verklebte augen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hauskatze2 04.12.09 - 22:15 Uhr

sehe grad als mein sohn (9tage alt) wach geworden ist das ein auge total verklebt gelb ist!
kann ich was tun?

l

Beitrag von woelkchen1 04.12.09 - 22:22 Uhr

Bei 9 Tagen würd ich auf alle Fälle bald zum Arzt.

Scarlett hatte das auch- bei uns war es eine Tränendrüse, die verklebt war. Antibiotische Tropfen haben bei uns nicht geholfen, sondern was ganz simples!

Abgekochtes Wasser und Wattebäusche!
Also koch mal Wasser ab und wenn es abgekühlt ist, dann wisch ihm mit einem in das Wasser getauchten Wattebausch übers Auge!

Beitrag von kiwi-kirsche 04.12.09 - 22:24 Uhr

Es ist höchstwahrscheinlich ein verstopfter Tränengang....
Kann man eig. nix gegen machen außer immer auszuwaschen mit abgekochtem Wasser.
Euphrasia Augentropfen kannst du probieren, bei uns hats nix gebracht....
Irgendwann verschwindet das von alleine...bei uns hat es 2,5 Monate gedauert...

lg
Kiwi

Beitrag von mantamama 04.12.09 - 22:31 Uhr

Arzt aufsuchen - Schwachsinn!

Bei der U3 mit 10 wochen sagte mein Arzt "Mit abgekochtem Wasser wischen und abwarten! Das erledigt sich mit der zeit von alleine".

Der Tränenkanal ist noch nicht ganz ausgebildet. Das gibt sich mit der Zeit.

Meine Süße ist jetzt 11 WOchen und 4 Tage alt und hat es immer noch. Mal weniger, mal mehr.

Massier zwischen den Augenbrauen mal bissl von Zeit zu zeit. Da soll wohl ein Punkt dafür sein, wo es helfen soll.

LG Ramona + JAson 28,5 Monate + Lara-Sophie 11Wochen

Beitrag von woelkchen1 04.12.09 - 22:35 Uhr

Wenn du meinst, dass es so ein Quatsch ist....

Hab meiner Freundin auch gesagt- ich weiß was das ist- brauchst nicht zum Arzt.
Zum Schluß war es denn eine fette Entzündung- und ich ganz klein mit Hut!

Also- gerad beim Auge kann einmal draufschauen nicht schaden!

Beitrag von steffi1501 04.12.09 - 22:45 Uhr

Ich muss Ramona soweit recht geben....meine Hebi und mein KiA sagten das es oft bei Baby`s ist und man es mit abgekochtem, abgekühlten wasser auswischen soll!
Nur, sollte daas Auge innen rot werden muss man zum Arzt!
Julian hatte ohne rötung fast 2 wochen damit zu kämpfen, aber es geht weg!

Lg Steffi+Julian*8.6.09

Beitrag von jessik0106083 04.12.09 - 22:32 Uhr

hallo,

mein großer hatte auch stängid vereiterte augen, die tränenkanäle müssen sich noch weiten.

ich habe immer muttermilch aufs spuckttuch gemacht und ihm dann vorsichtig die augen ausgewischt.

lg und viel erfolg.

jessica mit lucas 4 jahre und klein lea 11 wochen

Beitrag von roze 05.12.09 - 04:42 Uhr

Guten Morgen!

Ich habe es auch immer mit der Muttermilch ausgewischt!#schein

lg
roze

Beitrag von kiwi-kirsche 04.12.09 - 22:33 Uhr

Und: Massieren! Nicht zwischen den Augenbrauen sondern zwischen dem inneren Augenwinkel und Nasenflügel...;)

Beitrag von saval090606 04.12.09 - 22:58 Uhr

Hände immer waschen, mit Kamillentee (lauwarm) auswischen und für jedes Auge ein neues Wattepad benutzen!
Nicht in den Wind gehen bzw auch Zugluft vermeiden!

und den Arzt aufsuchen!

Ich hatte das Problem 3 Monate lang! Immer wechselnd von einem zu anderen Auge!!! auch mit Pausen dazwischen, war echt hartnäckig!!!!

alles gute

lg sandra

Beitrag von -verena- 05.12.09 - 10:33 Uhr

Mein Arzt und meine Hebi hatten beide gesagt ich soll es vorsichtig mit Muttermilch oder mit Kochsalzlösung auswaschen. Wenn du ein schlechtes Gefühl bekommst geh zum Arzt.
LG V.