Habt ihr auch Kinder die kaum Süßigkeiten mögen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von suny123 04.12.09 - 14:30 Uhr

Hallo,
mein Sohn /5 jahre hatte Besuch von einem Freund, dieser fragte mich ständig nach Süßigkeiten. Ich hab kaum etwas im Haus, denn bei uns wird es eher schlecht. Mein Sohn teilt eher einen Schokoriegel und manchmal ißt er ihn gar nicht auf. Nach Süßigkeiten fragt er so gut wie nie. Muß auch sagen, bei uns gab es nie ein Übermaß an Süßigkeiten, aber auch kein Verbot. Er trinkt auch meist Wasser, süße Säfte mag er selten. Er wäre warscheinlich mit einer Kinderschokolade an Weihnachten zufrieden. Sonst ist er ein guter Esser. Wenn wir irgenwo zu Besuch sind, lehnt er manchmal die Schokolade ab und dann denken immer alle:" was ist da los, ein Kind das Süßigkeiten ablehnt, das ist nicht normal". Sind wir allein im Universum ;-) ? oder habt ihr auch solche Kinder?

LG

Beitrag von michi78 04.12.09 - 14:34 Uhr

Hallo

Mein Sohn fragt auch nie nach was Süßem, also von mir hat er das nicht :-) #mampf

Erwachsene mögen ja auch nicht alle was süßes essen, so sind die Kids halt auch unterschiedlich

Michi

Beitrag von steffi-frank 04.12.09 - 14:43 Uhr

Hi,

Hannes ist zwar erst 2 Jahre, ißt aber auch kaum Süssigkeiten, manchmal nachmittags einen Butterkeks. Aber so im Freundeskreis ist das schon heftig, zum Frühstück schon ein Schokoriegel und nachmittags immer mind. 2-3 kleine Tüten mit Gummibärchen. Ich komme dann immer mit meinem Apfel und Hannes bevorzugt den auch.

Neulich auf einem kleinen Kindergeburtstag gab es für die Kinder Pommes. Alle aßen ganz wild Pommes; Hannes guckt mich an und sagt: ich möchte Apfel essen.

Keine Ahnung woher er das hat, denn ich nasche für mein Leben gerne (na klar, nur wenn er schläft.

Lg Steffi mit Hannes 25M

Beitrag von schnuffinchen 04.12.09 - 15:26 Uhr

Hendrik ist auch kein Süß - Esser.

Nikolaus pellt er zuerst die Mandarine auf oder beisst in den Apfel, während der Schokonikolaus dann irgendwann von uns verputzt wird, bevor er nicht mehr schmeckt.

Gummibären - er kriegt ein Tütchen, da isst er dann zwei von, die restlichen kann ich dann bei der nächsten Buntwäsche aus der Hosentasche pulen #aerger.

Aber gut, ist mir ganz recht so. Wenn er fragt, kann er was haben - nur meist fragt er nicht #rofl.

Nur wenn ich Löffelbisquits für ein Tiramisu da habe, gibt er keine Ruhe...

Beitrag von wolke429 04.12.09 - 15:35 Uhr

meiner wird bald 5 jahre alt und naschen tut er recht wenig.

habe es in einem gewissen alter so angefangen das ab 18 uhr nichts mehr genascht wird...

Aber er frägt auch nicht so dannach ob er was naschen darf...

find ich auch gut so. Es sei denn Mama und Papa naschen am abend was dann möchte er auch ein stück.

ist aber besser für die zähnchen das wenige naschen.

und bin auch ganz stolz drauf auch wenn ich ne schüssel voll hab und besuch da ist geht er noch nicht mal ran. Wo andere kinder gleich zuschlagen würden.


lg sandra

Beitrag von fascia 04.12.09 - 16:17 Uhr

Hab da auch so einen Burschen.
Mit Süßem kann man ihn jedenfalls nicht bestechen.

Seine kleine Schwester dagegen würde ihre eigene Mutter (mich, heul!) gegen einen Riegel Schokolade eintauschen.

(Die haben auch sonst so unterschiedliche Geschmäcker - ganz toll für mich in bezug aufs Kochen...)

LG, fascia.

Beitrag von anja478 04.12.09 - 21:18 Uhr

Hallo,

Mein Sohn liebt Obst über alles besonders Ananas. Er hatte vor 2 Wochen Geburtstag und meine Mama hat ihm, weil sie es wußte, eine frische Ananas geschenkt. Alle Gäste haben Kuchen gegessen und mein Sohn wollte nur seine Ananas essen. :-D

Sei froh das es so ist es kann sich schnell ändern.

LG

Anja