Wieder schwanger - Tochter ist erst 7 Monate

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von schneekeks 05.12.09 - 11:15 Uhr

Am Dienstag haben wir erfahren, dass wir nur 7 Monate nach der Geburt unserer Tochter wieder Nachwuchs erwarten. Für mich war das ein ziemlicher Schock, ich habe/hatte irgendwie noch gar nicht mit derletzen Schwangerschaft abgeschloßen und nun soll da wieder ein kleiner Wurm drin sein. Mein Mann allerdings hat sich sofort gefreut.

Mittlerweile kann ich auch sagen, dass ich mich freue. Aber ich merke gar nichts von dieser SS. Beim letzen Mal war mir dermaßen übel, die MuBä haben mir sehrzu schaffen gemacht und jetzt... nichts. Ich weiß ich bin schwanger, aber ich fühle es gar nicht...

Ich habe nur ein wenig angst, dass ich beiden Kindern nich gerecht werden kann. Aber mann kann es doch schaffen oder?

Beitrag von jungeskuecken22 05.12.09 - 11:28 Uhr

hi,

also erst mal herzlichen glückwunsch zur #schwangerschaft.

ich habe auch zwei kinder der eine wird im märz 4 jahre und mein kleiner ist sechs monate alt ich hatte auch angst es mit zwei nicht zu schaffen und ihnen nicht gerecht zu werden aber ich muss sagen das es ganz gut klappt.

und pass mal auf wen du dich ein wenig mit der ss beschäftigst dann wirst du bald auch öfter zum wc laufen müssen.

oder du hast großes glück und hast die übelkeit überhaupt nicht.

mach dir nicht so einen kopf die erste zeit wird ein wenig anstrengend aber mit jedem lächeln eines kindes sind diese anstrengungen vergessen.

lg jungeskuecken22

Beitrag von jessi0204 05.12.09 - 14:31 Uhr

Hallo.
Ich kann deine ängste gut verstehen.
Ich habe auch zwei kleine Jungs der eine 21 mon und der andere 5mon.
Wir selber haben es so gewollt, mit einem kurzen abstand.
Am Anfang war etwas schwierig, aber mitlerweile klappt es super. Finde es persönlich auch sehr schön so.
Einerseits können sie schön zusammen spielen und zweitens bin ich schnel aus dem gröbsen raus ohne nochmals neu anfangen zumüssen.

LG Jessi

Beitrag von baldurstar 05.12.09 - 19:44 Uhr

ob man es schaffen kann? aber klar doch!

also mein großer und mein mittlerer sind auch grad mal 18 monate auseinander und das war sogar so geplant.

anfangs hatte ich auch ängste wie das im täglichen leben so wird und ob ich das alles so wirklich schaffe usw.

naja und als unser mittlerer noch richtig baby war wurde ich trotz pille erneut schwanger, mittlerer sohn und die jüngste sind 13 monate auseinander vom alter her.
da war ich auch erst mal neben der spur und hatte nur ängste und zweifel und mein mann hat sich gefreut wie ein schneekönig.
inzwischen ist meine kleinen nun auch schon fast ein jahr.
und sogar mit drei kindern klappt es super gut.
man wächst da rein.

versuch dir nicht zuviele gedanken und sorgen zu machen, das kommt alles von allein und pendelt sich super ein du wirst sehen.

lg,
alex

Beitrag von salida-del-sol 05.12.09 - 21:02 Uhr

Hallo, lieber Scheekeks,
ich finde Deinen Nicknamen übrigens richtig orginell.
Es war für Dich ein ziemlicher Schock zu erfahren, dass Du wieder schwanger bist, weil Deine Tochter erst 7 Monate alt ist. Dass da Deine Seele erst mal nachkommen muß ist logisch. Aber ein gutes Fundament ist, dass Dein Mann sich sofort gefreut hat. Denn zu 2 lassen sich manche Probleme leichter lösen als alleine.
Dich treibt nun die Frage um, ob Du beiden Kindern gerecht werden kannst. Die Mutterliebe ist etwas ganz erstaunliches. Man kann sie in mehrere Teile aufteilen, ohne dass davon irgend ein Stück kleiner wird.
Es ist zu schaffen, denn auch Kinder die sehr dicht aufeinander kommen haben ihre Vorteile.
Das eine Kind wächst aus den Kleidern und aus dem Kinderwagen hinaus, das andere wächst hinein. Kinder die so eng aufeinander kommen haben meist ein sehr enges Verhältnis zueinander. Neid spielt kaum eine Rolle. Das ältere Kind übernimmt meist die Rolle des Lehrers und sagt dem Kleinen, was geht und was überhaupt nicht geht. Die 2 teilen sich dann häufig am Liebsten Flasche und Schnuller. Die Zeit, bis sich das 2. Kind bewegen kann wird stressig. Da gilt: Einer weint immer. Aber ein 2. Kind bringt nicht nur ein Mehr an Streß und durchwachten Nächten mit sich, sondern auch ein Mehr an Freude, Glück und Geborgenheit. Auf so eine Kampfzeit kann man sich vorbereiten und sie geht vorüber.
Meine Eltern haben mir nichts wertvolleres geschenkt als meine Geschwister, denn dies sind Beziehungen die bleiben in der Zukunft.
Du fühlst Dich gerade nicht schwanger. Jede Schwangerschaft verläuft anders und Deine MUBä sind jetzt schon erweitert. Mache Dir an diesem Punkt mal keine Sorgen. Ich wünsche Dir viel Kraft und Gealssenheit.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von apj 06.12.09 - 12:30 Uhr

