starke schmerzen am oberkiefer/ohr

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von gey24 05.12.09 - 14:04 Uhr

hallo,

ich hab seit zwei tagen ein problem...

vorgestern hatte ich immer wenn ich gähnte schmerzen am ohr, also eigentlich mehr am kieferknochen, ist etwas schwer zu beschreiben...

gestern fing es dann an beim kauen und reden weh zu tun, abends war der schmerz dann dauerhaft da...

seit heute morgen hab ich so ein dumpfes gefühl in dem bereich der sich ständig mit schmerzen abwechselt...

der schmerz zieht sich mittlerweile hoch zur schlefe und runter zum hals, bei jedem schlucken hab ich starke schmerzen und ich kann kaum noch reden, wenn dann lispel ich etwas weil ich meinen mund nicht richtig öffnen kann...

kann mir jemand sagen woher das kommen könnte?

ich kann heute unmöglich zu einem arzt fahren und auch morgen ist es nicht möglich, zumal ich auch nicht weiß was für ein arzt zuständig ist...

Beitrag von honey.bee 05.12.09 - 14:50 Uhr

wird der Schmerz mehr wenn du mit dem Kopf nach unten gehst?
Nebenhölen evtl. versuche zu inhalieren
evtl. wenn du noch zur Apo kommst Sinupret Forte, nimmt auch den Schmerz etwas

Beitrag von gey24 05.12.09 - 15:03 Uhr

danke für deine antwort

also wenn ich den kopf nach unten neige hab ich keine probleme aber wenn ich ihn wieder anhebe tuts etwas weh.

mit medis bin ich eher vorsichtig weil ich in der 12. ssw schwanger bin und meinem baby nicht schaden will...

Beitrag von doucefrance 05.12.09 - 14:52 Uhr

Hallo,
ist es vor der Ohr auch geschwollen, also ab Mitte Ohr bis runter zum Hals?
Hatte ich vor 2 Wochen, bei mir war es eine Ohrspeicheldrüsenentzündung hervorgerufen durch einen grippalen Infekt. Ich war erst bei meinem Hausarzt, der mich dann aber zum HNO Arzt überwies.
Tat echt übelst weh, es ist besser wenn Du doch zum Doc gehst, das kann nämlich vom Virus bis hin zum bakteriellen Infekt alles sein. Und bei einem bakt. Infekt sind Antibiotika notwendig, da kommst Du dann nicht drum herum.

Könnte aber auch das Kiefergelenk sein, das entzündet ist, oder der Gesichtsnerv,....
Mit alledem ist nicht zu spaßen, von den Schmerzen her ganz abgesehen...

Also bitte lieber zum Doc (einfach in den normalen Notdienst, der wird dann schon sagen ob noch ein Facharzt notwendig ist)

Liebe Grüße und gute Besserung

Beitrag von gey24 05.12.09 - 15:04 Uhr

danke für deine antwort

also es fühlt sich von außen her schon etwas geschwollen an aber es ist nichts zu sehen.

man ich hab echt angst das es etwas von dem ist was du geschrieben hast, zumal ich in der 12. ssw schwanger bin und möglichst keine medis nehmen will...

wenn es heute abend nicht besser ist werd ich dann wohl doch noch zum doc gehen, dann muss das halt ma sein...

Beitrag von dd70 05.12.09 - 15:41 Uhr

Hallo,

sag mal hast Du Deine Weisheitszähne noch?-Es kann sein das sie anfangen zu drücken.
Es kann aber auch vom Kiefergelenk kommen...Du solltest auf jeden Fall am Montag zum Zahnarzt gehen...
Wir behandeln so etwas mit Akupunktur und Schienentherapie, also ohne Gefahr für Dein Würmchen :-)

LG

dd70

Beitrag von gey24 05.12.09 - 15:55 Uhr

danke für deine antwort

meine weisheitszähne wurden schon vor ein paar jahren rausgeschnitten, also von da kann es nicht kommen, meinst du das montag reichen wird? dann könnt ich wenigstens ne überweisung vom doc holen und somit ein bisschen geld sparen...

man und ich hab so ne panik vor zahnärzten, hoffentlich geht da alles gut...

Beitrag von dd70 05.12.09 - 16:00 Uhr

Eine Überweisung für den Zahnarzt gibt es nicht vom praktischen Arzt. Zahnarzt ist extra.., leider.
Es können die Kiefergelenke sein. Überbelastung durch knirschen, oder pressen, aber auch als Folgeschaden von der Weisheitszahn OP...
Bis Montag reicht es zu warten, aber am besten sofort morgens dort auf der Matte stehen.

LG

dd70

Beitrag von kruemmel-nils07 06.12.09 - 13:24 Uhr

HI,
klingt für mich fast nach einer Entzündung im Kiefergelenkt oder aber, das das Giefergelenk aus der Gelenkpfanne gerutscht ist...#schock
Ist sehr schmerzhaft und kommt meist nach einmaligen auftreten immerwieder... :-[#heul
Geh doch mal zum orthopäden oder aber auch zum ZA.....#schein

bin Zahnarzthelferin und hatte es auch schon sehr häufig....#schwitz

Kann es sein das du bewussst oder auch unbewusst mit den Zähnen knirscht??????#zitter

LG Nadin

Beitrag von gey24 06.12.09 - 14:54 Uhr

hallo,

danke für deine antwort.

also ich knirsche nicht mit den zähnen, zumindest ist es mir oder meinem partner noch nicht aufgefallen.

seit gestern ist leider keine besserung eingetreten aber zum glück auch keine verschlechterung, ich ernähre mich erstma von suppen (da ich zur zeit nicht kauen kann) aber morgen fahr ich gleich zum arzt...