?????Puky Wutsch oder Pukylino?????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jana-marai 04.12.09 - 22:18 Uhr

Hallo,
wer kann mir den Unterschied, Vor- und Nachteile erklären???
Vielen Dank und LG
jana-marai

Beitrag von teufelchen1978 04.12.09 - 22:27 Uhr

der Pukylino ist ab 1 Jahr der Puky Wutsch ab 1,5 Jahren.
Der Unterschied ist nur die Grösse, d.h. der Pukylino ist etwas kleiner.

LG

Beitrag von jana-marai 04.12.09 - 22:35 Uhr

Hallo,
danke.
Das heißt dann wohl, am besten Probefahren?
Habt Ihr selber Erfahrungen mit einem dieser Pukys?
LG
jana-marai

Beitrag von muddi08 04.12.09 - 22:36 Uhr

Wir haben einen Pukywutsch, noch fährt er nicht damit, das ist ihm nicht ganz geheuer #zitter

Beitrag von jana-marai 04.12.09 - 22:39 Uhr

Hallo,
wie alt und wie groß ist er denn? Fährt er Bobbycar?
LG
jana-marai

Beitrag von muddi08 04.12.09 - 22:43 Uhr

Er ist jetzt 13,5 Monate und 79cm groß. Er könnte theoretisch damit fahren (Füße stehen auf dem Boden, wenn er drauf sitzt), aber irgendwie scheut er sich. Bobby Car hat er auch, da lässt er sich zumindest damit schieben, aber selbst fahren macht er nicht. Vielleicht liegt es daran, dass er erst seit 4 Wochen richtig läuft.

LG

Beitrag von jana-marai 04.12.09 - 22:57 Uhr

Das heißt dann also, dass mein Kleiner mit seinen ca. 87cm auf jeden Fall auf das größere Puky passen würde?
Ist Dein Kleiner schon damit gefahren bzw. hat er es bekommen, bevor er frei gehen konnte?
LG

Beitrag von emmy06 04.12.09 - 23:04 Uhr

wie alt ist denn dein kind?
mit der größe fuhr unser sohn schon laufrad, sprich das lrm... er war da etwa 20 monate alt...


lg

Beitrag von mommommom 04.12.09 - 23:08 Uhr

Hallo,
was ist "lrm..."???
er ist schon drei, aber stark entwicklungsverzögert. Deswegen eben kleiner als seinem Alter entsprechend, und auch motorisch weit hinterher.
Das Puky soll zum Spaß für ihn, aber auch zu therapeutischen Zwecken angeschafft werden.
LG

Beitrag von jana-marai 04.12.09 - 23:24 Uhr

Danke, aber das geht bei uns noch gar nicht. Er kann ja weder stehen noch gehen. D.h. also, er würde sofort umfallen #schmoll.
LG

Beitrag von emmy06 04.12.09 - 23:37 Uhr

ok, tut mir leid, das konnte ich nicht wissen... war bei der größe von 87cm halt irritiert und hab deshalb nachgefragt...

alles liebe euch :-)

Beitrag von teufelchen1978 04.12.09 - 22:39 Uhr

Ja, Max hat das Pukylino zum 1. Geburtstag von seiner Patentante bekommen, er liebt das Teil, doch mittlerweile ist er lieber mit dem Laufrad unterwegs.

Beitrag von jana-marai 04.12.09 - 22:54 Uhr

Weißt Du noch, wie groß er damals war, und ob er da schon frei stehen und gehen konnte?
LG

Beitrag von danisa 04.12.09 - 23:03 Uhr

Hallo,
der Unterschied liegt in eigentlich nur in der Größe. Meine Maus ist ein ziemlich großes Kind und sie liebt ihren Wutsch. Sie hat ganz klassisch zum ersten Geburtstag ein Bobby-Car bekommen, mochte aber nicht darauf fahren, obwohl sie gut mit den Füßen auf den Boden kam und auch schon gut und sicher laufen konnte... Dann war ich im Baby-Markt und zufällig stand da ein Wutsch herum und sie hat sich draufgesetzt und ist durch den Laden gebraust, als hätte sie nie etwas anderes getan... Die Sitzhaltung ist nun auch eine andere: Bobby-Car ist ja eher niedrig und breit, die Puky-Fahrzeuge sind höher und schmaler, so daß der Bewegungsablauf dem Laufen ähnlicher ist. Da die Mäuse in dem Alter so schnell wachsen und gerade jetzt im Winter ja nicht so viel auf ihren Fahrzeugen unterwegs sind, würde ich Dir eher zum Wutsch raten, davon habt Ihr bestimmt länger was. Liebe Grüße

Beitrag von mommommom 04.12.09 - 23:06 Uhr

Danke!
LG
jana-marai

Beitrag von knutschka 05.12.09 - 00:04 Uhr

Hallo,

in eurem Fall rate ich erst recht dazu, dass Gefährt vor Ort zu testen. Wenn dein Kleiner noch nicht stehen kann, weiß ich gar nicht, ob die Gefährte von Puky überhaupt in Frage kommen, denn sie kippen zwar nicht allzu leicht, aber sie kippen... Von der Größe her, würde ich zu einem Wutsch raten. Das hat meine Tochter letztes Jahr zu Weihnachten bekommen, da war sie knapp 80 cm groß. Mittlerweile ist sie knapp 88 cm groß und fährt sehr gern mit dem Wutsch. Allerdings muss sie inzwischen schon die Beine etwas anziehen, sodass es bei ihrer Größe schon einer gewissen Koordinationsfähigkeit bedarf, um überhaupt vorwärts zu kommen.

