Starke Menstruation

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von klecksi 05.12.09 - 12:01 Uhr

Guten Tag,

ich habe mal eine Frage. Ich bin 40 Jahre und habe seit ca. 4 Zyklen sehr starke Regelblutungen. Meine Mens war eigentlich schon immer stark, aber jetzt.
Beim letzten Zyklus habe ich 8 Tage wirklich sehr stark geblutet (es lief einfach so raus). Musste sogar Inkontinenzvorlagen nehmen zusätzlich zu den super-Tampons. Auch noch am 7 Tag. Daraufhin bin ich zum Arzt ohne Termin. Der sagte nur, es wäre nichts zu sehen, gab mir eine Metherginspritze und Gestagentabletten, die ich auch 12 Tage genommen habe. Bis vorgestern. Seit gestern blutet ich schon wieder extrems. D. h. ich hatte jetzt nur ca. 10 Tage keine Blutung.
So kann es ja nicht weitergehen, bin schon ganz schlapp.

Kann das mit den Wechseljahren zusammenhängen?
Ich habe mein Leben lang nie irgendwelche hormonellen Verhütungsmittel genommen.

LG Klecksi

Beitrag von saskia33 05.12.09 - 12:32 Uhr

Ob es an den Wechseljahren liegt kann ich nicht sagen,hab noch ein bisschen Zeit ;-)

Normal ist das jedenfalls nicht!Meine Schwester (über 40 ;-))hatte das auch mal so schlimm gehabt und bei ihr lag es an einem Geschwür(gutartig) das immer mitgeblutet hat wenn sie ihre Mens hatte.
Sie wurde dann Ambulant operiert und jetzt hat sie keine Probleme mehr ;-)

Ich würde mir einfach ne 2 Meinung einholen wenn du deinem FA nicht wirklich vertraust!

Alles Gute

lg sas

Beitrag von antares01 05.12.09 - 13:38 Uhr

Hallo,

verhütest Du mit der Kupferspirale? Daran kann es auch liegen.

Ich hatte es auch eine ganze Weile extrem schlimm, dazu auch wirklich starke Schmerzen. Mittlerweile ist es weg, ich war bei meiner HP und die hat mir Sepia verordnet. Aber jede Frau braucht da ein anderes Mittel.

Dein Körper muss sicher nur wieder in die "normale Bahn" gelenkt werden, ohne irgendwelche Hormonbomben.

Alles Gute!

Beitrag von myimmortal1977 05.12.09 - 13:48 Uhr

Das kann verschiedene Ursachen haben. Bei meiner Mutter was es eine kindskopfgroße Zyste in der Gebärmutterwand. Sie ist damals umgekippt, weil sie so viel Blut verlor, bei der Regel.

Wenn man tatsächlich so nichts findet, kann man eine Ausschabung der Gebärmutter vornehmen. Bei einigen finden sich dabei Myome oder sonstige gutartige Wucherungen in der GBM. Danach ist es bei vielen besser.

Verhütest Du hormonell? Per Pille? Es gibt verschiedenste Pillenarten, die die Menstruation schwächer werden lassen.

Wenn gar nichts geht, hilft nur eine Entfernung der Gebärmutter. Bei meiner Mama musste mit 33 Jahren alles raus.

LG Janette

Beitrag von klecksi 05.12.09 - 13:55 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich verwende gar keine Verhütungsmittel. Es bestand immer ein Kinderwunsch, der sich leider nie erfüllt hat. Weshalb also jetzt irgendwie verhüten.
Vom Arzt hatte ich nur letztens Gestagentabletten bekommen, weil angeblich sich die GMS nicht so aufbauen soll.
Aber meine Blutung ist diesmal echt der Hammer. Komme gar nicht mehr vom Klo runter. Es läuft so unten nur raus. Habe echt ein wenig Panik, weil ja nun auch noch WE ist. Zum Notarzt will ich damit aber auch nicht. Ich habe aber so gut wie keine Schmerzen dabei, ein ganz minimales Ziehen links. Aber echt fast gar nicht.

LG Kirstin

Beitrag von myimmortal1977 05.12.09 - 16:44 Uhr

ICH würde an Deiner Stelle zum Notdienst oder ins KH fahren. Wenn Du ein Ziehen links hast, ich will Dich ja nicht kirre reden, aber auch unter der Prämisse, dass Du nicht verhütest, würde ich dringend eine Eileiterschwangerschaft ausschließen lassen.

Dir alles Gute!

Janette

Beitrag von amy-2 05.12.09 - 17:58 Uhr

Hallo
Bin auch 40 Jahre alt und meine Mens ist auch stärker gworden , teilweise auch schmerzhafter als früher .
Ich nehme in der 2.Zyklushälfte nun Gelbkörperhormone ein, aber auch weil ich sehr unter Brustspannungen leide .
Dadurch kommt meine Mens auch wieder pünktlicher und nicht mehr so stark .
Nehme bei mir an das es doch der Anfang der Wechseljahre sein könnte . Untersuchungen und Bauchspiegelung waren in Ordnung .
L.G. amy