Geliebter Papa musst du wirklich schon gehen?

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von my.boys 04.12.09 - 20:40 Uhr

Lieber Papa,
ich kann es einfach nicht fassen. Gestern war es drei Wochen her seit wir erfahren haben, dass du bald gehen musst.

Du hast zu uns gehalten als wir dich brauchten, wir haben so viel zusammen durchgestanden....
Die Scheidung von unserer Mutter und der Bruch mit ihr, die finanziellen Sorgen, der Verkauf unseres Hauses....
Es war eine schwere Zeit, doch dann kam das Glück zu dir.
Eine Frau, wie für dich gemacht.

Nur ein Jahr nach eurem Kennenlernen hast du sie geheiratet. Das war am 1. Juni 2007, kurz vor deinem 53. Geburtstag und nur 6 Wochen nach der Hochzeit kam der Krebs....
Du hast alles über dich ergehen lassen: die OPs, die Chemos, Gicht, Trombose, Nierenstein, ein Leben mit Stoma. Alles kam zusammen.
Dann wurde im Mai 2007 dein Darm zurückgelegt und die Hoffnung stieg wieder.
Doch der Krebs war schneller, bereits auf der Leber.

Jetzt "warten" wir jeden Tag darauf, dass du einschläfst...

Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ohne dich sein wird.
Keiner, der jeden Tag anruft und fragt: Hey Tochter, was gibts neues in der Familie?
Deine Enkel werden ohne dich aufwachsen...
Wir müssen ohne dich weitermachen...

Ich bin froh, dass Opa in diesem Jahr gestorben ist und auch Oma schon vorraus gegangen ist. Wenn sie das noch hätten erleben müssen....
Opa und Oma mussten ja schon einen Sohn zu Grabe tragen...

Ich werde bei dir sein und bei dir bleiben bis du gehen musst. Du wirst nicht allein sein. Und wenn du über die Grenze gehst, werden alle dort "drüben" auf dich warten.

Ich bin froh, dass ich dir noch so viel sagen konnte und noch sagen kann.

PAPA ICH LIEBE DICH !

Deine Tochter

Beitrag von fraukeule 04.12.09 - 20:45 Uhr

Es tut mir sehr leid was mit deinem Vater geschieht.

Aber du hast das wunderbar geschrieben. Druck es ihm aus und zeig es ihm, er wird sich bestimmt freuen.

Trotzdem möchte ich für deinen Vater eine #kerze anzünden und dich ganz lieb #liebdrueck.

LG fraukeule

Beitrag von tasty_cake 04.12.09 - 20:55 Uhr

Ich fühle mit dir....

Mein Papa ist erst kürzlich gestorben - unerwartet, ich hatte nicht die Gelegenheit, mich von ihm zu verabschieden....

Sag´ deinem Papa, dass du ihn über alles liebst... - ich bin nicht mehr dazu gekommen....

Liebe Grüße #herzlich

Meike

Beitrag von babe-nr.one 04.12.09 - 21:00 Uhr

#heul#heul#heul
ich würde dich gerne anrufen,weiß aber nicht, ob du reden magst....
also, melde dich BITTE, wenn du magst#liebdrueck

Beitrag von sparrow1967 04.12.09 - 21:24 Uhr

#liebdrueck

Ich wünsche Dir alle Kraft der Welt und deinem Papa eine gute Reise!


http://www.youtube.com/watch?v=NRSwN1qb6U8


lg
sparrow

Beitrag von my.boys 04.12.09 - 21:30 Uhr

Danke sparrow,
wir haben dieses Lied für die Beerdigung ausgesucht....
Du hattest mir den Link und den Text neulich geschickt.

Beitrag von melli.c 04.12.09 - 21:27 Uhr

Hallo
laß dich drücken#liebdrueck
Ich weiß genau wie du dich fühlst. Ich bin hier heute ins Forum um an meinen Papa zu gedenken.
Genieße die letzte Zeit. Auch wenn man vorbereitet ist trifft es einen doch dann hart, wenn es soweit ist.
Ich wünsche dir viel Kraft.
Melli

Beitrag von ela06 04.12.09 - 21:46 Uhr

Hallo,

du hast das alle sehr liebevoll geschrieben#kerze

Ich habe meinen Papa letztes Jahr im Oktober ganz plötzlich verloren und hätte ihm noch so gerne so viel gesagt.
Aber er hat immer gewußt wie sehr ich ihn geliebt habe, was für ein wundervoller Papa er jeden Tag war und wie stolz ich jeden Tag darauf war seine Tochter zu sein.

