fremdgehen übers internet?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von goerchen 04.12.09 - 23:44 Uhr

also mal ehrlich... ich hatte n riesenkrach mit meinem freund, weil ich meine selbstbefriedigung etwas ausgeweitet habe...

normalerweise gucke ich mir einfach pornos an und denke mir meinen teil dabei wenn ich mich selbst befriedige.
letztes mal hat es sich wirklich zufällig ergeben, dass ich mich mit einem mädel über sex unterhalten habe. da waren gar keine absichten hinter. naja, es kam dann dazu, dass ich mir n porno angeguckt habe und parallel mit dieser frau geschrieben habe. sprich: ich habe in meine sexuellen gedanken diese frau eingebaut und ihr dies geschrieben.

da mein freund und ich eigentlich ganz offen über alles reden, hab ich ihm das erzählt und dann gabs n riesenkrach. ich hätte ihn betrogen... #schock

wie seht ihr sowas?
bin ich da einfach zu locker oder sieht er das zu eng?

Beitrag von 111kerstin123 05.12.09 - 00:05 Uhr

Naja versetz dich mal in seine Lage.....

Beitrag von goerchen 05.12.09 - 00:29 Uhr

ja habe ich... und?

ich würde ihm das zugestehen. ich vertraue ihm da in der hinsicht, dass es nicht über das internet hinaus geht.
für is das kein fremdgehen!

aber er hat da halt ne andere ansicht

Beitrag von der_freund_der_dame 05.12.09 - 08:38 Uhr

Um diese Diskussion vielleicht etwas sachlicher zu gestalten möchte ich als der 'betrogene' etwas dazu sagen:

Ich kann damit leben wenn meine Freundin in ihrem Privatleben ihre Selbstbefriedigung 'etwas ausweitet'. Ich sehe das nur als betrügen, wenn ich nichts davon erfahre.

Betrogen habe ich mich gefühlt, weil mir nicht ehrlich erzählt wurde, worüber mit dieser Frau geschrieben wurde - Zitat: "Wir haben nur links ausgetauscht, nichts weiter" - Ich mir aber schon denken konnte, dass es viel weiter geht - Austausch von sexuellen Gedanken nach dem Motto - "Du machst mich so geil", "Ich bin total feucht", "Wohnst du nicht in der Nähe?" Im Streit wurde mir das dann auch bestätigt.

Der richtige Krach kam dann als ich durch viel nachbohren erfuhr, das auch Nacktfotos ausgetauscht wurden. Ich komme nicht damit klar, (und dass weiß meine Freundin inzwischen auch,) wenn andere Menschen sich an den nackten Bildern meiner Freundin aufgeilen.

Ich hoffe die Antworten in dieser Diskussion können jetzt etwas informierter ausfallen, nachdem beide Seiten des Problems gezeigt wurden.

Vielleicht möchte das 'Mädel' mit dem sich meine Freundin unterhalten hat auch noch (natürlich anonym) dazu beteiligen?

Beitrag von -und-ich-bin-diejenige- 05.12.09 - 08:58 Uhr

bist du krank - mehr kann ich dazu nicht sagen.....

das ist ja die totale kontrolle : fängt schon an, dass du in der gleichen community bist, geht witer, dass du auch noch ALLES wissen willst und und und...

ich glaube mit 6 doppelstunden auf dem ledersofa bei deinem psycho-doktor kommst du nicht hin...

Beitrag von der_freund_der_dame 05.12.09 - 09:19 Uhr

Ich danke für deine ehrliche aber wenig hilfreiche Analyse der Situation.

In der gleichen Community bin ich seit heute morgen - davor und danach habe und werde ich auch nicht daran teilnehmen.

Ich sehe nicht ganz wann ich behauptet habe ALLES wissen zu wollen. Vielleicht kannst du das näher erklären.

Das ich das Sexualleben meiner Freundin etwas einschränke ist, meiner Meinung nach, in einer Beziehung normal. Inwiefern ich es einschränke ist ja das Thema dieser Unterhaltung - vielleicht kannst du uns ja erzählen wie du es mit deinem Partner hältst?

