Baby hebt auf dem Bauch liegend den Kopf nicht hoch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sweety08314 05.12.09 - 13:21 Uhr

Wer kann mir sagen ob das normal ist. Mein Kleiner Mann (13.09.09) wenn er auf dem Bauch liegt dann hebt er den Kopf nicht hoch weil er es viel schöner findet die Unterlage abzulecken. Das einzige was er macht ist den Po anzuheben und versucht sich mit den Beinen weg zu drücken. Was kann ich da machen das er den Kopf anhebt? Hoffe auf eure Antworten. Lg Katja und Benny

Beitrag von naddelchen86 05.12.09 - 13:32 Uhr

Hast du ihn mal mit einem Spielzeug gelockt!? Ansonsten fällt mir ein...wenn du ihn an die Bettkante legst, dann kann er den Kopf nirgens ablegen, vielleicht übt er dann ein wenig? Natürlich gut festhalten dabei.
Viel kann man da auch nicht machen! Mit fast 3 Monaten sollten sie das eigentlich können!

Beitrag von sweety08314 05.12.09 - 13:35 Uhr

ja habe es mit Spielzeug probiert. Am Anfang hat er ja auch immer den Kopf gehoben aber seit dem er seine Zunge entdeckt hat ist das viel lustiger.

Beitrag von naddelchen86 05.12.09 - 13:36 Uhr

Hehe *lach*
Vielleicht hat er noch keine richtige Lust, da er keinen Grund sieht den Kopf zu heben. Er wird es sicher irgendwann machen, von ganz allein!

Beitrag von cludevb 05.12.09 - 13:32 Uhr

*grins*

ich würd jetzt mal pauschal antworten:
nicht ungeduldig sein und warten bis er es macht... spätestens wenn er rausfindet dass es nicht pralle ist sich vorwärtszuschieben und die nase über den boden zu ratschen :-p

LG

Beitrag von sweety08314 05.12.09 - 13:36 Uhr

am Anfang hat er es gemacht aber jetzt eben nicht mehr. und das wundert mich. aber vielleicht bin ich wirklich zu ungeduldig.

Beitrag von claudia.ef 05.12.09 - 13:38 Uhr

Hallo,
meine Tochter mag es auch nicht. Ich war jetzt mit ihr bei einen Physiotherapeuten, bei ihr wurde eine Blockade festgestellt. Jetzt läuft es etwas besser und wir üben, üben, üben, damit sie sich hoffentlich irgendwann daran gewöhnt und sich auf den Bauch wohler fühlt. Vielleicht läßt du Deinen Sohn auch erstmal untersuchen.

Beitrag von sweety08314 05.12.09 - 13:45 Uhr

Muss nächste Woche eh zur U4 und da werde ich es mal ansprechen und ausserdem schaut sie sich das ja eh an.

Beitrag von claudia.ef 05.12.09 - 13:57 Uhr

Also mein Arzt hat es bei der U4 nicht gemerkt bzw. kam garnicht erst auf die Idee, er meinte zu mir, egal ob sie weint oder nicht, ich soll sie auf den bauch legen. Den Tipp bekam ich erst im Nachhinein von einer Hebamme, bei der ich einen PEKIP-Kurs mache.
Sie meinte, manche Ärzte, wobei ich da jetzt nicht deinen KIA persönlich angreifen will, kenn ihn ja nicht, wollen erstmal Kostne sparen und sagen, versuch es mal noch ohne!
Mir war das egal, lieber bezahle ich erstmal die vorerst 2 Behandlungen.
Wenn der Physiotherapeut etwas feststellt, hast Du ja ein Recht auf Rezept durch Deinen Arzt, soweit ich weiß, und bekommst das Geld im Nachhinein wieder!

Beitrag von trudeline26 05.12.09 - 13:55 Uhr

Das ist normal!
Mit nichtmal 3 Monaten ist das total normal.
Meine Tochter hebt seit 2 Wochen den Kopf richtig und sie ist über 4 Monate alt und das ist absolut im Rahmen.
Lass Dich nicht verunsichern. Es kommt "über Nacht".
Meine Tochter konnte es plötzlich super. Sonst immer nur 20 Sekunden und das auch nur mir 1cm über dem Boden hängend. Plötzlich klappte es perfekt und auch 10 Minuten am Stück (und mit lächeln)
Aber wie schon gesagt, Deine ist nichtmal 3 Monate alt!!!! Erwarte nicht zu viel auch wenn hier im Forum immer alle alles schon viiiiel früher können. Die, dessen Kinder sich "normal" entwickeln posten dies nicht sofort hier sondern nur die, dessen Kinder alles viel früher können..... ja ist doch so.... sorry!

Beitrag von trudeline26 05.12.09 - 14:00 Uhr

Hab noch vergessen zu schreiben:
Leg ihn mehrmals täglich kurz auf den Bauch, auch wenns noch nicht gut klappt. So trainiert er seine Nachenmuskeln und du wirst überrascht sein-plötzlich klappt es.
Theraoieren kannste ihn immernoch wenn er's mit 4-5 Monaten noch genauso macht wie momentan.
man muss nicht immer gleich zum therapeuten rennen.

Beitrag von koerci 05.12.09 - 17:40 Uhr

Huhu!! Ich hab damals auch gedacht "Oh man, wieso hebt sie den Kopf nicht? Vielleicht hat sie irgendwas...!?!?" Bei der U4 konnte sie es immernoch nicht, und der Arzt meinte nur, sie wäre halt noch ein bißchen faul :-p Hab sie täglich immermal kurz auf den Bauch gelegt bis sie angefangen hat zu meckern...und siehe da: eine Woche nach der U4 hat sie auf einmal gaaaanz weit den Kopf gehoben und gehalten :-D Seit sie es kann, motzt sie auch nicht mehr, wenn sie auf dem Bauch liegt. Lass ihm Zeit, er lernt es von alleine. Hast halt auch nen kleinen Faulpelz :-p LG, Kerstin mit Inci 15.07.09

Beitrag von emeri 05.12.09 - 18:35 Uhr

hey,

meine KiA bei der mutterberatung meinte: legen sie das baby in die bauchlagen, legen sie sich davor, dass sie fast nase an nase liegen, dann halten sie die oberarme des babys und bringen sie die abgewinkelten arme des kindes auf die unterlage (so, wie man manchmal dalehnt, wenn man sich z.b. mit beiden armen auf einen tisch lehnt etc.) - und machen sie faxen.

ich denke, das ist zumindest eine möglichkeit die man ausprobieren kann. meiner hat es aber eigentlich ziemlich schnell von alleine geschafft.

lg emeri