Sag deinem Papa so viel du nur kannst, ich wünschte ich könnte es#heul

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und deinem Papa einen wunderschönen "Übergang" zu all seinen Lieben.

lg Sabrina

p.s. kannst mich gerne über vk anschreiben wenn dir mal nach reden ist#liebdrueck

Beitrag von karna.dalilah 05.12.09 - 08:47 Uhr

Das tut mir leid für dich und deine Familie.
mein Vater verstarb auch im Juli diesen Jahres.
Er war bis kurz vorm Ende voller Hoffnung.
Der Krebs, die Chemos die Op`s waren zuviel für seinen Körper.
Der Darm wurde nicht mehr zurückverlegt, die Nieren versagten immer mehr den Dienst, Magensonde und starke Schmerzmittel begleiteten ihn bis er dann friedlich eingeschlafen ist.
Ich hatte das Glück mich noch mal von ihm verabschieden zu können und ihm seinen jüngsten Enkel zu zeigen.
Dieses Jahr liegen Weihnachtsgeschenke von ihm unter dem Baum und er ist schon fast ein halbes Jahr nimmer da und bei dem Gedanken daran bin ich wieder voll am#heul

Du machst es richtig, rede viel mit deinem Vater und sei da.
DAmit du deinen Frieden findest und dein Vater seinen. Damit du später nicht dastehst und sagst, ach hätte ich nur damals...
Auch wenn ihr euch darauf "vorbereiten"könnt, der Tod wird euch treffen und es wird hart. Aber es wird anders und die Tränen werden immer öfter für ein Lächeln im Gedanken an den Vater verschwinden.
In vielen Dingen die passieren die du tust werden die Gedanken an ihn aufkommen und du wirst lächeln und ihm dadurch begenen. Ich erkenne meinen Vater manchmal in meinem Bruder in meinem großen Sohn wieder und manchmal in mir und meiner Schwester...
Aber bis die Tränen endgültig versiegen ist noch ein weiter Weg.

Ich wünsche euch allen viel Kraft
Karna

Beitrag von schullek 05.12.09 - 11:46 Uhr

hallo,

sehr traurig deine worte.
und so schlimm diese zeit für euch alle sein wird. vor allem auch fpür dich als tochter. so hast du doch die möglichkeit deinen vater bis zuletzt zu begleiten. auch wenn du es jetzt noch als bürde empfindest, so kannst du auf gewisse art danbar dafür sein. diese zeit wird dir auf ewig als intensive traurige, aber auch wichtige episode deines lebens in erinnerung bleiben.
ich wünsche euch noch ein paar schöne, sofern das möglich ist, momente und viel kraftb und zusammenhalt in den kommenden monaten.

lg,

schullek

Beitrag von galadriel1968 05.12.09 - 19:13 Uhr

Hallo,

mir sind echt die Tränen gekommen, als ich das gerade las.#heul

Genau solche Worte wollte ich meinem Papa auch sagen, bevor er gehen mußte, doch leider bin ich nicht mehr dazu gekommen.#heul#heul#heul
Er hatt keinen Krebs, aber er war sehr dement mit vielen klaren Momenten noch. Dann im Mai 2008 ist er gefallen, Oberschenkelhalsbruch, im KH und eine Woche später....#heul#heul#heul
Er war auf einmal weg, wachte nicht mehr auf. Aber in seinen letzten Stunden war ich noch bei ihm, ich denke er hat es noch gespürt, als ich dann heimging nachts um halb zwölf, ist er ca ne Stunde später friedlich eingeschlafen.... #heul#heul#heul
Ich glaube daran, dass ich ihn wiedersehen werde, dass er "drüben" auf mich wartet.
Jedoch konnte ich ihm nicht mehr sagen, wie sehr ich ihn liebe.
Deswegen sag es ihm, solange du noch kannst.

Eine #kerze für meinen Papa *ICH LIEBE DICH*
und eine #kerze für deinen und viel Kraft für euch!!!
#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

LG
Sonja

Beitrag von my.boys 06.12.09 - 11:17 Uhr

Danke für eure lieben Worte. #blume

Ja, ich bin sehr froh, dass ich ihm noch alles sagen kann.
Das macht es mir leichter.

Kraft können wir gut brauchen, vielen Dank.

LG Sandy