddrüse untersucht?


lg:-)

jove

Beitrag von kessi27 04.12.09 - 14:58 Uhr

Keine Ahnung...

was wird denn bei einem großen Blutbild gecheckt?
Ich glaub da ist doch dann alles drin, oder?

Beitrag von jove 04.12.09 - 20:21 Uhr

Hallo,

ich habe gegoogelt. So wie ich verstanden habe bei einem großen Blutbild dreht sich alles um Blutkörperchen.

Schilddrüsenwerte werden extra bestimmt.

Hat der Arzt deine Schilddrüse abgetastet?

Lies doch im Internet über Schilddrüsenunterfunktion, ob deine Beschwerden dazu passen.
Deine Müdigkeit spricht sehr dafür.

jove

Beitrag von helena_71 04.12.09 - 16:00 Uhr

ich tippe auch auf schilddrüse.... hatte wochenlang die gleichen symptome und dann wurde eine hashimoto thyreoiditis festgestellt, die in eine schilddrüsenunterfunktion mündete. nehme jetzt tabletten, und langsam wirds besser...


lg, helen