es geht wieder los- ich muss jetzt immer "Entwarnung" geben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 24hmama 05.12.09 - 09:34 Uhr

hallo

Es ist ja süß und lieb dass sich die Ánderen freuen und sorgen, aber es nervt jetzt schon #augen

Ich habe Et. am 26.12 und vor ner guten Woche hat es angefangen.

Ich werde nur noch als "Hochschwangere" gesehen die bald entbindet. Sonst "bin ich nichts mehr".

Es gibt fast nur noch das Thema und jedesmal !! wenn ICH jemanden anrufe, kommt ganz als erstes " Und Baby schon da"?? oder ähnliches #augen

Ich werde nur noch darauf reduziert.
Darf man Wochen vorher nicht wegen was anderem auch noch anrufen??

Mein Freund hat mir jetzt gesagt, dass ich jetzt JEDESMAL wenn ich ihn anrufe SOFORT noch vor dem hallo sagen soll " Es ist alles in Ordnung ich habe keine Wehen" #rofl#schock

ich weiß nicht ob ich darüber lachen oder heulen soll #augen

Ja klar ist es schön dass ich alle Sorgen,
aber irgendwie macht das mächtig Druck...

Kaum klage ich über etwas Bauchweh,
will er schon die Kliniktasche holen.
Bei jedem verzogenen Blick höre ich ein "gehts schon los"?


Und das alles obwohl es das Zweite ist #schwitz

Ich kenne das noch aus der ersten Ss,
aber diesesmal kommt es mir noch schlimmer vor....

so sorry aber ich musste das jetzt mal loswerden...

Ich fühle mich eh schon soo unwohl und bin froh wenn es rum ist, aber das macht irgendwie "Druck".....
Ich bin ja nicht nur schwanger...

so danke fürs zuhören #bla

ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende #kerze#kerze
#snowy#niko

lg kati mit daniel und bauchbewohner Et-21

Beitrag von crazydolphin 05.12.09 - 09:40 Uhr

ich bin zwar erst in der 34. woche aber ich kenne das auch. wenn ich zb mal zu anderen uhrezeiten bei meiner mutter anrufe denkt sie gleich es wär was passiert... ich darf als nicht mal ausreden #augen

Beitrag von snoopymausi 05.12.09 - 09:43 Uhr

Hallo!

Kann dich irgendwie verstehen, auch wenn ich es noch nicht mitgemacht habe.
Bin leider gerade in der Halbzeit angekommen.
Aber ich bin ja immer so eine, die von allem was gutes abgewinnen will.
Also würde ich mich an deiner Stelle wohl eher freuen, um so viel aufmerksamkeit und Zuwendung.
Denn das kommt so schnell wohl erstmal nicht wieder....denke ich.
Und ich würde versuchen es eher zu genießen, eine so liebe Familie zu haben.Manche haben keinen der sich in ihrer SS um sie kümmert.
Das hört sich vllt. doof an, aber SO denke ich.
Ich bin für alles dankbar, auch wenn es manchmal nervige Angehörige sind.
Vllt. liegt meine Einstellung gerade an diesem Jahr, wo bei uns so viele schreckliche Dinge passiert sind.
(Mein geliebter Papi ist qualvoll gestorben und einige Wochen zuvor habe ich mein erstes Baby verloren-MA mit AS).

Gerade zur Weihnachtszeit sind die meisten Menschen doch eher sentimentaler....versuche es doch darauf zu schieben und es ist bei dir ja auch bald "vorbei" .....;0)


Liebe Grüße und Alles Gute.

Beitrag von 24hmama 05.12.09 - 10:03 Uhr

hi

danke,

Es tut mir leid für dich dass du so tragische Schicksalsschläge ertragen musstest!
Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute!

Und dennoch ein schönes Weihnachtsfest #liebdrueck

Beitrag von snoopymausi 05.12.09 - 10:23 Uhr

Danke, dir auch ein schönes Weihnachtsfest!
#liebdrueck

Beitrag von london1997 05.12.09 - 09:50 Uhr

Hallo Kati!

Du Arme, tust mir richtig leid. Ich bin zwar "erst" Ende 30. SSW aber meine Schwiegermutter meinte schon vor drei Wochen, dass das Baby doch nach Weihnachten kommen könnte. Ja klar, nach Weihnachten, Anfang Februar!

Sie sagte, wir hätten doch jetzt schon alle Babysachen zusammen, das Zimmer wäre Fertig, dann könnte das Baby doch auch früher kommen. Ihr Sohn kam schließlich auch im 7. Monat zur Welt und es war kein Problem.

Nein danke, da warte ich lieber noch 4 Wochen länger.

Wünsche dir noch eine schöne Adventszeit und eine tolle Restschwangerschaft.

Nina

Beitrag von dingens 05.12.09 - 10:00 Uhr

#schock

Wie ist die denn drauf?

Nicht umsonst sind des 40 Wochen SS und nicht weniger;-)

Beitrag von necope1978 05.12.09 - 10:11 Uhr

Morgen,

ich schließe mich an....

Mag schon niemanden mehr anrufen...

Aber auch wenn's nervt, meinen ja alle nur lieb.

Ich mach für die nächste Woche auf jeden Fall einen Spruch auf den AB...dass wir nicht vergessen haben bescheid zu sagen und uns melden wenn das Baby da ist.;-)

In diesem Sinne wünsche ein schönes #kerze#kerze.Adventswochende

LG Cordula

Beitrag von lj. 05.12.09 - 11:23 Uhr

NEIN!! Du darfst Doch in Deinem Zustand nicht einfach bei irgendjemandem anrufen, bist Du des Wahnsinns?

Spass bei Seite!
Leider sehen uns alle in diesem fortgeschrittenem "Zustand"
nur noch alle als "Risiko"...
Ich hatte in meiner ersten SS meine Mutter mal ganz bös angeschnauzt, weils einfach zuviel war.
Jeden Tag riefen -zig Leute an um nachzufragen ob den das Baby schon da sei.
Beim hundertsten Tel. bin ich dann völlig ausgetickt, leider wars meine MA, die sich das anhören musste.
#hicks

lj.