28.ssw und beschäftigungsverbot bekommen!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von rieke-mel 04.12.09 - 15:36 Uhr

Habe nen Beschäftigungsverbot bekommen. arbeite Teilzeit 25 stunden als Pflegehelferin und nebenbei auf 400 Euro Basis ebenfalls in der Pflege.
Nun meine Fragen:

1. muss ich beiden Arbeitgebern eine Bescheinigung aushändigen
2. bekomme ich auch die 400 euro weiter trotz BV
3.meine FÄ hat vergessen das datum auf der bescheinigung einzutragen ab wann und bis wann das Beschaftigungsverbot gilt, ist das schlimm?
(der Arbeitgeber hat ja ne bescheinigung von mir bekommen i welcher ssw ich bin und wann der Entbindungstermin ist)
4. Bekomme ich auch die zulagen weiter gezahlt?

Vielen dank schon mal für die antworten hoffe das hier jemand ist der sich damit auskennt

Beitrag von loonis 04.12.09 - 19:11 Uhr




Ich hatte in d. 2.SS fast von Anf. an BV ,bin Krankenschwester.
Auf der Mitteilung stand aber ein Datum u. auch ,dass das BV für d.gesamte SS gilt.
Habe es 1x dem AG u. 1x d. KK geben müssen.

Zulagen etc. wurden bei mir nicht gezahlt...halt nur das "nackte" Gehalt.

Weg. 400€ bin ich überfragt ...
Weiss aber ,dass unsere 400€ -Kräfte nur Geld bekommen,wenn sie auch gearbeitet haben....


Viell. weiss da Jemand mehr?

LG Kerstin

Beitrag von rieke-mel 05.12.09 - 10:22 Uhr

Lieben Dank für deine Antwort.
hab ja die ganze zeit gearbeitet auf 400 euro Basis und immer meinen Lohn bekommen.