Tschernobyl

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von dingens 05.12.09 - 10:13 Uhr

Moin moin,

gestern kam auf RTL Punkt 12, dass ein paar Schaulustige nach Tschernobyl gefahren sind (trinkenderweise) und das als spannende Abenteuerreise betrachteten. Seitdem gehen mir die Bilder von dieser verlassenen Stadt nicht mehr aus dem Kopf. Hatte mich so direkt nie mit dem Thema beschäftigt und eins frage ich mich doch:

wenn die Strahlen so schlimm sind es dort noch immer nach so vielen Jahren fürchterlich strahlt, war es denn dann nicht auch für die Mitarbeiter des Kraftwerks ein Risiko, dort zu arbeiten?#gruebel

Beitrag von freckle06 05.12.09 - 11:24 Uhr

Hi!

Lies doch mal hier ein bisschen:

http://www.reyl.de/tschernobyl/ (Unter "Der Unfall")

NUR durch das "Unglück" traten die Strahlen doch überhaupt aus - wären sie da geblieben, wo sie hingehören (einfach erklärt) wäre nichts passiert und niemand hätte sie abbekommen. Auch nicht die Mitarbeiter. ;-)

Gruß

M. :-)

Beitrag von dingens 05.12.09 - 11:42 Uhr

Danke für die Antwort...
also ich denk halt immer, so ein paar Strahlen muss es doch da geben.....auch wenn alles geschützt ist...aber dennoch, ich werds mal durchlesen#danke

Beitrag von morjachka 05.12.09 - 12:48 Uhr

Hallo Dingens!
Wenn die Leute Alles durchlesen koennten, gaebe es eine Demo nach der anderen.
April 2006 war ich in Kiew auf einer Austellung, Krankenkarte Nr... Vorher wusste ich nicht, dass es in Sibirien und Kazachstan auch Experimente gegeben hat und die Leute die dort wohl auch nicht.
Es soll Zonen geben, da duerfen die Leute zwar wohnen, aber nichts pflanzen.
Ganz dicht sind Atomkraftwerke leider nie.
In der Sowietunion gingen Leute mancher Kategorien frueher in Rente und bekamen mehr Geld. Dazu zaehlten auch die Leute die dort arbeiteten.
Ende der '80 haben wir in der Schule einen Film gesehen, es ging um eine amerikanische Familie, deren Kinder an Krebs starben: sie wussten nicht, was sie in der Naehe hatten.
Und mit der Aufklaerung haperte es in den 80gern warscheinlich mehr als jetzt.

Beitrag von hilli2 05.12.09 - 20:24 Uhr

Es gibt einen ganz tollen Dokumentarfilm, der heißt "Tschernobyl!".

Wenn du den mal anguckst, siehst du, was auch den meisten und aus wenigen anderen Menschen geworden ist!

Den zu kaufen (oder zu leihen!) lohnt sich!!!

Beitrag von ajona2005 05.12.09 - 23:04 Uhr

http://www.youtube.com/watch?v=-TgczLGbZSA

Schau mal hier... alle anderen Teile sind rechts in der Spalte zu finden.

Beitrag von scrapie 06.12.09 - 00:16 Uhr

mein Bekannter hat deswegen Leukämie... schrecklich das alles...in meinem Blog (im Profil) halte ich alle auf dem laufenden, die es interessiert.