bin jetzt in der 11 Woche...will es nicht mehr

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von oneinamillion 05.12.09 - 09:43 Uhr

Ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen u es mir gut überlegt-
Stehe ganz alleine da u möchte das Kind nicht-
Jetzt habe ich noch eine Woche zeit für den abbruch-
Ist das no9ch zu machen???
Fühle mich sehr schlecht...:-(

Beitrag von meisnerlauramaus 05.12.09 - 10:12 Uhr

lass dich erstmal drücken

und ja du hast nich eine woche zeit aber überlege es dir ganz genau den es ist kein einfacher schritt, bin in der 6ssw und es auch nicht behalten.
mach am montag einen termin bei einer beratungsstelle vielleicht gibt es doch noch eine möglichkeit das du das kind behalten kannst.

kannst mir gern über pn schreiben würde genr wissen was deine gründe sind aber nciht öffentlich

lg diana

Beitrag von oneinamillion 05.12.09 - 10:35 Uhr

Kurz nachdem ich mich vom meinem Partner getrennt habe erfuhr ich von meiner Schwangerschaft-
Ich versuchte zwei Monate noch etwas zu kitten,mu0te aber feststellen das es nicht mehr geht-
Jetzt habe ich so lange überlegt das es nunn fast schon zu spät ist-Mußte meine Tochter die 7 Jahre alt ist auch alleine groß ziehen-Das hat mich sehr viel kraft gekostet,die ich nicht mehr habe...Mit meiner Tochter alleine schaffe ich es deshalb möchte ich das Baby nicht mehr und hoffe das ich noch schnell einen termin bekomme,denn soviel zeit habe ich nicht mehr...
Danke das Du geantwortet hast

Beitrag von tyribaby 05.12.09 - 10:51 Uhr

Hallöchen

Ich denke,dass es ganz schön knapp werden könnt,denn Du musst zu einer Beratungsstelle und zwischen Beratungsgespräch und Eingriff müssen 3 Tage liegen.D.h. wenn Du es am Montag zur Beratungsstelle schaffst wäre ein Eingriff frühestens Donnerstag möglich.

Wie weit bist Du jetzt genau ?

LG tyribaby

Beitrag von oneinamillion 05.12.09 - 11:28 Uhr

ich bin ab morgen in der 12 ten Woche

Beitrag von jayda2009 05.12.09 - 11:48 Uhr

hi

dukannst bis zur 13ten ssw einen abbruch machen lassen. geh zu einer beratungstelle gleich morgen.

bei mir war es letztes jahr der gleiche fall und ich habe das kind in der 13ten ssw (12+4) wegmachen lassen. mittlerweile bereue ich es sehr, weil mein partner undi ch 3monate später wieder zusammengekommen sind. aber die panik und die ängste vor dem allein sein mit baby und noch einem kind hatte ich auch und kann dich total verstehen.

meld dich gern über vk

lg J

Beitrag von oneinamillion 05.12.09 - 11:56 Uhr

Ich danke Dir das macht mir echt mut-
Eine versöhnung ist ausgeschlossen,leider-
Vielen dank für dein verständnis

Beitrag von carrie23 05.12.09 - 12:27 Uhr

Nein sie kann bis zur rechnerischen 14. Woche abtreiben-12 Wochen NACH Empfängnis ist sie 14+0

Beitrag von meisnerlauramaus 05.12.09 - 11:46 Uhr

wenn du ab morgen in der 12.woche ist , ist es zu spät mit der abtreibung.
kann es auch nur sein das du nun angst hast weil es nun entgültig ist?

Ruf am besten am montag gleich an und kläre alles, nicht das es zu spät ist.

drück dich ganz doll und wünsch dir viel kraft

diana

Beitrag von oneinamillion 05.12.09 - 11:50 Uhr

Nein bis ende der 12 ten Woche geht es noch wenn alle Termine klappen nächste Woche u sie im Kranken haus zeit haben...Ich habe mir extra frei genommen

Beitrag von ich habs getan 05.12.09 - 12:08 Uhr

Hallo,

also ohne die zu nahe treten zu wollen, aber seit wann weißt du denn dass du schwanger bist??

Ich finde es ganz schön hart in der 12. Woche noch abzutrieben. Da ist das Baby wirklch schon komplett mit Ärmchen und Beinchen und so.

Ich selbst habe auch einen Abbruch hinter mir, allerdings habe ich in der 5 . Woche gewußt das ich schwanger bin, dann die nötigen Termine genacht und habe Anfang 7. Woche abgetrieben. Da ist der Embyro noch in Bohnenform und hat noch keine Kindlichen Strukturen. Für mich war das entscheidend.

