Wie bleibt die Bettdecke im Bett?Habt ihr Tips?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schutzengel07 04.12.09 - 20:02 Uhr

Hallo,unser großer(fast 3J.) schläft seit einer Woche im großen Bett.Er schläft auch erst seit ca. 4 Monaten mit Decke,vorher wollte er sie absolut nicht haben.

Nun haben wir das Problem,dass ihm immer die Bettdecke aus dem Bett rutsch,vorher haben die Stäbe sie gehalten.Somit liegt er oft nachts ohne Decke da...

Habt ihr da einen Tip,wie man das verhindern kann,kann man sie irgendwie befestigen?

Lg Katrin

Beitrag von sonne_1975 04.12.09 - 20:49 Uhr

Bei uns passiert es nie. Er bleibt unter der Decke, egal, wie er im Bett rumwandert. Er schläft im grossen Bett unter der kleinen Decke (100x135 cm).

LG Alla und Juri, 3,5 Jahre

Beitrag von schutzengel07 04.12.09 - 20:55 Uhr

Er schläft in seinem umgebauten Babybett,aber oft fällt ihm die Decke(eine kleine Decke) runter,ich lege sie ihm dann auch wieder drauf,bevor ich ins Bett gehe.Aber danach passiert es auch öfters.Habe ihm jetzt schon einen dünnen Schlafsack angezogen,weil sein Zimmer auch immer so auskühlt.

Gibt es denn vielleicht irgendwelche Klips woran man die Decke befestigen kann?

lg Katrin

Beitrag von cludevb 04.12.09 - 22:16 Uhr

Der ultimative Ratschlag:

Wenn du selbst ins Bett gehst, zieh ihm nochmal die Bettdecke drüber, wem kalt wird, der wacht auf!
...Und dann kannst du ihm leise erzählen dass die Bettdecke runtergerutscht ist und er sich die schnell hochziehen kann ;-)

Spielchen hatten wir auch, nach 3-4 Wochen hat ers gerafft und zieht sie sich selbst wieder hoch bzw hebt auch seinen "Ingo" wieder auf, wenn der rausgefallen ist und schläft sofort weiter.

LG

Beitrag von femalix 04.12.09 - 23:07 Uhr

Hi,

unsere schlafen ja in Hochbetten, seitdem sie 3 sind und haben große Bettwäsche. Da die schwerer ist und Hochbetten ja Seitenschutz haben, fällt da auch nichts raus.

Es gibt doch diese Plastik-Rausfallschutzteile für Kleinkinder, die man so unter der Matratze einklemmt, dann wäre quasi ein ein Deckenstopp davor.

Und ja, es gibt so Clips, da ist ein Metallgreifer wie bei Hosenträgern mit Plasik-Ring dran, aber die macht man eigentlich an den Gitterstäben vom Babybett fest.

LG

femalix, die grad irgendwie unter hochgradiger Schwangerschaftsdemenz mit Wortfindungsstörung leidet und alles nur mit "Dings-Da" betiteln kann.....

Beitrag von nika74 06.12.09 - 22:18 Uhr

Wir haben die Bettecke mit Gummilackenhaltern (sehen aus wie Hosenträger jeweils auf jeder Seite befestigt.

Die Gummibänder haben wir so am Lattenrost befestigt, daß auf jeder Seite der Matratze jeweils 2 Strippen mit einer Länge von ca 20 cm rausgucken (im Abstand von ca 30 cm zueinander) und fixiren die Decke mit den Klipps. So hat die Decke etwas Spielraum bleibt aber irgendwie immer auf dem Körper.

LG Nika