Mein Bruder wird vieleicht ungewollt Papa ist das Zeitlich richtig??

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von dome77 05.12.09 - 13:36 Uhr

Hallo!!!
Ich habe selbst zwei süße Jungs und bin sehr glücklich darüber der große ungeplant der zweite war geplant.
Nun zu meinem eigentlichen Problem so sehr ich mir wünschen würde Tante zu werden und es schon oft erwähnt habe#bla so denke ich das mein Bruder einer "Frau"ins Netz gegangen ist die eiskalt geplant hat schwanger#schwanger zu werden-keine Ausbildung-0815 Jobberin in einer Kneipe-hat den Stempel bei uns im Ort auf der Stirn das sie jeden Mann mit nachhause nimmt(umsoschlimmer das mein Bruder es ausgenutzt hat und das auch noch ungeschützt)und hätte auch noch eine Ausbildung haben können(ohne Schwangerschaft)#aerger
Also ich bin eher so das ich mir erst meine eigene Meinung bilde bevor ich jemanden verurteile.......aber die e-Mails,Sms an meinem Bruder und das was sie selber rumerzählt sagen mir nichts gutes#gruebel.
Das schlimme noch sie muß schon im 3.Monat gewesen sein als mein Bruder es erfahren hat und das von anderen Kneipen Besuchern nicht mal von Ihr selbst.
Nun zur eigentlichen Rechnung mein Bruder schwört mir hoch und heilig das sie am 11.4.09 nur einmal Sex hatten rausgefunden hab ich jetzt das ET 1.1.10 ist (schreibt sie selbst ins Internet)nach langem rechnen hin und her doch fast nicht möglich oder.....nach meiner Rechnung müsste sie da schon um die 2.ssw gewesen sein...oder???#kratz
Sie schwört sie hätt mit keinem anderen Sex gehabt.
Einerseits sage ich schön dumm gelaufen(für meinen Bruder) dann kümmere Dich auch drum andererseits finde ich Frauen abscheulich die es darauf anlegen und Männer wie meinen Bruder in den finanziellen Ruin treiben.(weil keine Lust zu arbeiten)#aergerVaterschaftstest müssen ja glaube ich auch erst genehmigt werden oder?Aber alle hier sagen schon das wir zusammenlegen um den zu bezahlen ist ja nur so ne rechtliche Sache!
Naja vieleicht kann mir ja jemand sagen ob ich nun Tante werde oder nicht...weil dann istes Familie und hätte schon Kontakt zum kleinen Wurm....bin halt ein Familienmensch#gruebel
Danke schonmal für Antworten
GLG

Beitrag von october 05.12.09 - 13:43 Uhr

Hallo,
wenn man in den Geburtsterminrechner hier bei Urbia den 11.4.09 als Tag der Zeugung eingibt, wird der 2.1.10 ausgerechnet. Klingt also sehr wahrscheinlich, dass dein Bruder der Vater ist (wenn sie nicht noch zeitgleich mit anderen Sex hatte).
Die Schwangerschaftswochen werden ab Beginn der letzten Regel berechnet, demnach ist man zur Zeugung schon der 2-3 SSW.

LG Annika

Beitrag von hummels 05.12.09 - 13:43 Uhr

hab grad mal gegoogelt, also wenn sie am 11.04. sex hatten, dann ist bei einem 28-Tage-Zyklus der Entbindungstermin tatsächlich der 02.01.2010...
dann wirst du wohl tante werden...

Beitrag von hummels 05.12.09 - 13:45 Uhr

du kommst auf die 2. ssw, weil die ersten beiden wochen, in denen sie ja noch gar nicht schwanger war, mitgerechnet werden! sprich zwei wochen vorher hatte sie das letzte mal ihre mens!

Beitrag von dome77 05.12.09 - 13:59 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten...bin ich blöd#klatsch hätt ich ja auch selber drauf kommen können....Nja dann ist es halt so dann muß sie sich warm anziehen werde ansprüche stellen#huepf naja aber liebevoll....obwohl ist ja schon echt gemein geplant......aber wer den Spass hat mus auch dafür zahlen....
Danke nochmal
GLG

Beitrag von sonneblume5 05.12.09 - 14:19 Uhr

Will dich nicht enttäuschen, aber als Tante hast du keine Ansprüche auf Umgang oder so.
Das geht nur, wenn die Mutter dies freiwillig zulässt.

Anders wäre es, wenn das Kind älter wäre und man jahrelangen Kontakt hatte, dann wäre dies möglich mit dem Umgang.