Alles Gute für die Zukunft.

LG

Beitrag von Verstehe dich 05.12.09 - 12:26 Uhr

Hallo ich weiss wie du dich fühlst!Ich bin damals auch von meinem ex Schwanger geworden und dachte so kann ich ihn halten!
Aber er blieb lieber bei seiner Affäre.Meine Tochter war noch sehr klein und ich war gerade erst 19j.
Ich habe es auch erst kurz vor knapp geschafft einen Abbruch zu machen und war deshalb Ende der 12.Woche!Ich musste es 2 Tage vor Heiligabend machen!
Wenn ich ehrlich bin war es für mich die beste entscheidung den heute geht es mir besser und alleine bin ich auch!
Ich hatte zum Glück damals noch noicht daran gedacht bzw.hat mir keiner gesagt wie gross mein Kind schon ist!

Es war für mich sehr schwer aber für mein Leben die beste entscheidung!JUnd nur daran sollte man denken!
Alles Gute für dich!!!

Beitrag von oneinamillion 05.12.09 - 12:28 Uhr

Danke für deine offenheit-
Ja ich bin mir sicher das es die beste entscheidung ist für alle

Beitrag von verstehe dich 05.12.09 - 12:34 Uhr

Das mag sein.Es ist deine Entscheidung!
Ich wusste das ich nicht in der Lage gewesen wäre noch ein Baby gross zu bekommen!Weder Finanziell noch körperlich!
Klar manchmal und gerade an den Weihnachtstagen tut es noch weh und man denkt daran,aber ich wusste das es das beste war!
Es ist dein Leben und nur du weisst was geht und was nicht.Lass dir von anderen nicht da rein reden!
Alles gute

Beitrag von boehmsi 06.12.09 - 14:30 Uhr

bis auf einen

Beitrag von sneakypie 06.12.09 - 16:43 Uhr

Wie war das noch gleich mit den feinfühligen Antworten...?

Beitrag von boehmsi 06.12.09 - 20:20 Uhr

tut mir leid, aber da fehlt mir jegliches verstaendnis

Beitrag von oneinamillion 06.12.09 - 20:28 Uhr

das kann ich mir bei dir vorstellen-
und von deinem verständnis mache ich meine entscheidung auch nicht abhängig-

Beitrag von boehmsi 06.12.09 - 20:32 Uhr

von einer 35 jaehrigen erwarte ich halt ein bisschen mehr verantwortung. mir ist es schon klar, dass du es dir nicht einfach machst. sonst haettest du bestimmt nicht so lange gewartet. trotzdem, so wie du es schreibst hoert es sich nach einer laune an und so was mag ich nicht.

Beitrag von sneakypie 06.12.09 - 20:29 Uhr

Ob du Verständnis hast oder nicht, ist in diesem Zusammenhang aber nicht von Interesse.

Beitrag von boehmsi 06.12.09 - 20:33 Uhr

wenn man nur verstaendnis erwartet, sollte man hier nicht oeffentlich posten. dann muss man auch mit kritik rechnen.

Beitrag von sneakypie 06.12.09 - 23:26 Uhr

Und eben dafür gibt es die Regel für dieses Forum, feinfühlig zu antworten. #aha

Beitrag von sonneblume5 05.12.09 - 14:27 Uhr

WEnn du schon eine Tochter hattest, wusstet du doch sicher noch von ihr, dass das Kind so ca. 7 cm von Kopf bis Fuß groß war?
MAn hat doch vorher immer US.
Versteh ich nicht.

Beitrag von verstehe dich 05.12.09 - 15:22 Uhr

Das mag sein aber dieser Situation habe ich nicht daran gedacht wie gross mein Kind schon ist!
Mir ging es einzig und allein darum diese SS zu beenden und mein Leben in den Griff zubekommen!
Die SS mit meiner Tochter war die Hölle für mich von daher habe ich da viel verdrängt!

Es hätte mir nichts gebracht dieses Kind zubekommen und es dann nicht lieben und ernähren zu können!
Mag jetzt hart klingen aber wenn das Kind weg ist hat man die Möglichkeit sein Leben zu ändern!
Ist es erst mal da kann man sich nicht mehr um entscheiden!
Lg

Beitrag von mariella70 05.12.09 - 16:07 Uhr

In der 11. SSW ist ein Embryo 3,5 bis 4,2 cm groß.
Habe gerne mit med. Fakten geholfen.
Mariella

  • 1
  • 2