Helena liebt ihr "Rutschi" (So hat sie ihn getauft), aber ich bin mir nicht sicher, ob ihr wirklich Freude dran hättet.

LG Berna

Beitrag von knutschka 05.12.09 - 00:12 Uhr

Ich habe gerade nochmal geschaut. Vielleicht wäre das was für euch:

http://shop.strato.de/epages/61229970.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61229970/Products/%22YU-FAH%20220%22

Die Tigerente ist niedlich und etwas breiter und länger als das Wutsch. Zur Höhe kann ich leider gerade nichts sagen.

LG Berna

Beitrag von emmy06 05.12.09 - 00:17 Uhr

Die Tigerente haben wir und für ein motorisch eingeschränktes Kind würde ich sie nicht empfehlen, da sie schon recht *instabil* ist und vom Kind Koordination und Gleichgewicht verlangt, ansonsten kippt es schnell vornüber....

Beitrag von knutschka 05.12.09 - 00:23 Uhr

Oh, na dann soll die TE meinen Tipp mal schnell wieder vergessen... Ich habe gemutmaßt, dass es sich um ein sicheres Gefährt handelt, weil ich es auf einer Seite gefunden habe, die auch Therapiegeräte anbietet... So kann man sich irren...

Dann doch lieber das Wutsch. Dazu habe ich noch einen Kommentar einer Mama eines 12 monatigen Mädchens gefunden:

"Meine Tochter kann weder laufen noch frei stehen und trotzdem kommt sie mit dem Puky sehr gut zurecht (empfohlen, wenn sie frei stehen und an der Hand laufen können)"

Also käme es für die TE wirklich auf einen Versuch an. Obwohl ich immernoch befürchte, dass ihr Sohn schon zu groß ist.

LG Berna

Beitrag von xysunfloweryx 05.12.09 - 10:17 Uhr

Hallo,

nur die Größe. Bei dem Puckolino wirst Du kaum was v. haben.
Mein Sohn ist auch eher ein kleiner, bekam dennoch das Pucky Wutsch. Mit 15 Monaten konnte er super damit fahren...und er war noch KEINE 80 cm, wie sie angeblich seien sollen, um auf den Boden zu kommen.
Jetzt ist er 81 cm klein, 18 Monate und das Pucky Wutsch ist auch schon zieml. klein, finde ich.
Also, wenn dann den Wutsch. Hast Du mehr vom Geld!
Viel Spaß beim Fahren ! :)

LG

Beitrag von jana-marai 05.12.09 - 10:41 Uhr

Guten Morgen und danke an alle!
Bei Euren Antworten kam nun allerdings die Frage auf:
Gibt es eine Alternative?
Ich meine herausgelesen zu haben, dass ein etwas größeres 4-rädriges Laufrad empfehlenswerter wäre. Gibt es denn so etwas?
LG
jana-marai

Beitrag von knutschka 05.12.09 - 11:28 Uhr

Hallo,
das ist nicht ganz einfach. Ich habe gerade mal gemessen. Die Sitzhöhe beim Wutsch ist irgendwas zwischen 21 und 24 cm. Das ist bei den meisten anderen Rutschern auch so.

Ich habe noch das gefunden:

http://www.kinderfahrzeuge24.de/product_info.php/cPath/1/products_id/656?osCsid=49db10fba6709cb458285075f07cdfde

Aber das schult nicht das Laufenlernen. ICh hoffe, der Preis schreckt dich nicht ab. Die Geräte von Winther sind wirklich toll. Wir haben sie in der Krippe und auch in einem Indoorspielplatz. Schau doch mal auf der Seite, vielleicht findest du noch etwas.

Sonst könnte ich mir noch ein Dreirad vorstellen, bei dem man die Pedalen abschrauben kann - ich weiß allerdings nicht, ob es sowas gibt... Helena funktioniert nämlich auch immer die Dreiräder zu Rutschern um, da sie an die Pedalen noch nicht dran kommt... Das klappt ganz gut, aber birgt auch ein kleines Verletzungsrisiko (wegen der vorhandenen Pedalen).

Oder noch die Bikes oder Scooter von Bobby... Aber ich glaube, die sind schon wieder nicht mehr kippsicher genug für euch...

Insgesamt ist sicher ein Fahrzeug, das vorn zwei eng beieinander liegende Räder und hinten zwei weiter entfernte Räder hat für euch ideal - das ist sicher und man verheddert sich nicht so schnell...

LG Berna

Beitrag von jana-marai 05.12.09 - 14:48 Uhr

Danke für den Link, da kommt wohl nur der Mini safety Scooter in Frage. Da die Sitzhöhe aber auch nur 24cm beträgt, reicht sicherlich auch der Puky Wutsch, denke ich mal.
Dreirad geht noch gar nicht, haben wir ausprobiert. Hat auch den Nachteil, dass die Körperhaltung nicht so aufrecht ist, wie bei einem Laufrad, aber genau das soll er ja üben.
Trotzdem vielen lieben Dank!