Fahrradmamas! Wie an Helm gewöhnen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xyz74 05.12.09 - 12:16 Uhr

Hola Zusammen.

vielleicht habt ihr den einen oder anderen Tipp für mich wie ich Dominik (14M) an den Helm gewöhnen kann.
Er hasst schon Mützen und wenn ich ihm den Helm aufsetze flippt er komplett aus.
Wir haben letztens unseren TFK-Hänger zur Probe gefahren und er hat hinter mir nur gebrüllt und versucht das Ding abzuziehen.
Dummerweise hab ich zz einfach keine Alternative um mit ihm von A nach B zu kommen.
Ich hab schon versucht beim Spielen immer wieder mal den Helm aufzusetzen bzw. wir spielen damit.
Aber sobald das Ding in Kopfnähe kommt, rastet der Kurze komplett aus :-(
Wie habt ihr das gemacht um eure Lütten an den Helm zu gewöhnen?
Vielen Dank für ein paar Tipps

Schöne Grüße

Beitrag von emmy06 05.12.09 - 12:26 Uhr

der helm lag mitten unter dem spielzeug und irgendwann begann unser sohn sich den helm selbst auf zu setzen und dann vor den spiegel zu laufen und sich anzuschauen. darin haben wir ihn immer bekräftigt.
auch laufradfahren (dafür wird bei uns der helm genutzt) war ohne helm nicht erlaubt...

all das funktionierte rechnt schnell und nun holt unser sohn den helm schon immer, bevor er laufrad fährt, er besteht regelrecht auf den helm.



lg

Beitrag von pushkin 05.12.09 - 12:54 Uhr

hallo. also ich habe ihr den einfach angezigen und fertig das ist eben so und muss sein. da kann sie auch mal weinen. ich kann sie auch nicht mit kurzen sachen rennen lassen wenn es winter ist. das mit dem geweine mit helm ging paar mal heute weiß sie das es schon üblich ist sie setzt ihn fast schon alleine auf ..

Beitrag von steffi-frank 05.12.09 - 13:18 Uhr

Hallo,

ich denke auch einfach aufsetzen und gut ist. Wir haben Gott sei dank schon mit dem aufsetzen angefangen, da war Hannes 8 Monate alt. Er konnte schon eigenständig sitzen und wir hatten ihn immer im Fahrradsitz mit. Mittlerweile fährt er ja schon Laufrad und fragt als erstes nach dem Helm.

Ich denke einfach konsequent sein und keine Ausnahmen machen. Er akzeptiert ihn sicher bald.

viel Erfolg
Steffi mit Hannes 25m

Beitrag von dany2410 05.12.09 - 20:09 Uhr

Hallo,

bei uns war es relativ einfach, opa hat einen helm, oma hat einen helm, mama hat einen helm, papa hat einen helm da wäre leon ja beleidigt gewesen hätte er keinen bekommen!

seid ein gutes vorbild - Leon hatte auch die - ich mag keine haube - phase, aber mama hat auch eine haube/hut.... so gings dann

lg dany

Beitrag von lieselliesel 05.12.09 - 21:09 Uhr

Hallo,

1. sitz dein Kind im Hänger? Dann braucht es keinen Helm, wenn die Anschnallvorrichtung gut ist. Mit der gleichen Argumentation könnte man sonst auch einem Kind im Auto einen Helm aufsetzen.

2. Trägst du selbst einen Helm???? Du weißt sicher, worauf ich hinaus will.

Ma