Hallo!
Hab jetzt nicht alle Antworten gelesen, aber ich wollte dir nur eben sagen: Meine Mutter ist mit mir schwanger geworden, als mein Bruder noch nicht ganz 3 Monate alt war :-D War wohl schon ne stressige Zeit, als wir ganz klein waren, aber wir sind (und waren schon als Kinder) ein Herz und eine Seele, hatten die selben Freunde, die gleichen Hobbies, usw. Wir haben uns nie gelangweilt, weil wir uns hatten. Meine Mutter meint, sie würde es heute auf jeden Fall wieder genauso machen.
Also, keine Bange, das wird sicher toll ;-)
LG, Alex.

Beitrag von julimond28 06.12.09 - 13:49 Uhr

Hallo,

die Kids meiner Schwägerin und meines Schwagers sind 10 Monate auseinander! Also die kleine ist von Ende Januar und der kleine Mann von Anfang März!

Also es geht!!! Ihr schafft das! Wenn sie größer werden ist es sogar etwas einfacher weil sie sich miteinander ganz gut beschäftigen (natürlich auch manchmal im negativen Sinn, aber es ist ok)
lg

Beitrag von steffi10.11 07.12.09 - 13:18 Uhr

Huhu!

Ich habe 4 Wunschkinder und unsere letzte Maus ist erst 8 mon. und bin nu wieder schwanger!
Es ist unser 5tes und ich/wir freuen uns riesig drauf obwohl es bestimmt auch anstrengend wird!!Wir und ihr auch werden das Kind schon schaukeln#liebdrueck!
Nur Mut !
Wünsch dir alles gute f.d.zukunft!

l.g steffi

Beitrag von cloclo 09.12.09 - 14:32 Uhr

HI, hi,hi. Hatte damals auch eine Höllenangst dass ich es beiden nicht gerecht werden kann, denn mein Sohn war erst 7 Monate alt, da kommen ja noch die 9 Monaten SS dazu, macht 16 Monate Differenz. Am Anfang war es schon hart. Sozusagen, nur wenn ich jetzt wieder rückblicke, denn im Moment mit 2 hast du dann soviel zu tun, beide in den Pampers, der eine Braucht die Flasche der andere der Brei. Ich funktionnierte damals wie ein Roboter, die zweite liess ich länger schreien, als beim ersten. Heute sind die zwei 7einhalb und bald 9, die spielen so schön miteinander, wir gehen öfters ins Kino. Ich dacht damals auch:schaffe ich denn das? JA ICH HABE ES GESCHAFT. Wir Frauen sind UNHEIMLICH STARK, Hàtte ich selbt NIE gedacht dass ich noch solche Reserven hatte damals als noch beide nicht gehen konnten, wir hatten, mein Mann und ich auch mehrere Lachanfälle, es gab Moment die waren einfach sehr lustig. Wünsche Dir Das Beste vom Besten. Wirst sehen, am Anfang ein wenig streng, danach geht es immer besser und wenn die beiden grösser sind haben sie auch etwa die gleichen Interessen vom Alter her. Denn vorallem im Sportbereich : Fussball ist ab 7 Jahren, Kino ab 3 Jahren, Pfadfinder ab 7Jahren (so in der Schweiz) etc. Für meine Tochter die ja 16 Monate jünger ist, haben alle immer eine Ausnahme gemacht und konnte alles früher mit Ihrem Bruder beginnen, und in der Schule haben die beiden NUR 1 Jahr unterschied. EINFACH TOLL#liebdrueckLiebe Grüsse, Claudia