Mutmach-Thread für Eltern von kleinen Mahlzeitenverweigeren

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mysterya 04.12.09 - 22:00 Uhr

Huhu!

Lese hier immer wieder wie Eltern sich total verrückt machen, weil das Kind nicht so viel isst wie man sich das wünsche würde, oder gar ganze Mahlzeiten auslässt.

Meine Julie hatte auch so eine "Phase". Sie dauerte gut 2 Monate und begann ganz plötzlich. Sie wollte einfach kein mittag mehr. Am Anfang habe ich versucht alles mögliche zu kochen, was sie mögen könnte ohne erfolg. Ich habe probiert sie zu füttern...ohne erfolg...ich habe ihr ne gabel statt dem löffel gegegeben. Ich habe allesmögliche hin und her probiert, aber irgendwann habe ich mir gesagt. Was solls, verhungern tut sie nicht und sie wird schon wieder anfangen, wann sie Lust hat.

Da habe ich ihr einfach nur den Teller mit Mittag hingestellt, das Besteck und dann haben wir einfach ganz normal gegessen und sie hat entweder mit rumgestochert oder nicht. Und siehe da, genauso plötzlich wie es kam, ist es auch wieder verschwunden. Letzten Samstag fing sie mit Erbsen an..was mich sehr überrascht hat und dann kamen am nächsten tag nudeln...am übernächsten sogar kartoffeln und gemüse...und seit 4 Tagen ist Mittag wieder der Hit.

Woran es gelegen hat, keine Ahnung, aber ich kann nur sagen, dass die Schiene Abwarten, Tee trinken und bloß keinen Druck ausüben deutlich besser funktioniert hat als jedlige Panikmache. Also Kopf hoch! Und ruhig Blut! Wird bestimmt auch bei euch wieder! Kinder ticken eben anders als Erwachsene mit ihrem mahlzeitenplan.

LG Mysty!

Beitrag von ela06 04.12.09 - 22:21 Uhr

Huhu,

bei uns ist es seit 3 Wochen so. Alina mag gar kein Mittag mehr essen.
Ich lasse sie dann auch, koche zwar immer mittags und stelle ihr einen Teller hin aber wenn sie nicht möchte dann muss sie nicht.
Zwingen tue ich sie auch nicht aber es beunruhigt einen ja schon.
Aber immer gut zu hören das man mit sowas nicht alleine ist und solche Phasen auch vorrüber gehen.

lg und #danke

Sabrina

Beitrag von maschm2579 05.12.09 - 09:50 Uhr

Hallo,

na Du bist ja niedlich...2 Monate wäre ein Traum, bei uns hält diese Phase seit 21 Monaten an #heul

Meine Tochter ißt kaum etwas und da hat sich bis heute nichts dran geändert... oft handelt es sich hier nicht um verzweifelte 3 Tage sondern Kinder die generelll schlecht essen...

Sei froh das Deine Maus wieder gut ißt, ich beneide Dich...

lg