SIE als die Mutter wird für sich und das Kind Unterhalt beansrpuchen können. Sie für sich 3 Jahre lang.
Und zur Babyausstattung und den SSW-Kosten muss dein Bruder die Hälfte dazubezahlen.
Falls sie das weiss.

Beitrag von babe-nr.one 05.12.09 - 20:52 Uhr

ANSPRÜCHE stellen?#rofl-und die wären?
wenn sie nicht will, das du das kind siehst, dann siehst du das kind wohl auch nicht;-)

Beitrag von carrie23 07.12.09 - 10:51 Uhr

DU willst Ansprüche stellen?
Na dann, du hast aber keinerlei Ansprüche an deinem Neffen oder der Nichte:-p

Beitrag von Selbst schuld 05.12.09 - 15:30 Uhr

Wenn man doch weiss was diese "Dame"für eine ist warum hat er sich kein Gummi angezogen?
Junge junge manche denken auch nur von 12 bis Mittag#augen
Und in den Ruin hat er sich durch seine Dummheit doch selbst getrieben!
Lg

Beitrag von babygirlinside 05.12.09 - 16:35 Uhr

hallo!!

wegen dem vaterschaftstest....

mittlerweile ist es so, dass die zustimmung der mutter nicht mehr benötigt wird! also, wenn ihr einen test machen wollt, dann tut es, auch wenn sie es nicht will

Beitrag von blaue-rose 06.12.09 - 11:54 Uhr

Hallo dome77,


so wie es für mich aussieht beteiligst du dich auch an dem sogenannten " Rufmord" gegenüber der Frau.

Sie ist angeblich in eurem Dorf bekannt und dein Bruder hat mit ihr ungeschützten Sex, somit ist er in meinen Augen ganz bewusst das Risiko eingegangen Vater zu werden.

So wie ich es kenne sind die sogenannten heimlichen Vaterschaftstest verboten. Dein Bruder hat die Möglichkeit die Vaterschaft nicht anzuerkennen und es auf eine Vaterschaftsklage ankommen zu lassen was aber mit Kosten für ihn verbunden ist. Ein Gericht wird vermutlich einen heimlichen Vaterschaftstest nicht anerkennen.

http://www.vaterschaftstests.de/de/vaterschaftstest-aktuelles.htm#GDGBundestag


Freundliche Grüße

Beitrag von dome77 07.12.09 - 07:07 Uhr

Hallo!
Vielen Dank für deine Antwort!

Aber.....ich beteile mich weder an den Rufmord noch habe ich erwähnt das mein Bruder einen heimlichen Vaterschaftstest anstrebt,das dies nicht richtig ist und das er dann nicht anerkannt wird das wissen wir....#kratz

und das er so blöd war und nur an #sex und seine befriedigung gedacht hat das hatte ich wohl auch erwähnt#gaehn

Es ging uns nur darum ob er wirklich in Frage kommen könnte oder das evtl.noch jemand anderes beteiligt ist,und sie selber erzählt es in Ihrer Arbeit/Kneipe herum und der potentielle Vater erfährt es von anderen,und es ist so klein hier das selbst meine Kollegen(ein Altenheim,keine Kneipe oder ähnliches) von dieser Geschichte erzählen ohne das sie wissen was ich weiß#gruebel.
.......und unseren Unmut das Frauen so :-[ sein können und Kinder in die Welt setzen und auf Vater Staat hoffen weil keine Lust zum arbeitem(eigene Aussage) denn wer vom Amt lebt ,lebt ziemlich gut........#klatsch da sieht man schon die Blödheit........

Nochmals er weiß jetzt das er zu 99,9 % der Vater sein könnte,und setzt sich jetzt damit auseinander um evtl.ein liebender Papa zu werden......wenn sie endlich mal Antwortet und ihm die Chance gibt........#gruebel

Beitrag von sonneblume5 06.12.09 - 12:58 Uhr

Solch ein Test würde aber vor Gericht NICHT anerkannt werden.
Es geht um das Recht des Kindes auf informationelle Selbstbestimmung.

Beitrag von stimmt so nicht 07.12.09 - 23:26 Uhr

FALSCH!!!

Diese vaterschaftstest sind mittlerweile wieder verboten und man kann bestraft werden wenn man es trotzdem heimlich tut.

