Mutterschutzgesetz - 400-Euro-Job

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von devilsbride88 05.12.09 - 12:53 Uhr

Hallo ihr Lieben,

vielleicht kennt sich hier jemand ein bisschen mit dem Mutterschutzgesetz aus. Ich bin in der neunten Woche schwanger und arbeite 4mal pro Woche als Kellnerin. Ich weiß dass man in der Gastronomie bis 22 Uhr arbeiten darf, ich wiederrum arbeite bis2, manchmal 3-4 uhr.
Meine Frage nun, darf ich das und wenn nicht wo bekomme ich eine Sondergenehmigung (falls es so etwas gibt)

Danke schonmal für Antworten,

LG Sarah

Beitrag von mutschki 05.12.09 - 13:01 Uhr

hi

ich arbeie auch auf geringfügige basis in einer kneipe.ich bin da sogar allein. und arbeite auch mal länger als 22 uhr,mal 1 oder 2-3 uhr...
ich weiss gar net ob mein chef das weiss,das man in der ss "nur" bis 22 uhr arbeiten darf etc,jedenfalls hat er mich weder in dieser ss noch in der letzten darauf angesprochen etc,und ich auch nicht. ich möchte solange ich kann,weiter dort arbeiten, und das geht eben nur ,wenn ich auch nach 22 uhr abeite wenn der betrieb es verlangt. wenn nix los ist,kann ich meist schon vorher schließen.


lg carolin

Beitrag von sunflow82 05.12.09 - 13:57 Uhr

Hallo,
ab der 12. SSW darfst du auch nur noch bis 20 Uhr! Arbeite selbst in der Gastro.
Genehmigung kannst bei der Aufsichtsbehörde beantragen, denk aber nicht das das bis 3Uhr geht.
Dafür brauchst du ein Einverständnis des FA, die Notwendigkeit des Betriebes und ein Schreiben von dir das es deine freie Entscheidung ist blabla.
Mein AG wollte das z.B. nicht und hat mich dann anders eingeteilt.

Beitrag von gey24 05.12.09 - 14:58 Uhr

also ich bin jetzt in der 12. ssw und arbeite normalerweise als servicekraft bei konzerten etc. allerdings draußen im empfangsbereich und nicht in der konzerthalle.

mein chef hat mich gleich nach hause geschickt als er erfuhr das ich ss bin weil es 1. zu laut ist und 2. die arbeitszeiten nicht gestattet sind, er hatte sich vorher nochma extra informiert...

da ich eigentlich nur 8 tage im monat arbeiten würde, wäre die uhrzeit an sich kein prob aber die lautstärke stellte ein problem dar, es soll in der ss besonders schaden und daher ist es auch im muschugesetz verankert das ss-frauen nicht bei so einer lautstärke arbeiten dürfen.

ich denke das es bei dir auch nicht gerade leise ist, daher rate ich dir erstma mit deinem fa zu sprechen und dann mit deinem chef, vllt kann man da ja was machen...

Beitrag von hexelilu 05.12.09 - 19:28 Uhr

Bin selbst auch in der Gastronomie tätig! Es gibt einen Tarifvertrg in dem das mit dem Mutterschutz geregelt ist. uND nein du darfst bis Ende des 3. Monats nur bis 22 Uhr arbeiten und danach dann nur noch bis 20 Uhr, das alles gilt ab dem Tag der Bekantmachung der Schwangerschaft beim Arbeitgeber!