abwarten oder ausschabung

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von baby-smile 04.12.09 - 21:09 Uhr

hallo,

ich habe heute erfahren, dass mein baby nicht mehr gewachsen ist und das herzchen nicht schlägt.....
ich wollte nun als 1.reaktion erst noch ein paar tage warten, ob nicht von alleine eine blutung einsetzt, denn bisher hatte ich ja null blutung - der befund war völlig überraschen;

meine FA meinte ich könnte bis ende der woche warten, dann sei AS aber nötig

hab nun mit meiner mama tel., die vor mir auch eine FG hatte und sie meinte, bei ihr wurde sofort ein AS gemacht und ob es nicht doch sinnvoller wäre....!?

nun bin ich nicht nur traurig, sondenr auch ratlos!

danke für eure tipps/meinungen/erfahrungen!

tina mit seit heute vormittag sternenkind #stern

Beitrag von karin030108 04.12.09 - 21:26 Uhr

Hallo!

Ich weiß wie du dich fühlst, bei mir wurde vor einer Woche (SS 8) festgestellt, dass es zu klein ist, bzw. die Fruchthöhle zu groß ist. Der FA hat gesagt wir warten eine Woche, bis die Blutung einsetzt, kam aber nicht. Gestern hatte ich wieder einen FA-Termin und der meinte wieder eine Woche warten, der körper braucht zeit um das "würmchen" abzustossen", herzchen schlägt schon ganz wenig, jetzt kann ich wieder ne woche warten, freitag hab ich wieder einen FA-Termin, wenn bis dahin keine Blutung kommt, muss ich zur ausschabung, man dieses warten macht mich fertig...

es ist so schlimm, zu wissen dass mit dem würmchen was nicht stimmt, und man hat es noch im körper, will endlich abschliessen damit, hab schon genug geheult...

ich wünsch dir auch alles gute, wird schon wieder ....

LG karin

Beitrag von paradies82 04.12.09 - 21:38 Uhr

Hallo Tina,

erstmal tut es mir sehr leid. #liebdrueck

Ich hatte dieses Jahr schon 2 AS. Ich muss ganz ehrlich sagen ich habe mich bei beiden FG`s sofort für die AS entschieden, da ich sonst einfach nicht mit der "Sache" abschließen konnte.

Allerdings denke ich, dass jede Frau anders darüber denkt. Mir war es eben wichtig so schnell wie möglich wieder positiv in die Zukunft blicken zu können. Die AS wurde beide Male einen Tag nach meinem FA-Besuch gemacht.

Du wirst für Dich die richtige Entscheidung treffen.

Fühl Dich gedrückt.

Sarah

Beitrag von sarahle 04.12.09 - 21:55 Uhr

Hallo Tina,
Tut mir wirklich leid für Dich. Leider musste ich diese Erfahrung auch schon zweimal machen. Einfach so hat immer das Herzchen aufgehört zu schlagen.....

Beim 1. Mal hat mich der Arzt mit einer AS überrumpelt. Das 2.mal konnte ich warte, bis es alleine sich verabschiedet hat.

Es kommt meines Erachtens darauf an, wie lange der Embryo schon tot in der Gebärmutter ist. Denn ist das schon recht lange kann es zu Infektionen kommen und daher eine AS nötig sein. Wenn es bei Dir nächste Woche noch nicht von alleine losgegangen ist, dann frage doch Deinen Arzt nochmal ob man nicht noch ein paar Tage länger warten kann. Vorausgesetzt, Du willst das natürlich.

Einige Frauen finden eine AS auch "einfacher" zu verarbeiten, weil es dann schnell vorbei ist, jedenfalls medizintechnisch gesehen...

Ich wünsche Dir alles Gute und ganz viel Kraft für die kommende Zeit!

sarahle

Beitrag von danni70 05.12.09 - 10:18 Uhr

Hallo,

das tut mir natürlich sehr leid für Dich.

Also mir ging es gerade genau so. Ich bin ganz überraschend schwanger geworden. Es war auch beim ersten US alles ok, sollte dann eine Woche später nochmal zur kontrolle ob Herzschlag da ist da es bei der ersten Untersuchung noch zu früh war. Dann ne Woche später Fruchthülle zwar gewachsen aber sonst nichts, wir haben nochmal ne halbe Woche abgewartet untersuchung und keine veränderung. Arzt meinte wenn Blutungen kämen hätten wir Glück ansonsten AS. Wir haben dann nochmal eine Woche gewartet, bin bald bei jedem Toilettengang wahnsinnig geworden da keine Blutung kam. Jetzt am Montag nochmal US und es war definitiv nichts an veränderung jetzt wäre ich diese Woche in der 10.SSW. Ich bin dann auch gleich Montag ins KH gefahren und dort haben Sie dann auch nochmal per US bestätigt das da nichts ist und Termin für Donnerstag AS gemacht. Die wurde auch am Donnerstag gemacht und ich bin jetzt schon erleichtert das diese Warterei vorbei ist. Mein Arzt sagt auch, man kann schon eine gewisse Zeit warten man sollte aber auch nicht zu lange warten da es auch immer die Gefahr gibt das was in der Gebärmutter verwächst und das wäre dann nicht so toll.

Also mir ging es schon besser nach der Ausschabung. Ich würde glaube ich auch nicht mehr so lange warten, hatte auch auf den natürlichen Abgang gewartet.

Gruß
Daniela

Beitrag von susanne85 05.12.09 - 14:20 Uhr

hallo

ich glaube ich hatte verdammtes glück denn bei mir setzen die blutungen sehr schnell ein und das krümmelchen verabschiedete sich..

ich würde an deiner stelle noch ein paar tage warten und wenn nichts kommt zur as greifen.. umso länger du wartest umso mehr leidest du.
ich bin froh damit abschliessen zu können.