EGAL was ich esse-dieses verdammte Sodbrennen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jessica.g1 04.12.09 - 19:37 Uhr

Hallo,

gehts hier noch jemanden wie mir?! Ich kann ja gar nichts zu mir nehmen ohne das ich abends total Sodbrennen bekomme. Manchmal so sehr das mirs kotzübel wird #augen

Hausmittelchen helfen schon lange lange nicht mehr! Ich habe Rennie hier zu Hause. Meistens hilft eine Tablette..nicht immer.

Ich habe mich in meiner ersten Schwangerschaft quasi von Rennie ernährt weil ichs anders nicht in Griff bekam. Soll ja ok sein in der Schwangerschaft aber ich hab irgendwie Angst das es zuviel wird da ich es schon in etwa an 4-5 Tagen in der Woche abends nehmen muss.


Wie handhabt ihr das? Wirken die Hausmittelchen wie Mandeln, Milch, Brot etc. auch nicht?



Liebs Grüßle

Jessi mit Amy und Bauchmaus Fiona 26.SSW

Beitrag von bampop2708 04.12.09 - 19:45 Uhr

Hi,


habe es heute das erste mal aber dafür heftig.Mir brennt echt der Hals:-(
kenn jmich da gar nicht aus,was ich machen kann,hoffe auf Antworten .....


LG und gute Besserung Bampop 29+6

Beitrag von jessica.g1 04.12.09 - 19:51 Uhr

Nach einer Weile findest du raus was du nicht verträgst. Meide würzige, scharfe Speisen (naja mir macht schon Salami probleme), keine Säfte-wegen der Säure

Die Hausmittel die ich kenne sind, etwas Milch trinken, etwas Brot kauen, Mandeln, Haselnüsse, Heilerde...sogar ein Messerspitzchen Senf soll helfen-das wollte ich aber nicht ausprobieren #hicks

Beitrag von emilylucy05 04.12.09 - 19:51 Uhr

Hallo!

Bei mir helfen die Hausmittel auch nur bis zu einem bestimmten grad. Ich nehm wie in der ersten Schhwangerschaft Zirkulin Magenpastillen. Mein FA hat sein ok dafür gegeben. Die gibt es meist in Drogerien und ist auf dauer viel günstiger als die sachen aus der Apotheke.

LG emilylucy, 35. ssw

Beitrag von babsi1972 04.12.09 - 19:54 Uhr

Bei mir helfen mittlerweile keine Hausmittelchen mehr.
Mein Fa hat mir Rennie empfohlen.
glg
Babsi

Beitrag von baby.2010 04.12.09 - 20:27 Uhr

also,ich lag 1998 1 woche im KH wegen SS-gastritis#aerger bekam dort infusion und nach verlassen dann maaloxan. das hat geholfen

gute besserung

Beitrag von tills-mami 04.12.09 - 20:43 Uhr

Hallo!

Oh ja, ich kann es dir nachfühlen! Rennie hat die erste Zeit mehr schlecht als recht geholfen...
Seit dem letzen drittel der SS darf ich Maloxan nehmen. Ich hatte Halsschmerzen vor Sodbrennen und war zwischendurch sogar heiser!
Richtig kalte Milch hilft aber nir wenn ich schnell genug bin #aerger

Achte darauf das du dir deinen Bauch nicht einengst. Es gibt wohl etwas das heißt Retterspitz zur innerlichen Anwendung. Darauf schwört meine Hebi. Aber da ist Thymian drin ... und ich hasse Thymian, darum hab ich es nicht versucht.

Aber was noch hilft sind Pellkartoffeln. Einfach mit ein bisschen Butter oder Salz. Das hat auch ne Zeit geholfen.

Hoffe ich konnte Helfen

Annika