Ich mach mir sooo Vorwürfe, mein Sohn ist aus dem Buggy gefallen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausebaer2009 05.12.09 - 09:55 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Normal bin ich hier nur ein stiller Mitleser aber ich muss mich einfach jemanden anvertrauen. Gestern bin ich nach dem Spaziergang mit dem Buggy in unsere Garage gefahren und wollte meinen Sohn (9 Monate) rausheben. Ich bescheurte Kuh habe aber seinen Anschnallgurt erst aufgemacht, seine Mütze ausgezogen und wollte die gerade unten in die Korbablage vom Buggy legen, sehe eine Sekunde nicht hin und mein kleiner Schatz beugt sich so weit vor, dass er mit seinem Gesicht auf den Betonboden knallt.....#schock

Er hat soo geweint und an der Lippe kam so viel Blut - ich dachte schon er hätte sich ein Zähnchen ausgeschlagen. Zum Glück wars "nur" ein kleiner Riss an der Lippe. #zitter

Ich wusste nicht was ich tun soll, also hab ich die Feuerwehr angerufen, die mir nen Rettungswagen geschickt haben. Bis die zwei Männer kamen, hat sich mein kleiner Schatz wieder etwas beruhigt und die Sanitäter haben mir gesagt, ich sollte mir doch keine Vorwürfe machen, dem Kleinen ginge es gut ich soll einfach nur versuchen die Lippe ein bißchen zu kühlen und ich hätte richtig reagiert......

Ich traue mich nicht es meinem Mann zu erzählen, ich denke er würde mich vielleicht für eine "Rabenmutter" halten. Ich denke ja selbst, dass ich das in dieser Situation war...:-(

Ich fühl mich grad nur sooo allein mit meinen Gedanken, was hätte alles passieren können....oh Gott, ich darf gar nicht dran denken.

Sorry, ich musste mir das jetzt mal von der Seele schreiben. Bin immernoch am weinen, wenn ich nur dran denke.....

Beitrag von musikmaus83 05.12.09 - 10:04 Uhr

sowas kann sogar der besten mama paasieren,

mir ist sowas damals auch passiert und mein kleiner war damals erst 7 monate alt, hatte auch total das schlechte gewissen,

mach dir keine sorgen, morgen sieht die welt wieder anders aus :-)

Beitrag von saval090606 05.12.09 - 10:15 Uhr

Mach dir keine Gedanken! Mann kann nicht immer 100% und 24 Stunden am Tag seine Augen nur auf dem Kind haben!

Mir ist auch schon was passiert:
mein sohn sitzt liebend gerne bei mir in der Küche oben! hab eine große Arbeitsplatte - war nie ein Problem und ist es auch jetzt nicht.
Ich steh da im Eck, er krabbelt direkt bei mir vorbei und er greift daneben und ich spür noch wie er mich streift und er auf den Küchenfliesen landet. #schock irgendwie hat er sich so gedreht, dass er auf den Rücken gefallen ist! #kratz

Meiner Nachbarin ist ihr sohn auch durch den Kinderwagen gerutscht auf den Asphalt.

Der Bub meiner Freundin hat bei einem Fahrradsturz mit dem Gesicht gebremt!!! #schock

eine andere Freundin ist mit ihrer Tochter auf dem Arm gestürzt und die Kleine ist voll auf den Hinterkopf geknallt!!

Deswegen ist keine eine schlechte Mutter
Ich könnte ewig so weitermachen..... leider!!!

Also, sag es deinem Mann, du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben!!! sowas kann wirklich jedem passieren!

Alles Gute.

lg sandra

Beitrag von michatsch 05.12.09 - 10:27 Uhr

ach mensch, stell dir mal vor, wir wären alle perfekt ! wie öde das wäre ...
und wie meine vorschreiberinnen schon meinten: das kann JEDEM passieren !
mach dir doch bitte nicht solche schlimmen gedanken, die dich so runterziehen.
und hab keine angst, es deinem mann zu erzählen. ich kenne ihn nicht, aber sicherlich wird er auch sehen, wie fertig DU bist, dich in den arm nehmen und sagen: "dem lütten geht´s gut, ihm ist nichts schlimmes passiert und du beruhigst dich jetzt auch wieder."
ich wünsche dir alles gute !
michaela

Beitrag von eine-mama 05.12.09 - 10:34 Uhr

mach dir keine sorgn..
was der kleine schatz sich vielleicht merkt ,ist,dass du sofort da warst als er dich brauchte und du ihn getröstet hast..da war der sturz nicht mehr so schlimm..

ich hab mal ben biomüll rausgebracht.hab eben die tür so zugeschlagen ,dass ich nicht merkte das sie wieder ein bisschen aufsprang#klatsch.
meine kleine konnte gerade laufen und wollte schauen wo mama ist.
ich kam zum haus zurück und sah nur wie sie mir entgegen purzelte#schock.das werd ich auch nie vergessen.gott sei dank das ihr nichts passiert ist..
jetzt ist sie 4 und kann sich daran und an andere besuche im KH nicht mehr erinnern!!;-)

Beitrag von schneekeks 05.12.09 - 11:19 Uhr

Ich kenne das.. leider. Unsere Maus ist aus ihrer Babyschale auf die Fliesen gerutscht und ich habe dieses Bild nochimmer vor Augen. Für mich ist das einfach grauenvoll. Wie kann man nur so dämlich sein wie ich es war?
Ich meine, man hat doch eine Pflicht seinem Kind gegenüber und ich habs versaut.
Es is schon lange her, aber ich kriege den Anblick wie sie daliegt und weint nich aus dem Kopf...

Beitrag von woelkchen1 05.12.09 - 12:46 Uhr

Ach Gott, ich kann verstehen, dass dich das fertig macht, aber es ist doch nichts passiert!

Meine Schwägerin hatte meine 4 Monate alte Nichte mit Schlafsack auf dem Arm und hat Milch aufgekocht.... Die Kleine lag 3 Monate in der Uniklinik wegen der Verbrennungen.

Es passiert Mist- aber das jedem irgendwann. Ich hatte bisher immer Glück- ich konnte sie immer gerad noch so greifen, sonst wär sie mir auch schon von der Wickelkommode oder Kinderwagen gesprungen!

Alles Gute, Sandra

Beitrag von claudia_1984 05.12.09 - 13:45 Uhr

hey mach dir bitte nicht so viele gedanken deswegen, das kann jeder mama passieren.

ich sags aus eigener erfahrung. luca ist mit auch mit etwa 7 1/2 monaten aus dem kinderwagen auf unsere steinplatten gefallen. das ging so schnell das ich ihn nicht mehr gegriefen bekommen habe. (wollte ihn grade anschnallen )
naja ende vom lied, riesen blaue beule und leichte gehirnerschütterung, aber sonst gings gut und mussten auch nicht im KH bleiben. sollte ihn nur die nächsten 48 stunden überwachen. (kenn ich schon alles, so oft wie einer von meinen beiden stürzen tut, vorallem jetzt wo luca laufen lernt)

lg claudia mit jamie 23monate und luca 10monate