Die Geburt von Dina Amira

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von yasmin2101 04.12.09 - 21:42 Uhr

Hallo ihr Lieben,

endlich bin ich auch an der Reihe mit meinem Bericht! :-D

Der eigentliche ET war der 26.11. aber es ging dann doch etwas früher los.
Am 22.11. um 5 Uhr morgens habe ich die ersten Wehen bekommen aber weil mein Mann nachts gearbeitet hat und erst um halb 8 ins Bett gekommen ist habe ich in bis 14:30 schlafen lassen. Innerhalb dieser fast 8 Stunden sind die Wehen auch konztant stärker geworden, hatte noch versucht um 8 Uhr ein Bad zunehmen aber das hat auch nix mehr gebracht..

Um 15 Uhr sind wir dann ins Klinikum gefahren. Dort angekommen erstmal ans CTG um dann festzustellen das es KEINE Wehen sind sonder Gebärmutterkontraktionen, da es am Mumu nix ausgelöst hat. Der war nämlich seid Mittwoch bei 2 cm :-(
Habe dann aber trotzdem erstmal ein Zimmer bekommen und sollte erstmal 2 Stunden laufen gehen...um 19 Uhr dann wieder CTG..keine Veränderung #schmoll
Die Hebamme überlegte schon mich wieder heim zu schicken aber ich weigerte mich :-p
Ich sollte dann um 21:30 wieder kommen zum 3.ten CTG..
Habe dann erstmal meinen Mann wieder heim geschickt..konnte sich ja nur noch um Tage handeln #aerger
Um halb zehn wahr dann natürlich immernoch keine Änderung aber eine neue Hebamme :-D
Die hat mich dann erstmal in die Wanne gesteckt un´d mir 2 Zäpfchen zur Schmerzlinderung und Entspannung verpasst... nach über einer Stunde bin ich dann mal aufs Bett im Kreissaal umgestiegen damit sie mich untersuchen konnte.. Mumu war dann bei 3-4 cm...also es tat sich was.. kurz darauf bekam ich heftige Wehen, das war so gegen 1 Uhr morgens.. um 2:30 wurde dann die PDA gelegt die hat auch wunderbar gewirkt.. denn die Wehen waren nicht mehr zu ertragen..Konnte sogar schlafen bis 5 Uhr.. Leider ließen die Wehen dann gegen 6 Uhr nach und die PDA auch..was ja noch nicht so schlimm war weil ich kaum noch Schmerzen hatte.
Die Oberärztin kam dann dazu und öffnete um 7 Uhr die Fruchtblase und hing mich an den Wehentropf (das ganze dann ohne PDA) :-[
Also kämpfte ich mich dann so bis 9:15 mit sehr heftigen Wehen so durch..
(Mein Mann kam um 8 Uhr dazu... genau zur schlimmsten Phase)
Ab halb 10 gings dann mit den Presswehen los, was ich als kaum noch ausgehalten habe..
Nach einem Dammschnitt und einer gefühlten Ewigkeit war dann um 9:57 meine Dina Amira mit 4160 gramm und 52 cm da. #verliebt
Leider war das Fruchtwasser grün und die Kleine hatte 38 Grad Fieber, somit mussten wir erstmal eine Woche im Krankenhaus bleiben und die Maus brauchte Antibiotika.

Jetzt ist aber alles gut und wir sind glücklich daheim.

LG

Yasmin + Dina Amira

Beitrag von vale46-nadine 04.12.09 - 23:02 Uhr

Liebe Yasmin,

alles Liebe und Gute zur Geburt eurer kleinen Maus.
Bei uns war genau dasselbe mit dem Fruchtwasser, auch grün, "Stinkig" und deshalb 1 nacht intensivstation,Nico hatte 39,8° Fieber.

Aber nun ist alles ok.

Geniess die Zeit, Sie vergeht so wahnsinnig schnell.

Nico ist bald 6 Monate alt...wahnsinn.:-p

Lassts euch gut gehen,

bis bald

nadine und nico:-)