Berücksichtigt euere KIA korrigiertes Alter?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von snoopyne 04.12.09 - 19:14 Uhr

Hallo,
wir hatten gestern die U6. Es war nicht so toll, da die KIÄ meinte Hanna würde zu wenig wiegen(7,5kg bei 70cm Größe) und müsste schon Verstecken spielen und Dosen schließen können,....
In der Tabelle für Kopfumpfang und Größe gibt sie immer das korrigierte Alter an, aber bei der sonstigen Entwicklung berücksichtigt sie es nicht.
Auch in Bezug auf die Ernährung geht sie von Hannas 11 Monaten aus und empfahl Kuhmilch zugeben, anstatt 6 Wochen vom Alter ab zu ziehen.
Ist das bei euch auch so, dass das korrigierte Alter nur in den Wachstumskurven berücksichtigt wird?
Liebe Grüße Julia

Beitrag von belala 04.12.09 - 20:15 Uhr

Hallo Julia,

für den Paß wurde meine Tochter (24+3 SSW) wie ein altersentsprechendes Kind geführt und für die Ärztin und mich als Mutter wurde IMMER das korrigierte Alter berücksichtigt.

LG belala

Beitrag von knutschkugel4 04.12.09 - 20:29 Uhr

bei jennifer nicht
aber bei laura wird es brücksichtig -da sie bei der geburt die werte von einen baby aus der 32 SSW hatte
und das merkt man heute noch am gewicht


jennifer hat 14,5 kilo
Laura nur 12,5



Liebe grüße dany

Beitrag von rowan855 04.12.09 - 20:41 Uhr


Hi Du :-)

Unser Kia hat das so erklärt, fürs Impfungen und Us ists das unkorregierte Alter und für den Rest das korregierte. Im U-Heft schrieb er allerdings noch in den Bemerkungen rein, was sie nicht so gut konnte und das sie halt zu früh war (30ssw).

Mach Dir nicht so viele Sorgen, Verstecken spielen mochte unsere Maus auch sehr lange nicht, erst als sie ca.11 1/2 Monate alt war. Sie hat also noch Zeit es den Ärzten zu zeigen. Und was das Dosen zumachen angeht, Mara fängt erst jetzt damit an, es interessierte sie nicht. Sie macht sie aber sehr, sehr gerne auf :-p
Auch bei der Untersuchung in ihrer Geburtsklinik machte sie nicht das, was der Arzt ihr sagte. Mensch, das sind Kinder, die machen selten bei Untersuchungen das, was man von ihnen will ;-)

bye Rowan

Ps: unser Kia schreibt mit 2 Farben ihr Wachstum auf.

Beitrag von pladde 05.12.09 - 13:10 Uhr

Mein KiA sagt, er guckt immer danach wie sich die Kinder entwickeln. Bei Amy hat er immer verglichen mit dem tatsächlichen Alter und dem korrigierten Alter um zu sehen, was sie so "können müsste". Anfangs hat er dann immer das korrigierte Alter genommen weil Amy anfangs besonders in der Größe und im Gewicht hinterherhing. Aber jetzt ist sie fast 3 Jahre und hängt nirgends mehr hinterher und deswegen nimmt er da schon lange das tatsächliche Alter.

Beitrag von alexandra0276 06.12.09 - 09:26 Uhr

Hallo,

also wir haben am 15.12. die U6 und ich hab auch schon ein bissel Angst. Mia (29 + 6 am 13.12.08) wiegt auch nur knapp über 6 kg und kann gerade mal seit 4 Wochen robben. Sie sitzt noch nicht und steckt auch nix zusammen. Sie ist noch in der Ausräum- und Umschmeissphase. Naja, wir werden sehen was der Arzt sagt.

LG
Alex