Sohn hat Angst vor Erzieherin

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lilie684 04.12.09 - 20:26 Uhr

Hallo,

mein Sohn (3 J. 5 Mon) geht nun seit 3 Monaten in den Kindergarten. Nun kam gestern die Erzieherin auf mich zu und sagte mir, dass mein Sohn im Kiga weder mit den Erzieherinnen noch mit den Kindern spricht. Habe ihn zu hause darauf angesprochen aber erst keine Antwort erhalten. Ich muss dazu sagen, dass er einem sonst das Ohr blutig redet. Nun ja jedenfalls hab ich ihn gerade als er ins Bett ist nochmal darauf angesprochen. Endlich hat er mit der Sprache herausgerückt. Er hat Angst – Angst vor der Erzieherin! So was in der Richtung hatte ich schon fast gedacht. Die Erzieherin ist eh ziemlich mürrisch. Muss dazu sagen, dass mein Sohn noch nicht trocken war, als er in den Kiga gekommen ist. Es gab ein riesiges Theater. So nun ist mein Sohn endlich trocken, muss aber noch immer mit der Windel in Kiga, weil die o.g. Erzieherin es so möchte.

Ein anderes Beispiel: Bei uns im Kiga müssen die Kinder morgens die Hand geben und „Guten Morgen“ sagen. Mein Sohn hat das am Anfang nicht gemacht. Er ist es auch von uns nicht gewöhnt. Jedenfalls hat er ihr halt immer erzählt das der Papa bei seinem Bruder ist oder so. Sie nahm ihn dann immer an beiden Armen und sagte:“ Du sollst mir doch aber „Guten Morgen“ sagen.“ Mein Sohnemann hat darauf hin gar nichts mehr gesagt. Mittlerweile haben wir ihn wenigstens soweit, dass er die Hand gibt. (Immerhin üben wir es jetzt jeden Morgen beim Aufstehen, dass mein Sohn uns die Hand geben muss und „Guten Morgen“ sagt und wir uns dann einen Kuss geben)

Er darf auch, vom Kiga aus, Nachmittags nicht in den Kiga. Lt. EZ wäre das noch zu viel. Aber den vollen Beitrag darf ich zahlen.

So und nun zu dem großen Problem. Die Gruppen- u. Kigaleiterin ist genau die Erzieherin mit der wir das Problem haben. Mich nimmt sie eh nicht ernst, da Zitat: „Sie sind halt noch eine sehr junge Mutter“.

Danke fürs zuhören!

L.

Beitrag von knutschka 04.12.09 - 20:39 Uhr

Hallo,

ich weiß gar nicht so recht, was ich dir jetzt antworten will...

Ich finde es nur traurig, dass ihr offensichtlich an eine etwas merkwürdige Einrichtung geraten seid... Bei uns muss niemand "Guten Morgen" sagen - die Hand geben schon, aber das hat mehr was mit dem Übergaberitual zu tun (das Kind lässt die Mama los und findet gleich Halt bei der Erzieherin)...

Wenn er trocken ist, würde ich ihn ohne Windel gehen lassen und ihm auch sagen, dass es nicht schlimm ist, wenn mal was daneben geht - egal was andere vielleicht sagen mögen... Da wäre mir der Wunsch der Erzieherin ziemlich schnuppe... Das ist doch erniedrigend für deinen Sohn.

An deiner Stelle würde ich mit der Erzieherin reden und ihr sagen, dass dein Sohn geäußert hat, er hätte Angst vor ihr. Ich würde sie bitten etwas mehr auf ihn einzugehen. Wenn sie das nicht kann, würde ich fragen, ob es möglich ist, die Gruppe zu wechseln...

Eigentlich würde ich wahrscheinlich gleich die Einrichtung wechseln, aber das geht ja nicht immer so einfach, denn ich habe den Eindruck, dass zumindest dein Sohn dort ziemlich eingeschüchtert wird und das kann ja nicht Sinn und Zweck einer Kita sein.

LG Berna

Beitrag von binchen80 04.12.09 - 20:46 Uhr

Hallo,
ich hab nur den einen Tip: Wechsel, wenn irgendwie möglich!
Ich hatte auch mal einen KiGa mit dem ich und Emi so unsere Probleme hatten. Ich bin zum nächsten Kindergarten im Ort und habe dort mein Problem geschildert. Die Leiterin war so nett uns einzuschieben, obwohl sie total voll waren und dort sind wir jetzt rundum glücklich.
Mutter sein hat ja nichts mit dem Alter zu tun :-)

Liebe Grüße
dina

Beitrag von knutschbacke07 04.12.09 - 21:25 Uhr

Hallo L.,

ich würde an deiner Stelle sofort für deinen Sohn einen anderen Kiga suchen. Sowas geht gar nicht :-[

Alles Gute #klee

LG
Melli

Beitrag von silkes. 04.12.09 - 22:43 Uhr

Hallihallöle...

Das er immernoch nicht mit der Erzieherin spricht finde ich nach 3 Monaten schon bedenklich. Spricht er denn mit anderen Erziehern? Hat er einen Ansprechpartner? Wer ist die Bezugsperson, die ihn eingewöhnt hat?

Guten Morgen sagen ist bei uns auch Standart- Hand geben allerdings nicht mehr. Jetzt in der Schweinegrippe- Zeit prima ;o)

Mit dem Nachmittags: Es gibt bei uns auch Kinder, die nachmittags nur in den Seilen hängen, weil sie einfach kaputt sind und über die Mittagszeit keine Möglichkeit hatten sich auszuruhen. Meist geht es ja schnell nach Hause, Mittagessen und dann wieder los in den Kindergarten. Natürlich kannst du ihn schicken, wenn er aber schon vormittags so Schwierigkeiten hat, würde ich dir auch empfehlen ihn nachmittags -solange du das beruflich kannst- zu Hause zu lassen. Mit dem Bezahlen ist das dann eben so eine Sache. Ist es denn viel, das man für nachmittags zusätzlich zahlen muss?

Mit der Windel versteh ich auch nicht. Wenn er doch trocken ist... Wann ist denn das Eingewöhnungsgespräch geplant?! Nach drei Monaten müsste es eigentlich angesetzt werden, sprich die Erzieherin mal an.

Grüssle Silke

Beitrag von waldfee_78 05.12.09 - 07:07 Uhr

Hallo,
wenn ich sowas lese geht mir echt der Hut hoch....alleine für den Satz...*SIe sind halt noch eine sehr junge Mutter...* müsste man der guten Frau mal ein paar Takte erzählen...geht ja nun mal gar nicht.

Guten Morgen sollen die Kinder bei meinem Sohn auch sagen, finde ich auch ok, allerdings wird da auch kein Film von gedreht, wenn es mal nicht so ist.
Das mit der Windel ist meiner Meinung auch ein Unding, wenn ein Kind trocken ist, dann braucht es keine Windel mehr und wenn mal was daneben geht, dann ist es die Aufgabe der Erzieher das Kind umzuziehen (vorausgesetzt es kann es noch nicht alleine) und was daneben kann immer gehen, egal ob seit ner Woche trocken oder seit einem Jahr.
Ganz ehrlich ich würde gucken ob ich den Kiga wechseln kann und wenn dem so sein sollte die gute Frau mal auf den Pott setzten.
Ich bin echt entsetzt....
Schönes 2. Adventswochenende#niko
Svenja#sonne