Darf der Partner alles, was er als Single auch darf? Affären, ONS, Cybersex, Bilder/Videos austauschen, heimlich mit anderen Menschen treffen? (Ich möchte dabei aber klarstellen, das meine Freundin NICHT all diese Dinge getan hat - nicht, dass hier der falsche Eindruck entsteht.)

Da ich keinen Psycho-Doktor habe, werden mir 6 Doppelstunden auf einem Ledersofa recht wenig helfen - Aber vielleicht kannst du mir ja deinen empfehlen. Du scheinst dich ja damit auszukennen?

Beitrag von Hugo und zwei Mädels 05.12.09 - 15:50 Uhr

Macht das beste draus. Ladet die Dame zu Euch nach Hause ein und dann Hau-ruck-die-Waschfrau.

Viel Spaß!!

Beitrag von petra1982 08.12.09 - 12:34 Uhr

oh weh wieso beleidigt ihr denn alle gleich? ich kann ihn schon verstehen sorry wenn mein mann sowas ohne mein wissen tut wäre ich auch stinkig

Beitrag von kanns-verstehen 05.12.09 - 14:09 Uhr

Hallo!

Kann Deinen Ärger verstehen... finde es das allerletzte wenn man in ner Beziehung ist und dann sowas wie Nacktbilder austauschen etc. macht.

Ein Tipp... mach doch mal das gleiche!!! Such Dir ein nette Mädel übers Netz und mach das gleiche. Ob das Deiner Freundin passen würde???

LG
Ela

Beitrag von klar doch 05.12.09 - 09:49 Uhr

Als ob jetzt alle drei Personen hier zufällig reinschreiben anstatt zu reden, schon klar. Hört sich für mich nach nem netten Selbstgespräch an. Langeweile?
Na dann viel Spaß!

Beitrag von seelenspiegel 05.12.09 - 09:58 Uhr

Offenbar missfällt ihm diese Vorstellung, dass Du etwas intimes mit einer fremden Frau geteilt hast.

Wo Fremdgehen anfängt ist eine sehr weit gefasste Grenze, die eigentlich nur von den jeweilig Beteiligten festgelegt wird.

Wenn ihr ansonsten immer über alles reden könnt.....ist es nicht möglich dass er einfach nur einen Scheiss Tag oder schlechte Laune hatte und Du das dann abbekommen hast?

Er sollte eher stolz sein, dass Du so viel Vertrauen zu ihm hast um ihm auch sowas zu erzählen.

Schlimm finde ich das was Du da getan hast in keinster Weise.....Gedanken sind schliesslich immer noch frei.

Beitrag von shera01.05.00 05.12.09 - 15:26 Uhr

naja, kann ihn auch verstehen.
Pornos gucken etc. ist ja was anderes als sich mit jmd anderem aktiv zu beschäftigen, auch wenns nur übers i-net geht. Und wenn dann auch noch nacktbilder geschickt wurden....
Klar es ist deine sache, keiner kann dir irgendetwas verbieten etc. Und passiert ist es ja jetzt schon.
Und eigentlich ist es jetzt auch total ob hier jmd. sagt ja du hast ihn betrogen oder nein du hast es nicht.
Fakt ist, er hat damit ein problem!
Jetzt solltest du dir die frage stellen, willst du es wieder machen?
oder kannst du damit leben, das er es als betrug empfindet
und machst weiter?

Mein Mann und ich haben die gleiche einstellung ab wann für UNS betrügen anfängt. Was ok ist und was net. Das gilt aber nur für UNS;-)
Jeder hat da halt seine eigene ansicht zu, es sind nunmal gefühle im spiel.
Also setzt euch in ruhe zusammen, redet drüber. stellt klar was eure jeweiligen grenzen sind, ob der jeweilige andere das akzeptieren kann und gut ist:-p

LG

Beitrag von snoopygirl-2009 06.12.09 - 16:12 Uhr

Jetzt mal ehrlich, mein Freund wär begeistert wenn ichs mit einer Frau tun würde.
Stehen da nicht alle Männer drauf??

Beitrag von lbeater01 07.12.09 - 08:28 Uhr

Nö ! ;-)

Meiner wäre da ganz und garnicht von begeistert.
Er findet die Vorstellung nicht besonders erregend, dass ich so etwas intimes mit einer anderen Person teile.
Egal ob männlich oder weiblich.

LG