trinkt abends 2 std

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von malibu1981 04.12.09 - 15:58 Uhr

hallo,
meine kleine (10 wochen) trinkt abends immer von 19:30 bis ca 21:30 und dann schläft sie bis ca. 4 uhr. am tag kommt sie alle 2-3 std. ist da okay????
es nervt manchmal ein wenig da ich ja nichts machen kann als im bett liegen und warten bis sie fertig ist.
danke für antowrten

Beitrag von glu 04.12.09 - 17:04 Uhr

Also ich würd mich freuen wenn ich von 21.30 - 4.00 h mal Ruhe hätte #schein

Mein Kleiner kommt alle zwei Stunden und je weiter die Nacht fortschreitet, desto schwieriger wird es nach der Flasche ihn wieder zum Schlafen zu bekommen!

Und um auf deine Frage zu antwortet, ja, es ist normal ;-)

lg glu

Beitrag von lilliana 04.12.09 - 17:41 Uhr

das ist ein scherz oder? es nervt dich, zwei stunden mit deinem kind im bett zu liegen? das ist für dich verschwendete zeit?

meine güte, dein kind ist 10 (zehn!!!!) wochen alt, selbst wenn sie abends 4 stunden trinken wöllte wäre das alles völlig normal.

sie schläft super und clustert dafür eben vor.

genieß die zeit doch, das ist dein kind und keine last!

Beitrag von 20girli 04.12.09 - 19:28 Uhr

Dann lege dich auf die Couch und guck leise TV...oder les ein Buch.
Deine kleine trinkt für die Nacht vor...clusterfeeding...so wirds hoffentlich geschrieben...nennt sich das.

Oder aber du versuchst es einfach mal zu genießen...schau sie an...denn ich kann dir aus erfahrung sage...

....schwupp....


....sie sind groß...und das geht sooooo schnell.

Lg Kerstin

Beitrag von bibi0710 04.12.09 - 22:48 Uhr

Hallo,

meine Kleine (inzwischen Großen) hatte das zwar nicht ganz so extrem, aber doch ähnlich. Zwischen 18:00 und 20:00 wollte sie ständig an die Brust, hat aber dafür durchgeschlafen. Nimm es nicht als nervig hin, sondern freu dich daran. Die Stillzeit ist so schnell vorbei, dass du sie später noch vermissen wirst ;-)

Ein paar Tipps zum Zeitvertreib hast du ja schon bekommen. Genieße die Zeit, die du mit deinem Kind so innig hast. Das kann dir keiner zurückgeben!

LG
Berit

Beitrag von naschi86 05.12.09 - 17:54 Uhr

oh was soll ich den da sagen meine kleine habe ich am anfang auch gestillt (musste aber aus einigen gründen aufhören leider) und sie hat mir abends vorm schlafen 3-4 std an der brust gehangen und ich hatte auch wahnsinnige schmerzen aber ich habs ausgehalten und ich habe mir immer gedacht das muss einen grund haben und den gab es auch ^^ sie hat sich in diesen 3-4 std satt getrunken für die nacht so hat sie auch durchgeschlafen von anfang an das ist´heute mit der flasche auch noch so sie trinkt abends ihre letzten 2 flaschen im 2 std takt damit sie über nacht satt ist bis morgens ^^

einfach durchhalten auch wenns schwierig ist und genieße es einfach wenn du mit ihr auf dem bett liegst so kannst du auch entspannen ein wenig

Beitrag von doublepiscis 05.12.09 - 22:34 Uhr

Hallo

Das geht mir auch so. Meine Kleine (10 Wochen) hat abends kaum mal genug. Manchmal saugt sie an mir bis 1 Uhr morgens. Fühle mich dann ausgesaugt...
Verstehe dich, wir sind den ganzen Tag mit Stillen beschäftigt, da würde man sich schon mal freuen ein Stündchen vor der Glotze zu sein, am Compi oder mal mit dem Partner ein bisschen zu plaudern.
Das wird schon werden ;-), meine ist jetzt 3x nacheinander schon etwa um 21 Uhr eingeschlafen...statt um 1 Uhr.

doublepiscis