Beitrag von janimausi 07.12.09 - 01:06 Uhr

Hi, wie meine Vorrednerinne dir ja schon geschriebenm haben kommt das zeitlich vollkommen hin...
Heißt abre nich das dein Bruder das Kind einfach so anerkennen muss oder ihr den Vaterschaftstest heimlich machen müsst...
Wird auch gar ncih anerkannt...
Wenn der Wurm da ist, muss die Vaterschaft sowieso übers Jugendamt anerkannt werden, und da kann er sagen das er einen Test will...
Dieser läuft dann übers JA...
Wie das dann mit den Kosten ist weiß ich grad nicht, aber ich glaub sollte er der Vater sein, muss er den Test bezahlen, sollte er es nicht sein muss die werte Dame den Test bezahlen.

LG Janina

Beitrag von s.cheri. 07.12.09 - 11:26 Uhr

hallo dome77!

laut et scheint dein bruder ja als vater in frage zu kommen. was ihr jetzt daraus macht, liegt allein an euch.

wenn du dich als tante kümmern möchtest, finde ich das toll.
vielleicht lernst du die frau dann auch von einer ganz anderen seite kennen. die leute reden halt gerne über menschen, die irgendwie anders/auffällig sind. wenn die dame nun sehr offen mit ihrem sexualleben ist, gerne kurze sachen trägt und sich nicht in einen allseits anerkannten bürojob drängen lassen will, ist das geläster schnell da. das sagt aber nichts über den menschen aus.
immerhin scheint dein bruder ja irgendetwas an ihr gefallen zu haben. ;)

es wär halt schön, wenn ihr euch als familie annähern könntet, um des kindes willen.
ob du ansprüche als tante hast..ich habe mal irgendwo gehört, dass nahe verwandte ansprüche geltend machen können, aber wissen tu ich das wirklich nicht, da ich mir darüber keine gedanken machen muss. andere user haben ja schon geschrieben, dass das nicht geht.

lg
cheri

Beitrag von hexlein77 07.12.09 - 18:25 Uhr

#pro wenn du dich als Tante um den/die kleine kümmern willst!
Aber anscheinend ist hier heute mal wieder so der ein oder andere Zickenalarm angesagt! ;-):-p

Ich find deine Einstellung jedenfalls gut! :-D

Beitrag von sonneblume5 07.12.09 - 21:04 Uhr

Sicher, sich kümmern wollen ist in Ordnung.
ABer lies doch mal den 1. BEricht durch, da redet sie ganz schlecht über die KM und redet von "Ansprüche stellen", was ihr so nicht zusteht.

Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob es ihr wirklich um das Kind geht.

Beitrag von hexlein77 08.12.09 - 09:17 Uhr

Entschuldige bitte, aber schon mal was von Empathie gehört oder auch zwischen den Zeilen lesen???

Meine güte, so wie ihr das alle auffasst hast sie das doch gar nicht gemeint mit den "Ansprüchen"!

Wenn hier alles so auf die Goldwaage gelegt wird, was man schreibt, sollte man vielleicht gar nichts mehr schreiben! Oder vielleicht erstmal nachfragen wie was gemeint war!

Alle beschweren sich über sie wie sie über die KM redet! Wisst ihr denn wie sie wirklich ist? Kennt ihr sie? Wisst ihr das sie es wirklich nicht drauf angelegt hat SS zu werden um nicht mehr arbeiten zu müssen??? NEIN!!! Aber SIE kennt sie!

Ihr maßt euch an, ihr zu unterstellen sie redet schlecht über sie und sie hätte das mit den Ansprüchen so und so gemeint....ihr seid doch dann nicht besser mit unterstellungen!!! Man man man, erst Nachdenken und DANN schreiben! Und vor allem:

SChaut doch auch mal über den Tellerrand und nehmt die Scheuklappen von den Augen!

zum :-[

Beitrag von dome77 08.12.09 - 08:31 Uhr

Hallo Hexlein!

Vielen #danke auch für deinen Beitrag!
Ich merk schon das man hier ein wenig angegriffen wird,ich denke das mein erster Beitrag nicht so zickig ist wie gesagt das einzige was ich nicht gut finde das es Frauen gibtdie es drauf anlegen....#bla......du weißt schon hatte ich schon im Beitrag erwähnt und zweitens ich würde mich wirklich freuen den kleinen zu sehen,unsere Familie ist schon nicht so groß......und ich hab ja eh schon öfters angemerkt wann ich mal Tanta werde;-) Naja die Umstände sind jetzt nicht die besten,aber ich denke wir bekommen das hin hab gestern erst noch mit meinem Bruder darüber gesprochen,er will die KM "freundlich"kontaktieren und über alles reden wird ja auch nun Zeit......bin mal gespannt was die Zukunft bringt!

einige hier waren wirklich sehr nett und hilfreich
LG