nach geburt vermessen, wer kennt es auch??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von musikmaus83 05.12.09 - 10:01 Uhr

mein kleiner schatz wurde am 9.11.09 geboren laut der U1 ist er 52cm aber gestern bei der U3 (fast 4 wochen später)
war er nur noch 49cm, was auch sehr gut hin kam, den er trägt gr.50 und selbst das schlappert,
bei meiner großen tochter haben sie sich damals im kh um 6cm vermessen wie kann sowas passieren?

LG Musikmaus

Beitrag von widowwadman 05.12.09 - 10:06 Uhr

Wie sowas passieren kann? Ist doch klar dass die Laegenmessung erstmal nur ein Schaetzwert ist, die Kleinen sind ja noch ganz zusammengekugelt und man muss sie irgendwie lang ziehen um sie auf das Mess-Dingen zu bekommen. Dann wird sich dabei bewegt und schon sind ein paar cm daneben.

Und wie genau die U3 Messung ist, ist dabei auch nicht wirklich klar.

Aber das ist doch alles echt nicht so wild.

Beitrag von musikmaus83 05.12.09 - 10:15 Uhr

ja wild ist es nicht,

bei der u3 wurde ziemlich genau gemessen, kopf oben an die messlatte, der wurde auch festgehalten und dann wurde er lang gezogen :-)

Beitrag von amanda82 05.12.09 - 10:38 Uhr

Noah war zur Geburt 50 cm, bei der U2 dann nur 48 ... (trotzdem wurde 50 eingetragen #gruebel)

Zuhause trug er Größe 44!!!
4 Wochen nach der Geburt passte er auch noch locker in die 50 ... zur U3 hatte er angeblich 52 cm ... wenn ich zuhause gemessen hab, waren es so etwa 50 cm ... naja

Liegt wohl auch an der Messtechnik ... jede Hebamme misst anders #augen

Ist ja auch egal, solange ihm Sachen passen #schein

LG Mandy mit Noah, der heute nun schon 1 Jahr alt ist #schmoll

Beitrag von lampe123 05.12.09 - 10:47 Uhr

Hallo!

In der Klinik messen die Hebammen eigentlich immer mit einem Maßband und das ist ungenau! Das wird ober am Kopf angelegt und festgehalten (kann schon mal gut 1-2 cm zu viel sein) und dann wird der Sgl. kurz leicht lang gezogen und das Maßband grob dagegen gehalten. Wir hatten in der Praxis bei der U2/U3 schonmal 4 cm Unterschied (also das Kind war kl. als bei der U1 angegeben). In solchen Fällen messen wir immer extra 2x und ggf. auch durch 2 verschiedene Personen.

Meine Tochter hatte bei der Geburt 48 cm, Kleidung passte ihr die ersten 4 Wochen nur in Gr. 44.

Beitrag von knutschka 05.12.09 - 10:54 Uhr

Hallo,

Messfehler sind gar nicht so selten, was ja auch nicht verwunderlich ist - die Kleinen schreien und stäuben sich gegens Vermessen und das ganze PRozedere. Sie sind gerade erst auf der Welt, da will man sie ja nicht unnötig lang stressen...

Bei uns wurde nach der Geburt 53 cm gemessen, eingetragen wurden aber nur 52 - so wie auch bei der U2 gemessen.

Der eine cm ist nicht schlimm - eure Differenz finde ich schon ein wenig bedenklich, aber letztlich nicht wirklich tragisch, da die Körpergröße meines Wissens nach kein direkter Indikator für lebensbedrohliche Situationen ist...

Merkwürdig ist nur, dass es dir schon zum zweiten Mal so deutlich passiert... War es dasselbe Krankenhaus? Dann sollten sie vielleicht wirklich mal ihre Methoden prüfen - oder vielleicht hast du auch ganz einfach recht lebhafte Kinder, die sich einfach nicht genauer Vermessen lassen... ;-)

LG Berna

Beitrag von wunschmama83 05.12.09 - 11:09 Uhr

Hallo!

Es gibt verschiedene Arten zu messen. Die im Krankenhaus haben z.B. jede Körperrundung mitgemessen. Wieder andere messen die Länge ab der Fontanelle (Sinn versteh ich nicht...)

Unser Sohn hatte laut KH 47cm, bei unserem Kinderarzt waren es nach 8 Tagen aber nur 44cm.

Somit gelten für mich auch die 44cm - mein Mann war beim messen dabei und hat gesagt dass jede Rundung mit dem Maßband mitgemessen wurde.


Lg

Beitrag von hope001 05.12.09 - 11:18 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist am 13.11. geboren mit 51 cm und passte am besten in Größe 46 hinein.
Am Dienstag wurde er wieder vermessen und ist nun 53,5cm und trägt Größe 50. 50/56 ist ihm ein wenig weit.


LG, Hope mit Finn 23 Tage alt.#verliebt

Beitrag von fundevogel 05.12.09 - 11:55 Uhr

War bei Lasse genauso. Bei der Geburt angeblich 55 cm und bei der U3 54cm. Wäre ja nicht ganz so tragisch, wenn man/frau nicht überall reinschreibt, erzählt und prahlt wie groß er schon bei der Geburt war.

LG
Kathi

Beitrag von glu 05.12.09 - 13:06 Uhr

Es gibt verschiedene Messverfahren, hat man Euch das nicht erklärt?

Bei der U1, mit einem Massband gemessen, war mein Zwerg 49cm, bei der U2, mit so einem Schiebekasten gemessen, war er nur 47cm, was völlig normal ist!

Bei der U3, wieder der Kasten, war er dann 52cm!

lg glu

Beitrag von damballa 05.12.09 - 17:01 Uhr

unsere kleine maus war bei der geburt 55cm und bei der u2 nur noch 49 cm groß >.< strampler in größe 56 haben noch gut geschlabbert, aber da ist sie letzendlich trotzdem viel zu schnell rausgewachsen #schmoll

lg
nathalie